Anzeige

Das Surface Laptop Go gibt’s nun auch in Deutschland

Zum Ende des Jahres bekommen „die Lager“ noch neue Hardware angeboten. Aufseiten von Apple gibt’s beispielsweise drei neue M1-Geräte – und Microsoft bringt am Tage des 35. Geburtstages das Surface Laptop Go nach Deutschland. Preislich startet dieses Notebook bei 613,14 Euro. In dieser Konfiguration erhaltet ihr einen Intel Core i5 der zehnten Generation, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz. Außerdem ist ein Touchscreen mit 12,4 Zoll Diagonale und 1.536 x 1.024 Pixeln als Auflösung an Bord.

Wollt ihr den Arbeitsspeicher auf 8 und die Kapazität auf 128 GByte aufpeppen, sollt ihr 778,86 Euro zahlen. Noch höher hinaus geht es mit 8 / 256 GByte für 973,82 Euro. Der Prozessor bleibt bei allen drei Ausstattungsvarianten identisch. Zur Wahl stehen für euch die Farben Eisblau, Sandstein und Platin. Wichtiger Hinweis dazu: Der Fingerabdruckscanner im Powerbutton zur Anmeldung über Windows Hello ist erst ab der mittleren Ausstattungsvariante integriert.

Technische Daten Surface Laptop Go
  • 12,4-Zoll7-PixelSense-Touchscreen, 1.536 x 1.024 Pixel (148 PPI)
  • Intel Core-i5-1035G1-Prozessor der 10. Generation
  • Grafik: Intel UHD-Grafik
  • RAM: 4 GB oder 8 GB LPDDR4x RAM
  • Speicherplatz: eMMC: 64 GB / SSD: 128 GB, 256 GB
  • Verbindungen: 1x USB-C, 1x USB-A, 3,5-mm-Kopfhörerbuchse, 1x Surface Connect-Anschluss
  • Abmessungen / Gewicht: 278,18 mm x 205,67 mm x 15,69 mm / ca. 1,1 kg
  • Akkulaufzeit: Bis zu 13 Stunden
  • Sicherheit: Firmware TPM
  • Kameras, Video und Audio: 720p-HD-f2.0-Frontkamera, Zwei Fernfeld-Studiomikrofone, Omnisonic-Lautsprecher mit Dolby Audio
  • Software: Windows 10 Home im S-Modus, Microsoft 365 Familiy 30-Tage-Testversion
  • Funkverbindung: Bluetooth Wireless 5.0-Technologie, WLAN 6: 802.11ax kompatibel
  • Sensoren: Umgebungslichtsensor
  • Gehäuse: Oberseite aus Aluminium / Basis: Polycarbonatharz-Verbundsystem mit Glasfaser und 30 % recycelten Post-Consumer-Materialien
  • Farben: Eisblau, Sandstein und Platin
  • Lieferumfang: Surface Laptop Go, 39-Watt-Netzteil, Schnellstarthandbuch, Sicherheitshinweise und Garantiebelege
  • Preis: ab 613,14 Euro

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich frage mich wer den Microsoft Schrott noch freiwillig kaufen wird.
    Wenn ich das richtig verfolgt habe will Microsoft eine sperre einbauen das nicht nicht mehr möglich sein wird das Betriebssystem downzugraden.
    Reparieren lässt sich die Hardware auch schlecht bis gar nicht.
    Mein erstes und auch letztes Surface ist durch die tollen Updates immer schlechter zu gebrauchen.
    Über Nacht verliert der Akku über 20% weil es sich scheinbar nicht ausschaltet.
    In einem Forum hatte ich ein Registry hack dazu gefunden. Danach ging es eine Weile bis ein Update kam und alles wieder überschrieben hat.
    Das Wlan funktionierte plötzlich nach einem Update auch nicht mehr etc. etc.
    Das ein Hersteller der seine Eigene Hardware und Software Produziert derart schlecht abliefert ist erschütternd.

  2. Mittlerweile bin ich einem MacBook gar nicht so abgeneigt. Werde aber definitiv den M2 Chip und ein Redesign abwarten.

  3. Viel zu teuer für die miesen Specs und die schlechte Displayauflösung. Selbst das 10″ Surface Go hat 1920×1200.

    Außerdem ist ein Surface im Namen eine Garantie für Bugs ohne Ende. Mein Surface Go ist ein tolles Gerät, schaltet sich sich andauernd plötzlich ab und Dinge wie Displayausrichtung haben auch irgendwann aufgehört zu funktionieren.

  4. Ich finde die Surface Geräte ja top. Aber diese Auflösung, nicht vorhandene Tastaturbeleuchtung und die Basisausstattung sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Dann doch lieber das 13″ Einstiegsmodell, wenn es kompakt sein muss.

  5. konnte ich mir noch nicht angucken, die Frage ist wie laut ist der Lüfter und die Akku Laufzeit, Surface ist mehr die Konkurenz gegen Chromebook was auch komisch ist das nur eine Farbe gibt bei 620€, als Tipp Maschine braucht man keine 8 GB ram , ich schreibe gerade von ein LENOVO Chromebook C340-15.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.