Das soll das OnePlus 5T sein

Zum OnePlus 5 T habe ich hier im Blog bereits schon einiges geschrieben. Ein Ärgernis für all jene, die jüngst erst ein OnePlus 5 kauften und ein Segen für die, die noch gewartet haben. Was das OnePlus 5T besonders machen soll? Nicht viel: Weniger Rahmen, mehr Display. OnePlus ist Teil des chinesischen BBK-Electronics-Konzerns, der mit den Marken Vivo, Oppo und OnePlus zu den fünf größten Smartphone-Herstellern der Welt gehört. Die anderen Marken des Unternehmens zeigten schon Smartphones mit dünnem Rahmen, vielleicht logisch, dass OnePlus nachzieht um den derzeit steigenden Trend nach „viel Display, wenig Rahmen“ bei den Enthusiasten zu befriedigen.

Evan Blass, aka evleaks, ist in der Szene kein Unbekannter: Was er zeigt, wird höchstwahrscheinlich auf den Markt kommen. Er teilte neulich schon mit, dass das OnePlus 5T noch in diesem Jahr auf den Markt kommt, aller Voraussicht nach im November. Nun zeigt er aktuell einen Teil eines angeblichen Pressebildes.

Ob Blass einem guten Fake aufgesessen ist oder ob wir hier den „real deal“ sehen? Ich würde angesichts seiner Historie von letzterem ausgehen. Ich denke, dass wir ab jetzt in hoher Schlagzahl Neuigkeiten vom OnePlus 5T zu hören bekommen. Und dies, obwohl das Smartphone-Neuvorstellungsjahr gefühlt fast um ist. HTC hat noch etwas zu zeigen und wahrscheinlich eben OnePlus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

21 Kommentare

  1. Ich checks nicht mehr… Dachte es kommt keine T-Version, sondern geht direkt zum 6er über?

  2. Ich werde das blind bestellen, sobald das möglich ist

  3. Es ist doch schon seit einiger Zeit bekannt, dass ein 5T kommt und das Design ist auch schon bekannt. Das 5T wird vermutlich äußerlich baugleich zum Vivo X20 sein. Hinter beiden steckt der Mutterkonzern BBK Electronics. Von daher gehe ich stark davon aus, dass das Pressebild echt ist.

  4. Hallo Caschy, wie du richtig anmerkst, gehört OnePlus, Oppo und Vivo dem Unternehmen BBK.
    Oppo und Vivo haben bereits neue Modelle vorgestellt: Oppo R11s und Vivo X20, die auch sicherlich sich das gleiche Baukastensystem teilen. Und wie bei letzten mal, wird sicherlich dieses als Basis für OnePlus 5T dienen.

    Hier das Oppo R11s (https://www.opposhop.cn/products/439.html)
    und das Vivo X20 (https://www.vivo.com.cn/vivo/param/x20)

    Beide sehen sich zum verwechseln ähnlich…. 🙂

    Alles in allem also ein Update des Bildschirms und der Kamera (mehr Megapixel). Und wenn ich in die Kristallkugel schaue, sehe ich eine Preiserhöhung um die 50€

    PS.: Ich bin ja gespannt, ob OnePlus wieder die Sülze von wegen „wir sind ja ein kleines StartUp etc“ als Begründung bringen wird. 🙂

  5. Warum ist das für oneplus5 Käufer ärgerlich, wenn ein neues Gerät rauskommt? Check ich nicht…

  6. Hätte ich mir das 5er gekauft würde ich mich veräppelt fühlen. Als OP3-Nutzer könnte ich mir das 5T schon vorstellen. Nach den vielen Querelen mit dem OP5, warte ich dann aber lieber die ersten Tests ab.

  7. Ich als Oneplus 5 Käufer fühle mich schon verärgert wenn 3 Monate nach dem Kauf schon wieder das nächste „Flagship“ herauskommt und dadurch der Wert des aktuellen Gerätes fällt. Aber einen großen Vorteil sehe ich nicht durch den größeren Bildshirm, da der Platz wieder durch die Navigationsleiste drauf geht. Und den FP-Sensor auf der Rückseite findet ich eher als Nachteil.

  8. Das muss hart sein, wenn man sich ein Smartphone kauft um das aktuelle „Flagship“ zu besitzen und nicht, weil es einem gefällt. Bei dem was im Jahr an neuen Geräten rauskommt wird man ja nie glücklich werden 😉

  9. Bin äußerst zufrieden mit meinem OP5. Sehe hier keinen wirklich Vorteil gegenüber dem 5er. Der kleinere Rand birgt zu viele Nachteile für mich (FP Sensor auf der Rückseite ist einfach ein Workaround, der mir nicht liegt).

  10. Habe im Moment das OP 3 und bin mit dem super zufrieden, aber das ist das gleiche, wie vor nem Jahr mit dem 3T.

    Ich finde das aber nicht schlimm, wenn es was besseres gibt, warum soll man das dann nicht auch nutzen? Samsung hat auch im März das S8 gebracht und vor kurzem das Note 8, wobei dieses auch besser ist. Oder Apple mit dem 8er und dem X. Von daher ist das doch im Moment mode, ein top Produkt rauszuhauen und dann wieder eins. Zwingt ja keiner jemanden, sich immer das neuste kaufen zu müssen.

    Ich persönlich werde mir auch das 5T nicht zulegen und werde mindestens bis zum 6er, wenn nicht dann vielleicht zum eventuellen 6T warten.

  11. Wolfgang D. says:

    Dann wird der Preis für das „alte“ OP5 sicher steigen, nachdem er teilweise ins bodenlose gefallen war.

  12. Wolfgang D. says:

    @me „fwarum ür oneplus5 Käufer ärgerlich, wenn ein neues Gerät rauskommt“

    Weil es bei Oneplus praktisch das Supportende für „alte“ – vor wenigen Monaten gekaufte – Geräte bedeutet.

  13. Mir ist es prinzipiell eigentlich egal 😀 Ich hab das OP 2 mit Android 8 und es läuft absolut flüssig und perfekt. Wozu also ein neues kaufen?
    Meine Frau hat das OP One mit aktuellem 7.1er Android und auch das rennt noch wie am ersten Tag (einzig die Kamera bemängel ich). Auch sie will kein anderes Gerät haben.

    Das waren halt noch top Geräte 🙂

  14. „Weil es bei Oneplus praktisch das Supportende für „alte“ – vor wenigen Monaten gekaufte – Geräte bedeutet.“

    Das ist kompletter Quatsch. Mein ein Jahr altes 3t bekommt weiterhin Support und wird nach dem anstehenden Orio Update auch weiterhin Sicherheitsupdates bekommen. Und sollten die dann ausbleiben, sind die One Plus Smartphones neben den Google Eigengewächsen und vielleicht noch den Samsung Smartphones, die mit dem größten Lineage Support.
    3 Jahre Support wären zwar toller, aber außer Apple kenn‘ ich jetzt keinen Hersteller, der das im Smartphone Bereich hinbekommt, vor allem nicht zu dem Preis.

  15. Bin noch sehr zufrieden mit dem 3T. Fingerprintsensor auf der Rückseite ist für mich ein großer Nachteil.

  16. Wolfgang D. says:

    @boggler „Mein ein Jahr altes 3t bekommt weiterhin Support“

    Mein Moto Z vom vergangenen Jahr ebenfalls, alle zwei-drei Monate, und ich hab dieses Jahr 249,- bezahlt. Die dafür gekauften Mods kann ich sogar zum Z2 und Z3 mitnehmen. LOS Support gibt es auch.

    Also bleibt festzuhalten, Oneplus hat bisher alle großartigen Versprechungen nicht erfüllt. Klar, wer mit dem Gegebenen zufrieden ist, soll meinetwegen glücklich sein. Das 5 bleibt weiter ein tolles Gerät, und das 3T wurde nur zur Finanzierung anderer Sachen verkauft.

    Aber Fingerprint auf der Rückseite ist und bleibt für mich ein erheblicher Minuspunkt, da geb ich nicht so viel Geld für aus.

  17. Es ist im Übrigen noch NICHT lange bekannt, dass es ein 5T geben soll- höchstens 1-2 Monate! Im Gegenteil, die Gerüchteküche inkl Renderbildern usw. um das 6er war ja schon länger (ca. 3 Monate) im Gange. In diesem Sinne finde ich es durchaus überraschend und im höchsten Maße Kundenfeindlich, nur für einen aktuellen Trend (den ich übrigens sehr, sehr fein finde) „mal eben“ ein Handy zwischen das 5er und 6er zu schieben. Zumal das 6er definitiv ein 18:9-Display und nen 6-Zöller bekommen wird. OnePlus macht sich selbst zum Affen.

  18. @blogger, Xiaomi bietet über fünf Jahre Updates. Zudem kann man die OnePlus nach dem Update-Support mit einer CustomROM versehen und hat weiter seine Updates.

  19. Das 3T hat ja noch Sinn gemacht (als Ersatz für das 4 weil 4 Pechzahl ist) aber warum 5T?

  20. Ein Ärgernis für all jene, die jüngst erst ein OnePlus 5 kauften
    ++++++++++++
    ist doch bei jedem anbieter mittlerweile gleich. heute gekauft morgen veraltet.

    Nicht viel: Weniger Rahmen, mehr Display.
    ++++++++++++
    mal nachgedacht. was geschieht mit dem fingerprint ? wenn hinten oder im display eben doch viel neues

  21. Wolfgang D. says:

    @Dirk „eben doch viel neues“
    Da passt aber „5T“ als leicht verbesserte Version vom Vorgänger so gar nicht. Das nächste OP, mit siesem Aussehen, heisst bestimmt „X“, >>kicher<<.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.