Das Nokia Lumia 2520 ist ab April in Deutschland verfügbar

Nokia hat es im Oktober 2013 tatsächlich getan und stieg mit dem Lumia 2520 in den Markt der Windows-Tablets ein. Das Nokia Lumia 2520 wird ab dem 10. April 2014 in Deutschland zum Preis von 599 Euro verfügbar sein. Das erste Windows 8-Tablet von Nokia wird zum Beispiel über Cyberport.de erhältlich sein, weitere Partner folgen. Nokia bringt also ein Gerät nach Deutschland, welches nicht nur das nicht gerade beliebte Windows 8.1 RT mit sich führt, auch der Preis könnte unter Umständen abschrecken. Erwähnenswert ist auf jeden Fall die Möglichkeit, SIM-Karten zu verbauen, denn das Nokia Lumia 2520 unterstützt LTE und bringt zudem noch Microsoft Office mit.

Das Nokia Lumia 2520 erscheint mit recht aktueller Ausstattung. Nokia verbaut einen 2.2 GHz starken Quad-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 800, 2 GB RAM und 32 GB Festspeicher, den ihr mittels microSD-Karte noch erweitern könnt. Ein FullHD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, eine 6,7 Megapixel-Kamera (2 Megapixel Front) und ein 8120 mAh starker Akku runden das Paket ab.

Nokia Lumia 2520

Die technischen Spezifikationen des Nokia Lumia 2520 im Überblick:

  • Windows RT 8.1
  • GSM: 850, 900, 1800, 1900MHz; WCDMA: 850, 900, 1800, 1900, 2100MHz; LTE: 2, 3, 4, 5, 7, 13, 17, 20
  • LTE: 150 Mbps DL / 50 Mbps UL
  • 2GB RAM, 32 GB interner Speicher, microSD bis 32GB, SkyDrive
  • 10.1” 1080p Full HD (1920×1080) AHIPS Capacitive Multi-Touch Display, Gorilla Glass 2
  • 2.2GHz Quad Core Qualcomm Snapdragon 800
  • 6.7MP Auto Focus ZEISS Optics Kamera, 2MP HD wide-angle Frontkamera
  • 267 x 168 x 8.9 mm;,615g
  • NFC, A-GPS+GLONASS, WLAN 802.11 a/b/g/n, microUSB 3.0, BT 4.0 LE, 3.5mm Headset-Asnchluss
  • 8.120 mAh Akku
  • Stereo-Lautsprecher (nach vorne gerichtet)

Zusätzlich gibt es auch eine Tastatur für das Nokia Tablet. Das Nokia Power Keyboard umschließt das ganze Gerät und dient so gleichzeitig als Schutzhülle. Es bietet einen eigenen Akku, der noch einmal für 5 Stunden extra Laufzeit sorgt. Über die zwei USB-Buchsen können weitere Geräte angeschlossen werden. Das Nokia Power Keyboard wird in Deutschland voraussichtlich ab Mai zum Preis von 149 Euro erhältlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. danieljackaon85 says:

    Viel zu spät! Wie kann es in der heutigen Zeit sein das man über ein halbes Jahr warten muss bis es überhaupt erscheint? Und dann der Preis, schade 🙁

  2. Zu spät für mich, habe mir schon das Vivo Tab RT zugelegt.

    Mit der Mobilfunk-Möglichkeit und der Tastatur dabei ist der Preis für das Nokia eigentlich ganz ok. Ausserdem gehe ich bei Nokia von einer Qualität vergleichbar Surface aus, also Meilen vor Asus, Samsung und ähnlichem.

    RT ist auch für Nutzer die einfach mal drüber nachdenken was sie auf dem Tablet machen wollen kein Problem. Das wurde nur in diversen Foren von Leuten totgeschrien die es noch nie ausprobiert hatten.

  3. Viel zu spät und zu teuer. Geräte wie das Venue 8 Pro gibt es für weniger als die hälfte, da wird kaum einer das kaufen

  4. Paul Mircher says:

    Gibt es eigentlich ein Gerät das LTE auf der ganzen Welt unterstützt? Interessieren würde mich vorallem USA, Kanada und Europa. Wenn ich z.B. ein Galaxy S4 Google Edition in Amerika kaufe kann ich in der Schweiz LTE nicht nutzen, mit einem Gerät aus der Schweiz kaufe kann ich LTE in USA nicht nutzen… Zum Thema, mir gefällt das Tablet, aber das Surface mit i5 ist viel interessanter, weil es wirklich ein Laptop ist und kein grosses Handy.

  5. Die Frage ist, warum man diesen genialen Specs auf Windows RT setzt. Man möchte weinen.

  6. Matthias Leineweber says:

    Hallo,

    sehr guter Artikel!

    Hab mal eine Frage ich beginne im April mein Studium und möchte mir gerne einen Tablett kaufen. Hat jemand Erfahrung mit Windows RT 8.1? und in wie weit eignen sich Tabletts generell fürs Studium?

    Vielen Dank

    Mattes

  7. Kauf dir eins mit normalem Windows 8. Außer dir reicht MS Office.

  8. Viel zu spät, viel zu teuer für Windows RT. Das kann nur ein Ladenhüter werden.

  9. Wieso sind alle gegen Windows RT, aber für Chromebooks? Sorry aber das macht für mich keinen Sinn, zumal man bei Windows noch ein vollwertiges gratis office bekommt!

  10. Sysadmin Margarethe says:

    Es gibt schon das Surface 2, außerdem ist RT tot, ich denke es hätte niemand vermisst, das 2520. Es wäre geschickter gewesen das 2520 (und SF2) mit Atom-CPU und echtem Windows auszuliefern, das hätte die Masse sicher besser angenommen. Selbst nutze ich ein Lumia 920, hätte gerne das Surface 2 mit echtem Windows als Tablet genutzt, es musste dann aber leider das Vivotab Smart sein vor einem Jahr, mit dem ich immernoch sehr zufrieden bin. (Das SF Pro kam erstmal nicht in Frage, da ich ein Tablet als Ergänzung zum Desktop wollte, und nicht ein Desktop-Replacement Hybride in Tablet-Form, außerdem wegen Lüfter, Akkulaufzeit und Preis.)

    Bin gespannt wie in Zukunft RT und WP zusammenschmelzen sollen und wie MS das Marketingruder geschickt rumreißt mit der RT-Verwirrung.

  11. @max – es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen Devices mit Chrome OS und mit RT -> Den Preis. Chromebooks sind supergünstig. Dieses Teil hier definitiv nicht.

  12. Ich kann mich mit Win RT auch nicht recht anfreuden und würde eher zur Pro Version gehen. Dennoch zeigt das folgende Video aber ein paar interessante Features die ich zumindest auf dem iPad vermisse oder einfach nicht kenne. Keine Ahnung ob der Link funktioniert, hab hier noch nie einen gepostet.

  13. @Matthias Leineweber
    Kauf Dir doch lieber ein ordentliches Ultrabook. Falls du aber schon eins besitzt, würde ich dir der Produktivität halber ein Surface 2 RT empfehlen. Ich find beim Nokia die ansteckbare Tastatur mit dem Stand einfach nervig. Beim Surface ist der Stand integiert und die Tastatur ist gleichzeitig auch das Smartcover.

  14. Wieso die Hersteller noch immer versuchen verzweifelt W8RT an den Mann zu bringen verstehe ich nicht. Intels Baytrail hat bewiesen, dass die Atoms auf ARM Niveau sind bzw. sogar besser, was das Leistung/Watt Verhältnis angeht. Wer heute noch ernsthaft versucht für 600€ ein RT Tablet an den Mann zu bringen, der hat wohl einiges verpennt. Klar sagen viele RT reicht ihnen aus, was zum Arbeiten (dank Office) sicher auch stimmt. Dann dürfte das Teil aber max. 250€ kosten und selbst das wäre in Zeiten des Dell Venue 8, dem Lenovo Mix oder dem Toshiba Encore schwer. Einzig 10″ wäre da ein Argument für ein ARM Tablet. Ich versteh sowieso nicht wieso die Hersteller immer wieder versuchen den wichtigsten Vorteil eines Windows 8 Tablets auszukontern … Ich bin so froh das es endlich richtige PCs als Tablet gibt und für 600€ würde ich auf das HP Propad 600 oder das Elitepad 1000 G2 warten. Da hab ich auch gleich noch ein Dock, das mit Tastatur, Maus und Monitor einen vollwertigen PC aus meinem Tablet macht.

  15. Leute, da ist RT drauf, weil win8.1 pro nicht auf Prozessoren mit ARM Struktur läuft. Man hätte also ein Intel oder AMD einbauen müssen 😉

  16. @Slacer: Wäre hier keiner drauf gekommen ohne deinen Tip 😉

  17. Als Surface2 Bestitzer kann ich darüber nur lachen bei dem Preis! Kollege hat sich das 2520 vor Wochen aus GB geholt… keine wirkliche Konkurrenz, zudem der Preis…

  18. Hatte mir das Ergebnis der Umfrage eindeutiger GEGEN das 2520 vorgestellt. Der Preis ist extremst abschreckend. Schönes Video von Submac, aber irgendwie doch ne Menge Geld irgendwie….. fand und finde die Surface(s) sonst wenn gesehen immer schön schnell und performant.
    Mich hat es zu einem Acer Iconia W3 getrieben. Bin entgegen vieler Meinungen mit dem Display zufrieden. Office 2013 (Home & Student) ist kostenlos mit dabei. Micro HDMI und USB dazu SD Slot vorhanden. 32 GB !freier! Speicher, darüber hinaus Windows 8. Kein RT! Bin sehr zufrieden damit und das für 199 Euro. Das finde ich ok. Ein HighEnd ist mir zu teuer.