Das neue Google Reader-Design ist online

Da steht man morgens auf, macht sich einen Kaffee, geht Richtung RSS-Feeds und alles ist anders. Es wurde ja bereits angekündigt – nun ist es online: das neue Design des Google Readers. Ich könnte jetzt wohlwollende Worte verlieren, doch ich könnte mich aufregen. Zumindest unter Mac OS X ist es bei mir so, dass Chrome in allen Versionen auf den Google Reader absolut buggy reagiert. Feeds werden gar nicht angezeigt und wenn doch, dann werden sie nicht als gelesen markiert. Für jemanden, der 300 Feeds abonniert hat, eine Katastrophe. Im Firefox kann ich Entwarnung geben, da funktioniert alles wunderbar.

Neben der neuen Optik findet man auch die Möglichkeit vor, Beiträge in seine Kreise bei Google+ zu entlassen. Finde ich gut, werde ich sicherlich bei ungekürzten Feeds machen, sofern der Inhalt interessant ist. So auf den ersten Blick sage ich: optisch angepasst an das „neue“ Google, das Sharing wurde entfernt, dafür kann man jetzt via Google+ teilen. Momentan würde ich aber als Chrome-Nutzer auf OS X gerne wieder zurück switchen, da ich das Gefühl habe, dass der Reader unperformant im Browser läuft. Per J und K kann man ja vor- und zurück springen, das dauert gefühlt länger und läuft unrunder. Wie schaut es bei euch aus – alles tutti? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

67 Kommentare

  1. unter Windows 7 und Chrome keine Probleme (hab aber auch „nur“ 93 Feeds abonniert)…

  2. Ich für meinen Teil finde, dass der Reader um einiges performanter läuft als mit dem alten Design und auch die Shortcuts laufen flüßig. Via Twitter habe ich ähnliche Reaktionen vernommen.

    Getestet/genutzt habe ich ihn bis jetzt unter Chrome/Win7, Chrome/WinVista und Chrome/Ubuntu 11.10

  3. „alles tutti“, auch mit Chrome auf OS X (Beta/Dev), werde aber trotzdem weiter bei Reeder bleiben.

  4. Hab das neue Design schon seit gestern Abend.

    Optisch gleicht sich der Reader nun (endlich) in die neue Google-Optik ein.

    Funktionell spüre ich keinerlei Einbuße. Das Sharing habe ich eh nict benutzt. Liegt aber vielleicht dran, dass ich (a) unter Windows 7 arbeite und (b) mit Opera.

    Ich kann ja mal eben Chrome testen und mich noch mal melden, wenn gewünscht.

  5. Ja fast alles tutti. Die fehlende Sharing-Funktion innerhalb des Readers werde ich noch ein Weilchen vermissen. Ich denke aber, dass sich dies mit Google+ kompensieren wird. Immerhin bestehen dort auch mehr Möglichkeiten zur Interaktion.
    Technisch läuft bei mir unter Windows alles. FF oder Chrome funzt prächtig.

  6. Bei der Geschwindigkeit habe ich keine Probleme, aber dass das Empfehlen weg ist, ist natürlich etwas traurig. :-/

  7. hm, muss ich mir mal anschauen, ich finde es auch schade, dass das empfehlen weg ist 🙁 man konnte wunderbar einen eigenen rss feed aus den empfehlungen bauen…

    naja, vieleicht bietet feedly ja bald was vergleichbares…

  8. Moinsen. Windoff XP und Chrome 15 – keine Probleme mit dem neuen Design. Genau wie Joe habe ich längst nicht so viele Feeds wie Du. Ansonsten finde ich das neue Design sehr ansprechend. LG

  9. Ich benutze diesen „Weiter“ Knopf im Browser, weswegen ich den Reader kaum sehe. Bin Gestern aber auch einmal dort gewesen und kann auch unter Linux und Chrome nicht wirklich darauf zugreifen. Im Firefox gefällt mir das neue Design allerdings.

  10. Alles tutti, gefühlt schneller als vorher.

    Mac OS X 10.6.8, Chrome 16.0.912.15 dev

  11. Bin jetzt auch nicht wahnsinnig begeistert, aber es klappt gut. 😉
    Eine blöde Frage: Wie gebe ich Artikel an Kreise weiter? Finde es nicht..

    In den Reader Einstellungen kann man übrigens „Senden an“ konfigurieren, z.B. an facebook und Co. Danach wird die Option wieder in den Artikeln angezeigt.

    Nur fehlt mir noch die Funtkion an G+ zu teilen die ich suche.

  12. Find’s grusselig.

    Wird zu viel Platz verschenkt.
    Was soll die Leiste mit dem roten „Abonnieren“-Button? Einfach viel zu hoch.

    Ebenso der Abstand zwischen den Feed-Items in der Liste-View.
    Zu groß.

    Und überhaupt die Schriftgröße?
    Ja, Google, ich weiß, dass ich nicht mehr so gut sehe wie früher, aber das ist eindeutig zu groß. Muss ich jetzt den Google Reader per 75 % Zoom betrachten?!?!??!

  13. Sehr, sehr schön. Ich finde das neue Google Design toll. Auf der Arbeit muss ich mich mit Windows 7 rumschlagen und benutze darauf Chrome 16.0.912.15 dev-m und da läuft alles rund. Zu Hause auf dem MacBook muss ich mal schauen, wie da das Verhalten ist.

  14. Sieht toll aus gefällt mir!

  15. Alles tutti bei mir. Schick auf den ersten Blick. Allerdings mag ich in der Listenansicht die dicken Abstände zwischen den Headlines nicht. Sieht zwar lockerer aus, man kann aber nicht mehr so schnell die Titel überfliegen.

  16. Hi,
    Geht mir wie Dominik. Finde die Funktion zum teilen über googleplus nicht.
    Oder liegt es daran, dass ich gerade über mein iPad mit Safari surfe? Darf doch aber nichts zur Sache tun, oder?

  17. Also ich finde die Google+ Funktion nicht mit Chrome 16.0.912.15 (dev).
    +1 Funktion ist aber da!

  18. Unter Win7 im aktuellen Chrome auch Performance-Probleme. 300+ Feeds. Da dürfen sie echt noch nachbessern. Unter OSX verwende ich fast nur den „Reeder“, da ist es nicht schlimm.

  19. Senden an G+ geht immer nur über den +1 Button. EInfach +1 geben, einen Moment warten und dann erscheint das Teilen-Fenster.

  20. Bei mir läuft der GReader im FF unter Win7 auch gefühlt etwas unrunder und ist langsam beim laden. Zudem finde ich es anstrengend, dass die Links jetzt schwarz wie der Text und nicht mehr blau sind. Fas fehlende Sharing fehlt mir schon jetzt, da ich vielen interessanten Leuten gefolgt bin, von denen ich nun keine Empfehlungen mehr bekomme. Alles in allem eine große Ernüchterung, wenn nicht gar ein Rückschritt. Schade.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.