Das Microsoft Surface in vollen Zügen genießen

Neue (verzweifelte?) Marketing-Aktion von Microsoft. Die haben einen Zug gemietet, der auf den Namen Surface Love Train hört. Interessierte können am Valentinstag von Hamburg nach München knattern. Kostenlos. Man muss nicht einmal die komplette Strecke abfahren, auch Teilabschnitte sind möglich. Im Zug gibt es dann das Microsoft Surface erklärt, Bespaßung, Schnittchen und Getränke sind ebenfalls mit dabei. Wer jetzt der Meinung ist, dass er darauf Lust hätte – Pech gehabt, es ist tatsächlich alles ausgebucht. Mal eine etwas andere Aktion – und bei den heutigen Bahnpreisen kann man sich auch durchaus mal ein Microsoft Surface anschauen.

Bildschirmfoto 2014-01-28 um 21.33.52

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Ich empfinde diese Bahnstrecke als hochgradig tendenziös! xD

  2. Doctor Bob sein Schwager says:

    Nette Idee. Erfolg? Zweifelhaft. Die Surface-Geräte sind einfach zu teuer. Die Android-Sparbrötchen geben den Takt vor.

  3. Ist schon bekannt, welches Wagenmaterial zum Einsatz kommen wird und inwiefern dies von außen entsprechend beklebt sein wird?

  4. Wer hat sich denn diese bedeutungslose Strecke ausgedacht?? ..Ach ja Microsoft.

  5. verzweifelt 😀 ach caschy wir reden in ein paar jahren nochmal ob das surface und Windows rt so ein niedergang und Flops sind.

    Das was du eigentlic als techi gelernt haben solltest, wenn Microsoft etwas kann, dann ist es einen Weitblick für erfolgreiche und richtige Produkte zu haben. 🙂

  6. „Teilnahmeberechtigt ist jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, ausgenommen Amtsträger und für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichtete.“
    Warum wollen die keine Amtsträger an Bord haben?

  7. @Roman: Stichwort Vorteilsannahme (was das nettere Wort für „Bestechung“ ist)

  8. So wie ihr erstes Windows Tablet, MS-Kin, Zune, Microsoft Surface-Table, SPOT, Vista/Win8, etc. 😀

  9. @mini Naja, ich weiß nicht an welche Produkte Du dabei denkst. Es gibt mit Sicherheit ein paar, bei denen Microsoft sich entgegen der Erwartungen am Ende doch durchgesetzt hat. Aber es gibt ebenso sehr viele Beispiele bei denen Microsoft voll daneben lag. Peter hat ein paar Beispiele genannt, von denen ich nicht alle dazuzählen würde, aber darüber kann man bestimmt streiten.

  10. @mini @caschy Wobei ich dir in einem Punkt recht geben würde, verzweifelt finde ich das nicht unbedingt. Hängt aber sicherlich auch davon ab, welche Maßstäbe man anlegt. 😉

  11. @caschy, geniale Überschrift!

  12. @caschy Da MS den Surface-Umsatz gerade erst mehr als verdoppeln konnte (wenn auch auf – noch – relativ niedrigem Niveau) wüsste ich nicht, warum sie verzweifelt sein sollten… Ich find´ die Idee genial!

  13. @Johannes/Peter:
    naja nehmen wir die bekanntesten:
    1. Windows (lest euch die Kommentare zu win 1.01 bis 3.11 durch oder 98 oder xp oder 2000 oder millenium) Vista hat eine neue Basis geschaffen die auch in win7 und win8.1 genutzt wird.

    2. Office, Visio, SharePoint, MS Project, Access (mit access steuern einige kunden ihre warenwirtschaft die einen Umsatz im 8 stelligen Bereich haben)

    3. Microsoft Dynamics (mittlerweile auf platz 2 in Deutschland hinter SAP – vorallem im Mittelstand wo sap mit Business by design kein fuss fassen kann. galt damals auch als flop)

    4. Micrsoft azure. reiht sich mittlerweile hinter Amazon und co mit ein.

    5. Internet Explorer hat letzten Endes gegen Netscape gewonnen. liegt bei irgendwo 50%

    6. Xbox (die erste xbox wurde auch als flop bezeichnet – hatte schon damals eine pc Architektur und sollte als all in one Entertainment verkauft werden)

    7. Kinect (ist das meist verkaufteste stück Hardware auf diesem Planeten)

    8. Hotmail.de (zwar aufgekauft, aber zum am meisten genutzten free mail anbieter der welt entwickelt worden)

    9. auch Windows phone setzt sich langsam weiter durch

    10. Windows Server

    11. diverse entwicklungsumgebungen (net, C) ohne die wir heute nicht ansatzweise die Möglichkeit gehabt hätten, die wir heute haben

    12. Halo/ Age of Empires/der flugsimulator

    13. xbox live

    14. Lync

    15. Die Kontaktlinsen die von Google angeblich entwickelt wurden, war ein forschungsprojekt von Microsoft.
    ….

  14. @cashy
    Ich lese deinen Blog schon seit Jahren regelmäßig und habe dich lange Zeit als jemanden geschätzt, der ein wenig mehr Licht in die auf Volksverdummung getrimmte Marketingmasche der Indrustie bringt. Nur wird leider – besonders seit etwa einem Jahr – immer deutlicher, daß deine einst sehr geschätzte Objektiviät flöten gegangen ist.

    Apple kann machen was es will und es wird rein gar nichts mehr kritisch hinterfragt. Selbst die neue Designsprache wird über den grünen Klee gelobt, was das Zeug hält. Obwohl das der absolute Fail ist und im Gründe nur andere nachahmt.

    Android ist Hop und kann praktisch überhaupt nichts falsch machen. Egal in welche Richtung es geht.

    Und Microsoft?!
    … wird mit allen Ideen und Produkten einfach nur noch gebasht. Vollkommen egal wie gut oder schlecht sie sind. Die Metro UI ist richtungsweisend und hat in Apple den größten Nachahmer gefunden.

    Komisch das Apple damit ganz groß ist und das Original von dir immer runtergemacht wird… Windows Phone ist buh und bäh, aber aus meiner Sicht das einzig wirklich innovative System der letzten Jahre im Smartphonebereich. Windows RT ist pauschal scheiße, weil ja die gefühlte Million meinstens sinnfreier Apps fehlt.

    Und das Surface ist ist natürlich der Lacher überhaupt. Und das, obwohl es eines der GANZ WENIGEN Tabletts mit denen man WIRKLICH ARBEITEN kann. Und mit Arbeiten meine ich auch ARBEITEN! Und nicht nur blödsinnige Todo-Lists synchron halten oder so’n Quatsch.

    Schade, schade, schade

  15. So. Und nun hätte ich gern noch ein, zwei Kleinigkeiten in meinem Kommentar geändert, aber leider ist das mit DEM Übertablett – dem iPad Air, das ich besitze und auf dem ich gerade schreibe – nicht möglich….

    (Musste ich jetzt loswerden)

  16. Nicht zu vergessen, dass BlackBerry 10 wirklich extrem gut ist, hier aber auch nieder gemacht wird oder sogar ignoriert wird. Schade. Ich finde es gut. Sehr gut sogar.

  17. LinuxMcBook says:

    Langweiliges Produkt + langweiliges Publikum = Reinfall.
    Deswegen lieber keine Beamten.

  18. @Tom: Du kannst generell nur eine begrenzte Zeit editieren

    edit: 5 Minuten

    editiert vom Ubertablet ™

  19. @Doctor Bob sein Schwager:
    Teuer finde ich absolut nicht. Ich habe für mein Surface RT 64GB mit Tastatur 250€ bezahlt. Und im Gegensatz, wie hier schon erwähnt, kann man mit dem Gerät arbeiten. Akkulaufzeit ist vollkommen in Ordnung, ein paar Spiele finden sich auch und um was Produktives zu leisten gibt es glaube ich kein besseres Tablet.

  20. Die Fahrt geht also kostenlos von HH nach München
    Und wer zahlt die Rückfahrt?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.