Das Kontextmenü von Windows anpassen

Als ich damals von Windows XP auf Windows Vista umgestiegen bin habe ich eine Software vermisst – MMM. Wer noch XP nutzt und sein Kontextmenü anpassen möchte, der kann sich den Beitrag ja durchlesen – MMM ist wirklich klasse. Lasst euch auch nicht von den fehlenden Umlauten in meinem Beitrag abhalten – die sind mal bei einem der vielen Blogumzüge verschütt gegangen. Wie auch immer – ich vermisste also die Möglichkeit des Anpassens auch unter Windows Vista. Man hat ja nicht immer Lust alles per Hand aus der Registry zu pflücken, oder?

Heute wurde ich bei Martin fündig, der eine Software vorstellte, sie sowohl unter XP als auch unter Vista laufen sollte. moo0 RightClicker nennt sich die Software und ist in einer kostenlosen als auch in einer Bezahlversion erhältlich. Für meine Belange langt allerdings die kostenlose Version.

Schnelldurchlauf: Was kann ich damit machen?

Unerwünschte Einträge im Kontextmenü ausblenden
Ordner-Favoriten anlegen – in die man schnell kopieren/verschieben kann

Alleine diese zwei Funktionen reichen schon um nützlich zu sein. Vielleicht will es sich der Eine oder Andere auch anschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Nen Blick ist es wirklich wert …

  2. die Sonderzeichen sind doch alle da!?!?! (FF3/Mac)

  3. Olaf – in dem Beitrag zu MMM 😉

  4. Kristallregen says:

    Sehr schöne Sache. Schade finde ich nur das die Bookmarks zu Ordnern nicht in Dialogfenstern von Anwendungen funktionieren. Zumindest öffnet er bei mir die Ordner in den Bookmarks immer in einem neuen Fenster (oder ich hab was falsch gemacht).

    Wem es nur um die Verknüpfungen zu den Ordnern geht (was meiner Meinung nach viel Zeit spart) kann sich ja auch mal Folder Guide anschauen. Dabei handelt es sich um eine 769kb kleine Freeware die ähnliches tut, allerdings kann man diese auch in den Dialogfenstern nutzen um dort in die gewünschten Ordner zu springen. Dafür bietet sie aber nicht die Move/Copy to Option.
    Folder Guide 1.2

  5. Unerwünschte Einträge im Kontextmenü ausblenden ist schon mal sinnvoll, da eh gerne alle möglichen Programme das Kontextmenü zumüllen und es so unübersichtlich wird. Wenn man nicht mit der Maus einmal um den Globus wandern möchte um den gewünschten Eintrag zu finden muss man bei jedem neuen Programm erst mal genau die Optionen studieren. Aber das machen wir ja alle sowieso gerne.

    Zumindest öffnet er bei mir die Ordner
    in den Bookmarks immer in einem neuen
    Fenster (oder ich hab was falsch
    gemacht)

    Das scheint ’ne Windows Krankheit zu sein, verschiedene Typen von Verknüpfungen erzeugen verschiedenartiges Verhalten. Mal neues Fenster – mal im selben, ähnliches auch wenn man Verknüpfungen in die Explorer Linkleiste oder ne neue Symbolleiste packt.

    M.

  6. Standardfrage: Woher hast du das Hintergrundbild?

  7. Standardantwort: Desktoptopia (Blogsuche) 😉

  8. Gleich mal installiert 🙂 Schade, dass man die Hintergründe nicht direkt speichern kann (wenn ich das richtig sehe) – aber im cache unter AppData (Vista) bleiben Sie auch nach dem Neustart des Programms gespeichert 😀

  9. Genau – von dort kannste sie die zur späteren Nutzung sichern.

  10. Ah, guckst Du lifehacker, caschy?! 😉

  11. @Tom: lies einfach mal den Satz unter dem Screenshot.

  12. Was für schönes gesundes Grün diese neuen Icons im Kontextmenü doch haben.

  13. eigentlich muss man nur eins beachten:
    Vetraut niemals einem IT´ler!
    Und ganz besonders nicht Caschy oder mir !xD

  14. Danke für den Tipp!
    Ich werde das Programm testen.

  15. Kleine aber nicht ganz unbedeutende Sache bei dem Tool: Nicht kompatibel mit x64 Explorer!! 🙁

  16. Danke für den Tip, MMM hab ich auch schon vermisst unter Vista.

    Aber mal nochwas, was nutzt du für die Bilder in deinem Blog? Ist das ne lightbox mod? und wenn ja gibts die fertig oder haste da dran rumgeschraubt? Dort noch einen collection button zum weiterblättern mit rein dann wärs wohl so ziemlich mit die schönste lightbox die ich kenne – wenns denn eine ist 🙂

    cheers phk

  17. Fancy Zoom – siehe Blogsuche 😉

  18. deinstallieren geht nicht? hilfe??

    irgendwelche ideen?
    nutze vista ultimate, 32bit

  19. Ich hab damit ebenfalls ein Problem: Seit der Installation ist der Eintrag ‚Als Administrator ausführen‘ an allen Stellen, an denen das Programm greift, nicht mehr da (an den übrigen schon, z.B. Startmenü). Auch Deinstallation hat da nicht geholfen.

    Auch ist es hier so, dass das Kontextmenü nach dem Uninstall „umgemodelt“ bleibt und nicht wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird. 🙁

    OS ebenfalls Vista Ultimate 32 Bit.

    Hat da jemand nen Tipp?

  20. vielleicht unter vista einfach nicht benutzen…

    au mann

    hab echt viel probiert jetzt und die leute da antowrten nicht auf meine email

  21. Mir persönlich sagen die FileMenu Tools mehr zu! Nicht ganz so grell & auch etliche Einstellmöglichkeiten.

    Greets

    Spirit

  22. LokiBartleby says:

    Da ich mittlerweile auch auf Vista umgestiegen bin und ich unter XP mit MMM sehr gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich gerne wieder ein vergleichbares Programm haben.

    Aber egal, was ich bis dato getestet habe (FileMenu Tools, Right Clicker, pcwShellExtension, MenuMaid und etliche mehr), keines der Programme kommt in Sachen Bedienung und Leistung auch nur entfernt an die Qualitäten von MMM heran. 🙁
    Extrem schade, dass es das bis dato nicht für Vista gibt.

    Mal weitersuchen, ob sich nicht doch noch eine brauchbare Alternative finden lässt. Für weitere Tipps wäre ich natürlich dankbar.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.