Das ist der neue Google-Nest-Lautsprecher

Google wird nicht nur ein neuer Streaming-Stick nachgesagt (Codename Sabrina), das Unternehmen soll auch vor der Vorstellung mindestens eines Nest-Lautsprechers stehen. Und eben jener hat sich mittlerweile auf Bildern gezeigt. In den Dokumenten der japanischen Zulassungsbehörde wird der Google-Lautsprecher als „Medienstreaming-Gerät“ tituliert.

Sieht schon etwas anders aus als das, was Google bisher auf den Markt gebracht hat. Man kann auf Bildern erkennen, dass der neue Lautsprecher etwa 22,5 Zentimeter hoch ist – also größer als der ursprüngliche Google Home. Ebenfalls erkennt man die Buchse für den Stromanschluss sowie den klassischen Schalter für das Deaktivieren des Mikrofons. Und die Maserung des Stoffes sieht auch „typisch Google“ aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hm die Form ist jetzt nicht einmal so hübsch. Farbe wirkt irgendwie „schmutzig“. Vemrutlich nur wegen schlechter Ausleuchtung?! Ob so ein Lautsprecher nun der große Wurf ist, sei mal dahingestellt.

  2. Top Produkte aber immer noch unschön, dass Google und Amazon sowas quersubventionieren können und für Spotpreise raushauen können und die Konkurrenz immer dünner wird (siehe Sonos Stellenabbau).
    Man zahlt hier nicht nur den Hardware-Preis sondern auch mit seinen Daten.

  3. Ist das das neue Google-Kopfkissen?

  4. Johannes Seifriedt says:

    Also in so nem schönen Blau würde der nicht so schlimm aussehen, denke ich.

Schreibe einen Kommentar zu Chris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.