Das ist das Nokia 9 PureView

Das Nokia 9 PureView mit seinen fünf Kameras ist offiziell. Nach Wochen der Leaks gibt es nun offizielle Infos, die Nokia auf dem Mobile World Congress preisgegeben hat. Man kann wohl sagen: Wer sich nicht für Kameras in Smartphones interessiert, bzw. diese nur sekundär wichtig findet, der sollte wohl nicht für das Nokia 9 PureView interessieren.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich beim Nokia 9 Pure View hinter dem Display, rein technisch setzt man nicht auf den neuen 855 Snapdragon von Qualcomm, dafür aber auf den 845er. In Nokia-Tradition verschandelt man nicht viel an der ursprünglichen Android-Version, setzt stattdessen auf Android Pie in seiner Android-One-Version.

Wie schon aus früheren Leaks bekannt: Drei der fünf Zeiss-Sensoren nehmen monochrom auf, sollen für mehr Kontrast und Details in den Fotos sorgen sowie mehr Licht einfangen. Der Nachteil: Ultrawide- und Telephot0-Funktionen sucht man vergebens im Nokia 9 PureView. Wer mag, der kann monochrome nativ aufnehmen und auch das nachträgliche Fokussieren in Fotos ist möglich.

Das Nokia 9 PureView in der flotten Specs-Übersicht:

Prozessor Snapdragon 845
RAM 6 GB LPPDDR4X
Speicher 128 GB
Display 5,99” 18:9 QHD+ 2K pOLED Nokia PureDisplay, Gorilla Glass 5
Akku 3.320mAh w/ Qi, Wireless und fast-charging support
Kamera Haupt-Cam: 2x RGB, 3x Monochrome 12 MP, 1,25um, f/1.8, Front: 20 MP
Software Android 9 Pie (Android One)
Maße 155 x 75 x 8,0 mm
Gewicht 172 Gramm
Preis 699 Euro

Upate: Nokia 9 PureView wird ab Ende März zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 EUR verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Schade, das es 50 € teurer geworden ist. Mal schauen was bis zum Release noch passiert.

    Bin aber weiterhin interessiert

  2. Extrem spannend, besonders für den Preis.

  3. Hat jemand etwas zu der Möglichkeit von „Dual Sim“ gelesen?

  4. Zu kleiner Akku. Bin mit dem 4000er des Mate 10 Pro verwöhnt. Alles unter 3500 halte ich für nicht mehr akzeptabel.

    • Da gebe ich Dir recht. Für diese Gerätegröße geht eigentlich nichts unter 3.500 – 4.000mAh. Wahrscheinlich wäre das Gerät jedoch mit einem noch größeren Akku und den vielen Kameras nochmals deutlich schwerer geworden, was auch niemand möchte. Trotzdem ein guter Preis für das Gebotene, wenn man größere Geräte bevorzugt.

    • @XF2KX
      Bei einem Smartphone was mit dem Akku nur so rumast kein wunder, das man so einen großen Akku benötigt
      Einfach am OS nicht rumpfuschen, dann klappt es auch mit der Akkulaufzeitbei weniger mAh.

  5. Spannendste Frage:
    Wie haben Sie induktives Laden trotz Metallgehäuse gemeistert?

  6. 5 kameras bedeuten auch,
    das 5 kameras kaputt gehen können.

    Wenn dann 1-2 kamera linsen aus fallen,
    ist dann das Foto unscharf ?
    oder falsch belichtet ?

    fragen über fragen.

    • Wenn bei einem Auto 1-2 Reifen ausfallen, fährt es dann noch geradeaus, oder bremst es dann anders oder beschleunigt es dann nicht mehr ?
      Antworten über Antworten

  7. Als Vorbesteller über den Nokia Shop bekommt man das Gerät für 649€ + ein kostenloser Bildschirmtausch (Wert 99€). Scheint wohl Sturzsicher zu sein, wenn das die Gratis Zugabe ist…

    • martinitier says:

      Wenn es ab dem 91. Tag kaputt geht, nützt es auch nix:
      >Der Bildschirmaustausch ist nur innerhalb von neunzig (90) Tagen nach Lieferung des Smartphones verfügbar. <

  8. Sowas kann ich nicht kaufen. Meine Frau hat Trypophobie.

  9. Wolfgang D. says:

    Und ich habe schon bei den „normalen“ Smartphones gerne mal einen Finger über der Linse, da ich 99%ig beidhändig knipse.

  10. Hm SnapDragon 845 und dann noch so ein kleiner Akku? Dafür ruft man dann 650 auf im Jahr 2019? Nene das wird nichts Nokia bzw. HMD.

  11. DREI monochrom Sensoren. Sehr unverständlich. Das war der kleine Hype als Dual Kameras in Smartphone Einzug hielten, bis man spätestens jetzt gemerkt hat, dass Weitwinkel immer an Bord sein sollte (+evtl. Tele). Und jetzt hat man gleich DREImal Ausstattung von 2016, aber keine von 2019. Ultra enttäuschend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.