Das ist das neue Firefox-Logo

Geht alles glatt, dann erscheint bereits im November der Firefox in seiner Version 57. Ein großes Release des Browsers, der weiter um Marktanteile mitkämpfen und Chrome nicht ganz kampflos den Platz auf den Rechnern der Welt überlassen will. Zum Release von Firefox 57 wird es auch ein neues Logo geben. Dieses Logo wird auch der auf Privatsphäre ausgelegte Mobilbrowser mit dem seltsamen Namen „Firefox Klar“ für Android und iOS bekommen. Das neue Logo findet sich übrigens auch schon in den Nightlys für Android. Ich habe euch hier im Blog eine grafische Übersicht der letzten Logos des Firefox eingefügt, aber auch das neue. Was sagt ihr dazu? Gelungen?

(via sören hentzschel)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

30 Kommentare

  1. „Wir könnten innovative, neue Funktionen entwickeln, um Chrome endlich wieder Marktanteile zu klauen. Oder wir entwerfen ein neues Logo…“ – „Wir machen das mit dem Logo“

  2. riedenthied says:

    Das Logo ist nun wirklich vollkommen Wurscht. Das, was unter der Haube in Version 57 passieren wird, wird der Todesstoß sein. Was die bei Mozilla einfach nicht begreifen: Ich benutze den Firefox aus ganz bestimmten Gründen und eben nicht den Chrome. Wenn ich von denen nun einen Chrome-Klon vorgesetzt bekomme, dann kann ich auch gleich zum Original wechseln. RIP Firefox.

  3. Das hat sich @Benne wohl die Nightly noch nicht zu Gemüte geführt. Die läuft auf meinem Rechner seit einigen Tagen – und ich bin von der Geschwindigkeit & (vom geringen) Speicherverbrauch durchaus überzeugt. Das neue Logo passt durchaus zum Schlanken Rust Unterbau. Da ich außer Adblockern kaum Addons verwende, vermisse ich nicht wirklich etwas – und bin froh endlich hier wieder eine schnelle Alternative zu Chrome zu haben!

    Vermutlich bin ich hier die Minderheit, aber danke an Mozilla!

  4. @Moony, da sind wir schon 2, schließe mich gerne an – benutze Firefox ähnlich!

  5. Ziemlich egal wie das Logo der Software ausschaut, Hauptsache sie funktioniert.

  6. Selbst mit den letzten Stable-Releases ist es schon deutlich besser geworden. Firefox-Bashing ist natürlich auch en voque.

  7. sind wir schon 3. 😉

  8. Ein neues Logo wird wohl nicht reichen. Sinnvoller wäre es, man würde an Performance und Stabilität schrauben. Aber da sehe ich die Hobby-Frickler der Mozilla Foundation auf verlorenem Posten. Lustig: gestern „kümmerte“ sich mal jemand um einen Thunderbird-Bug den ich vor 7 Jahren gemeldet hatte. Er fragte nach, ob der Bug noch bestehen würde. Super! Weiter so liebe Mozilla-„Entwickler“.

  9. Der Fuchs auf dem Logo hat einen dickeren Schwanz bekommen.
    Das ist aber auch schon alles. Das reicht nicht, liebe Mozilla-Entwickler.

  10. Tja, bin nach viele Jahre Chrome zurück zu Firefox gewechselt und sehr zufrieden! Weiter so, Top!

  11. Ich war schon fast auf dem Weg zu Vivaldi, aber nachdem ich FF57 (Nightly) ausprobiert habe, kann ich mir das schenken. Der neue Firefox ist schneller als Chrome und Co.

  12. @fakeram: Lass das mal beim Augenarzt checken, sieht nicht gut bei dir aus.

  13. vor zwei Tagen auf FF x64 gewechselt und er ist deutlich schneller. Meine Addons laufen auch alle. Ich bin weiterhin treuer FF-User.

  14. Als GeCNoR (Genötigter Chrome-Nutzer ohne Rechte) in unserer Firma vermisse ich meinen „alten“ Firefox sehr (wegen spezieller Add-ons, die ich jetzt nicht mehr nutzen kann). Besonders, wenn der jetzt noch schneller wird. Das Logo ist mir dabei so was von egal! So lange es nicht mit dem IE-Logo verwechselt werden kann…

  15. „Wir könnten innovative, neue Funktionen entwickeln, um Chrome endlich wieder Marktanteile zu klauen. Oder wir entwerfen ein neues Logo…“ – „Wir machen das mit dem Logo“

    Das alles passiert gerade. Und natürlich programmiert ein Designer keine Funktionen.
    Aber Firefox-Bashing ist bei den coolen Kids ja seit Jahren In mittlerweile… Dass das nicht mittlerweile langweilig wird, vor allem wo ein Monopolist weite Teile des Internets bereits an sich gerissen hat.

  16. Mir gefällt das neue Logo sehr!
    Gibt es schon Swag damit?

  17. puhh, also mir fehlt ganz klar farbe, das erste Logo wo ich tatsächlich sage – gefällt mir nicht.

  18. Das Logo ist mir völlig wurscht. Die können da auch ein lilafarbenes F hinmachen und gut ist. Aber schneller sollte der schon werden. Ich surfe nach wie vor lieber mit FF, aber zum arbeiten ist Chrome schon schneller. Vivaldi auch. FF unc Vivaldi sind halt ohne die Datenkrake, das hat schon Vorteile.

  19. @Spaiky
    Dann bist Du bestimmt nicht auf FF57 (um den es hier übrigens geht), gewechselt.
    Ich habe FF 57 kurz angetestet, ok ist ein wenig schneller.
    Aber da wichtige Addons wie Keefox und TMP nicht mehr laufen, nutzen die paar % Performance Vorteil auch nicht weiter.
    Bleibe erst mal auf der ESR und schaue, ob und wie sich das Desaster weiter entwickelt.
    Schade drum… 🙁

  20. Ach da gehen die ganzen Spendengelder der Mozilla Foundation hin. Ins neu Designen des Logos… naja muss ja auch.

  21. Was sollte wohl der Grafikdesigner für eine Rolle spielen beim optimieren vom Firefox. Was manche hier für Vorstellungen haben wie gearbeitet wird. Denkt doch einfach mal bitte nach bevor ihr so etwas schreibt.

  22. Der aktuelle Nightly Build läuft unter Ubuntu(elementary OS) schneller als der Stable und hat auch beim Octane Benchmark mehr Punkte erreicht. Zudem habe ich keine extremen Peaks mehr bei der Prozessorauslastung.

  23. @fakeram – „Der Fuchs auf dem Logo hat einen dickeren Schwanz bekommen… das reicht nicht“

    Sollte der Schwanz noch dicker werden? 😉

  24. Schade, dass Firefox bald eingestellt wird. (Bevor jemand meckert: Eine neue Version, in der vorsichtig geschätzt 90% der Add-ons nicht mehr funktionieren, hat mit dem bisherigen Programm nur noch den Namen gemeinsam.)

    Wichtiger Hinweis für alle, die noch nicht auf FF 55 aktualisiert haben sollten:
    Es ist möglich, die bisherigen Profile inklusive Addons noch bis weit ins Jahr 2018 hinein mit Firefox ESR zu verwenden. Dazu ist es aber unbedingt erforderlich, *vor* dem Update auf FF 55 eine Kopie der Profile zu erstellen. Sobald man auf FF 55 aktualisiert hat, ist eine Nutzung der Profile mit dem derzeitigen FF ESR nicht mehr möglich. Wer seine Addons vorläufig noch nutzen will, dem bleibt dann nur noch, entweder bei FF 56 stehen zu bleiben und nicht mehr zu aktualisieren (aus Sicherheitsgründen ein No-go) oder aber seine Profile inklusive Addons, Lesezeichen und Passwörtern unter FF ESR komplett neu einzurichten…

  25. @Thomas: Korrekt, ESR ist wohl z.Zt. das einzige Mittel, um die Entwicklung zu beobachten.
    Backup vom Profil ist immer nützlich, allerdings funktioniert das FF55 Profil notfalls auch mit ESR, bis auf die fehlenden Favicons, weil Mozilla diese in ihrer unglaublichen Weisheit, von der „places.sqlite“ in die „favicons.sqlite“, ausgelagert hat.
    Damit können Versionen unter 55 nicht anfangen, ansonsten alles beim alten.

    Ich würde zusätzlich vorschlagen, ESR parallel zu installieren und mit einem eigenen Profil zu starten, so das man die neueren Versionen immer mal wieder testen kann, ohne was zu vermurksen.
    Eine brauchbare Anleitung dazu, findet ihr hier:
    https://horstscheuer.net/mehrere-firefox-versionen/

  26. @vel2000: Dass es nur um Favicons geht, war mir nicht bekannt, danke für die Information! Trotzdem sollte, wer noch die Möglichkeit hat, sicherheitshalber *jetzt* das alte Profil (bzw. die Profile, falls es mehrere sein sollten) zu ESR umziehen. Wie nervig fehlende Favicons sein können, stellt man erst fest, wenn sie plötzlich weg sind… 😉

  27. Das neue Firefox-Logo ähnelt von den Formen her an die Erdkugel aus dem On-Air-Design der RTL-Nachrichten. Man übertreibt es mit der Schlichtheit und bringt Farben rein, die einfach nicht passen. Mozilla hat Flat Design nicht ganz verstanden.

  28. @riedenthied ja, sehe ich genauso. ab irgendwo nähe 40 hat sich die entwicklung ja schon abgezeichnet mit den signaturen und so, und seit 49 oder so ging instantfox nicht mehr, inzwischen nutze ich opera, es ist wie chrome aber weniger google aber dafür nette extras wie bspw den inkludierten werbeblocker (-> schneller als addons)

  29. Schade – das alte Logo (2005er Variante) hat mir immer noch am Besten gefallen …

  30. „Ich benutze den Firefox aus ganz bestimmten Gründen und eben nicht den Chrome. Wenn ich von denen nun einen Chrome-Klon vorgesetzt bekomme, dann kann ich auch gleich zum Original wechseln. RIP Firefox.“

    Das sehe ich auch so. Man wird sehen ob Firefox mehr User verliert als Sie neu Gewinnen,

    Wenn ich nämlich dann einen Chrome Klone habe. Warum dann bleiben. Wenn ich keine Addons nutze ok. Nur damit gewinnt ja nun Firefox auch keine neuen User.

    Ich sehe weder warum Leute zurück zu Firefox sollten. Wer bei Chrome ist wird kein Problem mit Datenschutz haben. Und warum die 40-60 % der noch Firefox User die Addons nutzen nicht wechseln sollten. Wenn man die Extensions verliert UBlock zb gibt es auch für Chrome. Wer also nur 1 oder kein Addons hat, Der kann schon heute locker auf Chrome gehen. Was ja viele getan haben.

    Es ist nicht unwahrscheinlich das Firefox die wo weg sind nicht zurückholen kann und die wo noch da sind. Auch noch vergrault.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.