Das ist das Huawei Mate 10 Lite

Der nächste Leak aus dem Hause Huawei. Getroffen hat es aber nicht das Huawei Mate 10 oder das Huawei Mate 10 Pro, stattdessen hat sich das Huawei Mate 10 Lite blicken lassen. Hierbei handelt es sich um ein Smartphone mit satten 5,9 Zoll und 18:9-Display. 83 Prozent der Front bestehen so aus Display. Huawei gibt dem Mate 10 Lite dabei eine Auflösung von 1080 x 2160 Pixeln mit.

Sowohl die Rück- als auch die Frontkamera verfügt über einen hochauflösenden Sensor (16 bzw. 13 Megapixel) mit je einem zweiten Zwei-Megapixel-Modul. Die Selfie-Kameras verfügen über einen Bokeh-Effekt für zwei Personen. Herzstück des Huawei Mate 10 Lite ist ein Octa-Core-Prozessor Kirin 659, der mit 2,36 GHz taktet. Das Mate 10 Lite hat 4 GB RAM und 64 GB erweiterbaren Speicher.

Am 16. Oktober soll das Huawei Mate 10 Lite vorgestellt werden. Kommt mit Android 8.0 Oreo und soll einen Monat später in den Farben Blau, Schwarz und Gold für 379 Euro zu haben sein.

(via venturbeat)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. 3, 2, 1, Hatercomment von NickS incomming 😀
    Ist ja schließlich ein Artikel zu Huawei.

  2. Im ersten Moment würde ich sagen der Einführungspreis(wenn er denn so kommt) klingt fair. Definitiv ein Gerät, dass man bei den kommenden Tests berücksichtigen sollte. OIS bei den Hauptkameras und in Kombination mit guten Bildern, könnte ich mir das Gerät durchaus als persönliches Smartphone vorstellen.

    Bin gespannt!

  3. Nach Jahren der Note Reihe ein Mate 9. Ja Updates kommen schleppend, die Software hat Bugs was mir unverständlich ist. Keine Ahnung warum jeder Hersteller meint seine eigene Oberfläche zu entwickeln.

    Aber so unterm Strich. Bin Poweruser und es hält immer den Tag durch, auch mal mehr. Es läuft stabil, bei mir. Software der Kamera ist echt gut. Vermutlich bin ich dabei im Oktober.

  4. Michel Ehlert says:

    @ NickS über Öberflächen won Herstreller zustreiten ist doch sinnlos. gibt ja x Launcher. Was mich bei Samsung und huawi stört ist deren einstellungsenü das soweit entfernt von Cutsomroms oder stock andro. Ansonsten Habe mein kumpel das P10 lite empfohlen mit vertag echtes schnäpchen und er ist super ufrieden
    Für 379€ echt faier Preis

  5. @NickS
    Danke, dass du auch heute wie immer dein Schärplein ablieferst, auch wenn ich die darin bisher obligatorisch geglaubte Anmerkung „Stümper™-EMUI“ vermisse.

    Nimm dir dochmal ein Beispiel an Matthias. So geht eine differenzierte Kritik.
    @Matthias Sehe ich als Besitzer des Vor-Vorgängermodells übrigens ähnlich, komme mit dem Akku regelmäßig auf 2 Tage, die Software nervt in unregelmäßigen Abständen von 2-3 Monaten leider immer mal wieder, funktioniert aber sonst (und wenn ich es dann bei Problemen einmal neustarte… als hätte es Windows drauf :D) im Alltag sehr gut.

    Insgesamt bin ich zufrieden, kann für mein Modell nichtmal was die Updates angeht meckern, 2 Haupt- bzw. 3. Part(x.1) Versionsupdates hat es gegeben, davon ist sogar erfreulicherweise die letzte die gefühlt Beste.

    PS: Leider muss ich Nick beim Mate 10 Lite sogar Recht geben, die Optik der Front ist m.M. nach wirklich nicht das Gelbe vom Ei.

  6. Meiner Meinung nach sollte ein Smartphone auch schön aussehen. Was ist jetzt so schön an dem Gerät außer der Preis?

    Wie war noch der Seitenhieb gegen Apple vor ein paar Tagen? Dann präsentieren die zwei Tage hintereinander so hässliche Geräte? Unverständlich für mich das so ein Hersteller zur Nummer zwei aufsteigen konnte. Mich jedenfalls überzeugen die Geräte nicht. Ich muss sie ja zum Glück nicht kaufen.

    Ich kann NickS nachvollziehen. Überall wird die Marke gehypt und am Ende kochen die auch nur mit Wasser und haben meiner Meinung nach eine viel zu große Klappe. NickS scheint ja richtig schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Ist für mich verständlich das man dann einen Hals hat. Ich kenne das meist nur von Apple Feinden, die oft leidenschaftlich gehen Apple ins Feld ziehen.

  7. Bzgl. Kirin-Prozessor hat Nick doch durchaus recht. Keine Customs Roms, mäßiger Herstellersupport -> Sicherheitslücken vorprogrammiert. Mir kommen auch keine Kirins oder Exynosse ins Haus.

  8. …natürlich auch keine Mediateks… Schade, dass TI ihre OMAPs vor x Jahren hat fallen lassen. Die waren komplett dokumentiert und entsprechend Custom Rom-freundlich. So bleiben im Grunde nur die Snapdragons, die allein aufgrund ihrer Verbreitung die bestmögliche Unterstützung der Rom-Köche haben.

  9. @raggy: Warum muss es für ein Smartphone auch Custom-ROMs geben??
    Wer damit „rumspielen“ will, kann auch andere Geräte ausprobieren. Es gibt Nutzer, die installieren nur die paar nötigen Apps und nutzen das Ding einfach sowie wie es ist. Oder kaufen halt ein anderes Gerät, dessen Oberfläche sie mehr anspricht.

  10. Bla Blubb.
    Das Mate 9 ist schon top notch. Sieht gut aus, wobei das grundsätzlich eh egal ist, wenn man Phones in Hüllen packt.
    Sehr gute Kamera, wenn auch nicht ganz auf Samsung Niveau.
    EMUI ist mir egal, Launcher drauf und gut ist.
    Hervorragende Verarbeitung, Fingerprintreader der beste am Markt. Aber vor allem: welches Device hat denn ein 4000 mA Akku? Das reicht locker für einen Tag! Jederzeit wieder.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.