Pressebild: Das ist das Google Pixel 2 XL

Zwei Tage noch, dann stellt Google neue Smartphones vor. Einmal das Pixel 2 und auf der anderen Seite das Pixel 2 XL. Bilder zum Pixel 2 XL sind ja schon vor einiger Zeit durchgesickert – auch zum Pixel 2. Doch es ist wieder einmal Evan Blass, aka @evleaks, der wieder einmal ein weiteres Bild aus seinem Hut zaubert. Dieses Mal sehen wir das Google Pixel 2 XL in einer Hülle. Gut zu sehen: Die Stereo-Lautsprecher und die veränderte Google-Such-Box.

Gerüchte zur Hardware? Das Pixel 2 XL soll einen Bildschirm mit Quad-HD-Auflösung und Wide Color Gamut nutzen, den SoC Qualcomm Snapdragon 835 bieten und auf 64 bis 128 GByte Speicherplatz setzen. Nur zum RAM gibt es noch keine Sicherheit. Auch die Diagonale des Bildschirms ist noch nicht bestätigt. Das Verhältnis von Rahmen zu Bildschirm soll wohl zwischen 80 bis 85 % liegen, was für relativ schmale Rahmen spricht. Ansonsten gibt es Gerüchte dazu, dass Google bei dem Pixel 2 XL (und dem Pixel 2) auf einen traditionellen Kopfhöreranschluss verzichte, aber auf Stereo-Lautsprecher setze. In einigen Märkten sollen angeblich außerdem USB-Typ-C-Kopfhörer im Lieferumfang beiliegen.

Pixel 2 XL ohne Hülle

Außerdem soll das Pixel 2 XL einen Akku mit 3.520 mAh integrieren sowie nach Schutzklasse IP67 gegen Staub und Wasser resistent sein. Was die Kameras betrifft, so ist nur vage von einer Single-Kamera mit optischer Bildstabilisation und einem speziellen Google Imaging Chip die Rede.

Das Pixel 2 soll einen Bildschirm mit 1080p-Auflösung und Gorilla Glass 5 bieten, welches im Übrigen auch zum Schutz des Pixel 2 XL zum Einsatz kommen soll. Von Wide Color Gamut ist hier aber interessanterweise nicht die Rede. Die Kapazität des Akkus soll auf 2.700 mAh schrumpfen. Ansonsten bleiben die bisher angesprochenen, technischen Daten weitgehend zum Pixel 2 XL identisch. Als Betriebssystem soll in beiden Fällen natürlich Android 8.0 alias Oreo herhalten.

Außerdem sollen sowohl das Pixel 2 als auch das Pixel 2 XL ein Feature namens Active Edge integrieren – durch einen Druck auf das Gehäuse soll sich dann etwa der Google Assisstant aufrufen lassen. Erinnert freilich an das HTC U11 mit seinem Edge Sense.

Übermorgen sind wir schlauer. Spätestens.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Gefällt mir gar nicht, sieht aus wie in einer klobigen Hülle

  2. @Malawe: Das BIld ist MIT einer Hülle, wie im Tweet deutlich steht.

  3. @Malawe:
    Zitat:“Dieses Mal sehen wir das Google Pixel 2 XL in einer Hülle.“
    😉

  4. Oh, das erklärt einiges

  5. Sieht nicht schlecht aus.
    Das wird ja nochmal ein spannender Android Herbst mit dem Pixel 2 (XL), LG V 30 und dem Huawei Mate 10.

  6. Wenn die Ränder oben und unten schön schmal gehalten sind, dann könnte es mein neues Smartphone werden. Das Pixel 2 wäre zwar handlicher und würde mir damit etwas mehr Zusagen, aber vom Design her halt ein Reinfall

  7. Bei der direkten Draufsicht sind die Ränder links und rechts auch relativ dick. Bin gespannt, wie es am Mittwoch dann bei der Präsentation aussieht. Werde es mir vorher erstmal im T Shop ansehen und nicht ungesehen bestellen.

  8. bitfreezer says:

    USB-Typ-C Kopfhöreranschluss….

  9. Gefällt mir besser als das iPhone X. Hier sind die dünnen Ränder harmonisch, beim iPhone hat man da diesen komischen Anker oben. Finde ich ganz schlimm, ist aber natürlich Geschmackssache.

  10. Welche Uhrzeit ist die Keynote? Weiß man das schon?

  11. ich glaube nicht, dass es eine Keynote gibt.

  12. Ich bin genervt davon, dass alle Hersteller Preise um oder ab 900€ ansiedeln. Habe gestern entschieden, das nicht mitzumachen (wollte dieses Jahr auch auf ein neues Flaggschiff upgraden).

    Deshalb habe ich nun für 300€ ein nagelneues V20 ausgegeben. Kann kaum erwarten, bis der Postbote vorbeikommt.

  13. Ich muss auf echte Fotos warten, denn aktuell bin ich schockiert vom Aussehen. Ich kann nicht glauben, dass Google sowas häßliches abliefert. Aber daran sind wohl hoffentlich die inoffiziellen Fotos schuld

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.