Das Internet wird schöner

Als ich letztens hier im Blog und bei Twitter um Gastbeiträge bat, meldete sich auch die Monika von Microsoft, die mir anbot, sich um einen Gastbeitrag zu kümmern. Tja, was soll ich sagen? Hier ist er nun, viel Spaß beim Lesen. Danke auch an Daniela, die sich für diesen Beitrag verantwortlich zeigt. Meines Wissens der erste Gastbeitrag in meinem Blog, welcher aus weiblicher Feder kommt 🙂

„CSS3 und HTML5 werden das Internet der Zukunft dominieren“, las ich vor ein paar Tagen einmal mehr in einem deutschen Webdesigner-Blog. Entwickler frohlocken, denn sie können sich künftig auf diese beiden neuen Webstandards konzentrieren. Spektakuläre Anwendungen und völlig neue Funktionen sind möglich. Und durch die Einigung auf die Standards muss eine Website nicht mehr in drei oder vier verschiedenen Versionen anlegt werden, damit sie in allen gängigen Browsern identisch und fehlerfrei angezeigt wird.

Doch was bedeuten die neuen Standards für den Browser-Nutzer? Wird das Internet tatsächlich schöner? Und wenn ja, wo kann man es schon beobachten? Mit dem Internet Explorer 9 setzen wir voll auf HTML5 und CSS3. Außerdem greift der IE9 nun erstmals auf den Grafikchip des PCs zu.

Diese Hardwarebeschleunigung für Videos, Grafiken und Text in Verbindung mit den neuen Standards sorgt dafür, dass sich Websites genauso wie lokale Anwendungen verhalten. Hochauflösende Videos werden ruckelfrei angezeigt, Grafiken, Animationen und Farben sind scharf und wie aus einem Guss. Um das zu demonstrieren, haben namhafte Partner auf Basis der neuen Standards sehenswerte Showcases entwickelt. Ich habe vier Beispiele ausgewählt, die einen Vorgeschmack darauf geben, wie das Internet von morgen aussieht.

So zeigen Welt der Wunder und MSN mit ihrem Showcase „Earth Attack“ gemeinsam, was mit HTML5 heutzutage im Web schon möglich ist. Mit atemberaubenden 3D-Animationen und einer Konvergenz von bewegten Bildern, klassischen Textinhalten und innovativen Navigationsmöglichkeiten.

Interaktiv und intuitiv erleben Anwender hier ein packendes Szenario im Weltraum und können nicht nur ein spannendes Weltraumabenteuer bestehen, sondern auch unser Sonnensystem in beeindruckender HD-Qualität erkunden. In puncto Grafikdarstellung werden alle Fähigkeiten des IE9 ausgeschöpft und dem Anwender realistische Weltraumwelten geboten.

Welche Interaktionsmöglichkeiten dank HTML 5 in einfachen Bildern stecken, zeigt RTL interactive. So können die Zuschauer ab sofort hochauflösende Bildergalerien inklusive Zoom-Möglichkeit zu RTL Shows und Serien abrufen. Zudem erhalten die Zuschauer mittels 360° Motion View exklusive Rundumblicke in die Studios von „Das Supertalent“ und „Deutschland sucht den Superstar“.

Auch der Showcase „Diashow“ der VZ Netzwerke widmet sich ganz der Fotografie. HTML5 bietet den Nutzern die Möglichkeit, die eigenen Fotos und die Fotoalben von Freunden im Netz neu zu erleben und attraktiver und einfacher darzustellen. HTML5 und CSS3, insbesondere das neue Canvas-Element, erlauben die revolutionäre Darstellung der Fotoalben mit detaillierten Großansichten. Auch ansprechende Transition-Effekte werden so möglich. Aufwendige Flash- oder Java-Animationen sind nicht mehr nötig. Die Diashow kann jeder einfach und vor allem plattformunabhängig nutzen.

Einzelne Bilder werden im Fotoalbum angezeigt, wenn die Maus über ein Album bewegt wird.

Bei T-Online erhält der Nutzer dank neuer Browser-Funktionen die Möglichkeit, das Layout von Online-Artikeln im neuen Internet Explorer 9 den eigenen Lesevorlieben anzupassen. Bei  Artikeldarstellungen kann zwischen ein- und zweispaltigen Textformen gewählt werden. Gleichzeitig lassen sich Schriftarten individuell anpassen. Integrierte Foto-Shows in Artikeln werden im Internet Explorer 9 in einer Lightbox dargestellt.

Top-Videos werden ebenfalls in einer Lightbox mit animiertem Videokarussell dargestellt. Außerdem wird wöchentlich ein interessantes Gadget aus dem Bereich Unterhaltungselektronik in einer 360° Ansicht präsentiert. In der Präsentation kann der Nutzer mit der Maus das vorgestellte Gadget einmal komplett drehen und so das Gerät von allen Seiten betrachten. Welche neuen Möglichkeiten der IE9 für den Bereich Casual Games bietet, zeigt das Browserspiel „Tower Control Simulator“.

Insgesamt wird die rasante Weiterentwicklung der Webbrowser maßgeblich zum Erscheinungsbild von Internetseiten und Online-Anwendungen beitragen. Der  Browser selbst tritt dabei immer weiter in den Hintergrund, die Webinhalte dagegen noch mehr in den Vordergrund. Mit dem Internet Explorer 9 haben wir genau das beherzigt und den Websites noch mehr Platz im Anzeigefenster eingeräumt. Webentwickler dürfen sich also dank der neuen Möglichkeiten austoben und zu einem schöneren, spannenderen und spektakuläreren Internet beitragen. Was denkt Ihr, wie wird sich das Internet verändern und wie sehen die Webinhalte von morgen aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

221 Kommentare

  1. Und da ist er schon der kleine Oli und gibt auch mal seinen senf dazu.
    Klasse Artikel!
    Jetzt müsste ich eigentlich aufhören zu schreiben, ihr würdet mich wohl alle Hassen wa?

    Ich stimme eingien Zu: Das ist Cashys Blog. Und mal ehrlich: hätte er über den IE9 gebloggt, ihr hättet den Artikel geliebt, jetzt ist es ein Gastartikel und dann noch sogar von einer Microsoft-Mitarbeiterin und schon wird der Artikel als Armselig verschandelt?

    Nur Weil ich jetzt Mitarbeiter in der Firma meines Chefs bin darf ich nichts mehr Bloggen war nur ansatzweise mit meinem Arbeitgeber zu Tun hat. Soll ich jetzt als Anwendungsentwickler eventuell sgoar ganz aufhören über IT zu bloggen!?

    Kommt mal klar, kühlt eure Köpfe ab und überlegt einfach mal, was ihr hier so von euch gebt, da brauche ich nicht mal Popcorn für…

    Ich komme gerade überigens über den Webarchitekt hier her… (http://derwebarchitekt.de/kommentar-mach-bitte-licht-in-der-hohle/) Der findet das ähnlich amysant wie ich.

  2. Das einzige wofür ich den IE benutze ist um meine Webcams zu überwachen.
    Dafür benötige ich leider AktivX
    Wenn es auf dem aktuellen FF eine Möglichkeit gäbe, dann her damit und tschüss IE

  3. herrlich amüsant dieses gebashe und die ganzen trolle…

    ad topic: als entwickler finde ich es gut dass M$ zumindest mal in die richtige richtung wankt. die features des IE sind vllt. für IE verhältnisse außergewöhnlich, nicht aber im vergleich zu allen anderen browsern. soviel dazu.

    wer ein problem mit dem IE hat(te), braucht dafür ja keine speziellen energien aufwenden. einfach eine einfache und unspektakuläre seite für den IE bauen und gut is… wozu gibts browserweichen?

    warum der ie9 nicht auf XP läuft verstehe ich auch nicht. der wahrscheinlichste grund ist aber, dass M$ will, dass XP langsam aber doch stirbt und die Nutzer eine Lizenz für 7 kaufen sollen. finde ich einigermaßen schade.

    guten gewissens kann ich niemandem den IE empfehlen, aber dafür gibts ja genug andere browser und M$ bekommt letztendlich die rechnung präsentiert. der markt regelt sich von selbst.

  4. Ich finds traurig das hier immer noch auf Cashy rumgehackt wird und produktieve Kommentare, von leuten die was zum thema sagen dadurch einfach unter gehen.
    Wie z.B. der von Stardust.
    Keiner will sich das ganze gehate hier durchlesen, nur um mal was Produktives dazwischen zu finden.
    Noch schwächer finde ich das man hier immer weiter von Thema abweicht.

    gastbeiträge > gekaufte Werbung > Frauen sind schuld > Cashy ist käuflich > MS und die Weltherrschaft > der 3 Browser-Weltkrieg > der untergang der Netzwelt

    leute kommt klar und beruhigt euch

  5. @Oliver
    Danke für den Link. Manchmal bin ich froh das es doch noch Leute gibt die das Internet auch bedienen können. 😉

  6. Muahaha lach mich echt schlapp über manche Leutz. So eine Welle zu schlagen wegen so eines Artikel. Wenn mich ein Artikel nicht interessiert les ich diesen nicht oder brech das lesen ab und gut ist. Warum kann man nicht einfach „sinnvoll“ diskutieren?

    @caschy Weiter so. Immerhin ist es ein „schöner“ Gastartikel. Ich hätte auch gern so schöne, er bietet vielleicht nicht jedem User einen Mehrwert aber manchen gefällt er bestimmt.

  7. Ich rate allen meinen Bekannten dringendst vom IE ab.
    Daß MS Wochen, oder gar Monate braucht, um hochkritische Lücken in ihrem Browser zu fixen, darf einfach nicht sein. Da kann und darf auch die schöne bunte Welt, welche die MS-PR-Tante vorgaukelt, nicht darüber hinweg täuschen. Abgesehen davon ist sowohl CSS3 als auch HTML 5 in den Konkurrenzbrowsern ebenfalls Standard oder wird es in Kürze werden.

    Der IE ist am Ende, MS will es nur noch nicht wahrhaben.

    Grüße

    Tommy

  8. Wow….soviele Buchstaben…das ist ja fast genug für ein Buch. Einen Titel hätte ich auch schon….Social Networg, blogging und Neider oder so…..

  9. Gelesen, für einen Gastbeitrag nicht wirklich lesenswert gehalten und abgehakt. Und schon gehts zum nächsten Beitrag. 🙂

  10. Die Frage war doch: „Was denkt Ihr, wie wird sich das Internet verändern und wie sehen die Webinhalte von morgen aus?“

    OK, einerseits ist es zu begrüßen das vieles in der digitalen Welt einfacher und somit auch benutzerfreundlicher wird. Andererseits sehe ich hierbei auch einige Gefahren für die eher weniger erfahrene User. Es wird einem einerseits zwar vieles erleichtert aber andererseits wiegt sich diese Klientel auf dünnem Eis da ihnen m.E. eine falsche Sicherheit vermittelt wird.

    Die Zeiten in denen WebSites aus grauem Hintergrund, schwarzer Schrift und blauen Links bestanden sind ja nun seit einigen Tagen vorbei, es kann also nur noch bunter werden 🙂

    Aber die Flames in diesem Beitrag zeigen wieder das es doch ein Gutes hat und das Internet nicht Real ist, denn nirgendwo wirst man mehr Abschaum und Verkommenhiet vorfinden als hier … in dieser schönen digitalen anonymen Welt. Und mal ehrlich … wäre das Web ein Ort in einer realen Welt mit realen Menschen die sich im Real Life so geben wie im Virtual Life … würdet ihr mit diesen Menschen zusammenleben wollen? Ich nicht 🙂

  11. Bla Bla Bla. Wie mann sich wegen sowas SO aufregen kann.. tz tz tz..Wens Stört der soll halt weiterfliegen und eine der anderen 100000000000000000000 Seiten im www besuchen.
    Ich verwende auch den FF mit diversen Erweiterungen daber deswegen muß ich trotzdem manchmal zum IE greifen weil eine Seite im FF (mit meinen Addons) nicht richtig funzt. Aber stören tut mich das in keinster Weise. Ich finde dne IE nicht schlecht. er tut das was ich will. Seiten anzeigen. Eine nSatz in dem Blogbeitrag fand ich echt gut und das ist es wie es ICH mir vorstelle:
    „..Der Browser selbst tritt dabei immer weiter in den Hintergrund, die Webinhalte dagegen noch mehr in den Vordergrund…“
    Seien wir alle lieber mal froh dass es browser gibt und wir nicht im BTX oder mit mailboxen ärgern müssen.

    Ich jedenfalls lese hier im Blog weiter!
    Ich muß zugeben dass nicht jeden Tag was für mich dabei ist (z.B. da ich keinen Apple habe) aber – wtf – dann halt morgen wieder…

    Gruß Da HackMan

  12. Wenn MS den 9er vernünftig macht, so ist das doch für alle von Vorteil.
    Wettbewerb belebt das Geschäft….
    Ohne MS würden wir noch mit der Buschtrommel Nachrichten übermitteln.
    Ist schon krass, das in einem Nachbarblog von Caschy Kommentare zu den Kommentaren hier abgegeben werden.
    Leute freut euch des Lebens und lasst doch das Bashing…
    schade das das hier kein Forum ist, im Gulli hätte der Mod längst dicht gemacht 😉

    Ich hab hier schon so viele nützliche Tipps gelesen…alles andere wird geskippt…irgendwann ist immer für jeden was dabei. Seid tolerant, Leute!

  13. also ich bin über einen kleinen Umweg wieder auf diesen Eintrag gestossen: beim ersten Durchsehen hatte ich nicht viel Zeit, was nicht heißt, daß ich mir den (Gast)beitrag nicht später durchgelesen hätte. Das beim Erscheinen der Worte Microsoft und IE 9 nicht alle Leser dieses Blogs in riesigen Jubel ausbrechen war mir schon klar. Eines muss ich allerdings sagen: einige Kommentare haben einen riesigen Fremdschämfaktor. Nicht nur, daß sie plump und billig sind, nein sie sind beleidigend und unverschämt! Überall ist erkennbar, daß es sich hier um einen privaten Blog handelt, von daher sind einige Kommentare völlig überflüssig. Darüber hinaus noch andere Personen mit hineinzuziehen und zu beleidigen finde ich ziemlich daneben und sollte man gefälligst unterlassen! Wenn MS diesen Blog wählt, um mal so einen Beitrag loszuwerden, warum nicht? Könnte man auch meinen, daß MS Blogger sehr wohl ernst nimmt, oder nicht? Sehr viele von euch nutzen ein Betriebssystem dieser Firma. Der Beitrag selbst war nicht schlecht. Sicherlich, er war von Leuten gemacht, die sich professionell damit beschäftigen, aber er hat auch mal ein paar Dinge wie für mich als nicht Webprogrammierer oder -blogger gezeigt. Ich überfliege auch die Bildzeitung. Kaufen tue ich sie deswegen nicht. Einen Meinung sollte sich jeder selbst bilden, wenn man es denn kann!

  14. ich zitiere mal:

    „Also ich erklär‘ dir das mal …
    Linux ist für Leute die Ahnung haben.
    Windows ist für Leute die KEINE Ahnung haben. …und Mac ist für Leute die selbst für Windows zu doof sind !“

    lol

  15. Caschy zeigt wie immer Mut und veröffentlich ein Beitrag welcher stark polarisiert. (Ich z.b. mag seine politischthematisierten Beiträge ganz und gar nicht.) Respekt dafür.

    Ich finds interessant, Microsoft präsentiert ihre neue Browserversion. Als Apple HTML5 Demos präsentierte, welche nur auf Safari liefen war das Geschrei nicht halb so laut. Bei Mozilla und Firefox wohl noch kleiner. Ich arbeite geschäftlich mit dem IE, warum? Weil gewisse Applikationen mit dem IE am saubersten laufen. Weil IE wysiwyg ist. Standart für die Masse eben. Warum dies nun schlecht sein soll ist mir schleierhaft. Ich mag als privaten Browser Firefox. Wegen den Tonnen an Addons. Ich könnte nicht mehr ohne leben. Würde ich gerne eine Firma voll Leute die ständig Anwendungsprobleme wegen anderen Browser + ihre Eigenheiten und den Risikofaktoren betreffend supporten? Nein danke. 90% von der Handvoll Comments welche ich gelesen habe hören sich nach Fanboygelaber Marke „Ich code einen Linuxkernel im Schlaf“ an. Irgend ein Comment bemerkte auch, dass der IE9 nicht auf XP laufen wird. Wer in der schnelllebigen Zeit ein in die Jahre gekommenes Betriebssystem als Argumentation verwendet sollte sich evtl mal ein langsamer wachsendes Fachgebiet suchen 😉

  16. @Gabe
    „Wer in der schnelllebigen Zeit ein in die Jahre gekommenes Betriebssystem als Argumentation verwendet sollte sich evtl mal ein langsamer wachsendes Fachgebiet suchen“

    Respekt! Da spricht der Fachmann.
    Dieses in die Jahre gekommene Betriebssystem ist weltweit noch auf ca. 50 % aller PCs installiert. In Deutschland immerhin noch auf knapp 30 %. Klar wird der Anteil weiter schrumpfen, aber das ist der bisherige Stand. Punkt! Und da ist es schon von Belang, ob ein Browser für 30% / 50% aller PCs nicht erscheinen wird.

    Zudem solltest Du mal in Betracht ziehen, das eine Umstellung auf Win7 nicht immer so einfach machbar ist. Oder meinst Du wirklich, Otto-Normal-User traut sich daran Win7 selbst auf einem Netbook zu installieren? So mit bootfähigem USB-Stick erstellen und allen drum und dran? Die Realität ist nun mal, das nur die wenigsten die einen PC/Notebook/Netbook zu Hause haben, auch davon Ahnung haben. Ist aber ok, von dem Support lebe ich schließlich.

    Also mal runter von dem hohen Ross…

    Quelle:
    http://gs.statcounter.com/#os-DE-monthly-200912-201012
    http://gs.statcounter.com/#os-ww-monthly-200912-201012

  17. Ich muss nochmal was sagen

    Thema CSS3:
    also „moderne Browser“ unterstützen Transitions (CSS3 Animation)
    (ff4 ab beta2, webkit browser)
    -webkit-transition: all 2s ease-in-out;
    -moz-transition: all 2s ease-in-out;
    transition: all 2s ease-in-out;
    Der Internet Explorer9 Beta? NEIN

    Transformation: von allen unterstützt außer der IE
    da braucht man wiedermal filter, aber da ist das renderign echt beschi**

    Was inzwischen ganz gut klappt ist box-shadow und border-radius
    box-shadow: 2px 2px 2px black;
    -moz-box-shadow: 2px 2px 2px black;
    -webkit-box-shadow: 2px 2px 2px black;
    border-radius: 20px;
    -moz-border-radius: 20px;
    -webkit-border-radius: 20px;
    allerdings finde ich den weichzeichner bei anderen browser wirklich besser.

  18. Ich verstehe nicht, wie man sich wegen so einer Marginalie so aufspielen kann. Es ist ein Beitrag – na und? Manchen gefällts, manchen nicht. Welche Firma wirbt schon für seine Konkurrenz? Soll Microsoft vielleicht für Kugelschreiber mit Elektroschock werben? Ganz abgesehen davon, dass nicht jeder den Internet Explorer so schlimm empfindet, wie die meisten hier. Die Welt besteht nicht nur aus Programmierern, die diesen Browser (meiner Meinung nach durchaus zurecht) hassen dürfen, sondern auch für normale Menschen, die möglicherweise nicht einmal wissen, was ein Blog ist! Was interessiert die, ob da oben in der Programmleiste nun „Internet Explorer“, „Firefox“ oder sonst ein Firlefanz steht. Microsoft hat einen Gastbeitrag angeboten, Caschy hat diesen (vermutlich ohne dafür einen Cent zu nehmen) veröffentlicht. Sein Blog. An seiner Stelle hätte ich den meisten infantilen Kommentatoren hier schon längst ein „Looser“ ins Kommentatorbildchen gepflanzt oder die Kommentare verändert und ad absurdum geführt (sofern sie dies nicht sowieso schon tun). Dass also hier einige, die nicht einmal wissen, dass es „caschy“ und nicht „cashy“ oder sonstiges heißt, mit dem Rauswurf aus dem Feedreader drohen – jegliche Fortführung dieses Satzes ist sinnlos, die Betroffenen (und ein Haufen mehr hier) ist eh zu stumpf und verbohrt. Ja, und auch sonst ist das alles hier natürlich sehr unterhaltsam. Besonders Leute, die so tun als würden sie „cashy“ gut kennen, einen auf freundschaftlich machen, einen auf wichtig: „hey, das ist nen scheißbeitrag. ich hab nen supercoolen vorschlag für dich, lass uns leser doch einfach abstimmen wer hier beiträge schreiben darf oder nicht, yeah? aber wir besprechen das nochmal, homie!“ oder „oh CASHY, hast du den beitrag vorher nicht durchgelesen? lass mich nächstes mal einfach probelesen, dann passt dat!“ Ansonsten hat Carsten denke ich wirklich einen tollen Artikel zu diesem „Shitstorm“, wie er es genannt hat, geschrieben. Und ihr versteht das einfach nicht. Flachpfeifen.

  19. @.wired
    Schon wieder jemand mit schlechter Kinderstube, der Andersdenkende beleidigen muss und nicht kritikfähig ist. Deutschland schafft sich ab! Tja, wenn ich so etwas wie deinen Beitrag lesen muss, dann glaube ich auch daran…

  20. Und wieder eine Sicherheitslücke im Internet Explorer says:

    Neue Windows-Sicherheitslücke entdeckt
    Microsoft empfiehlt momentan allen Windows-Nutzern die Installation eines „temporären Sicherheits-Fixes“. Dieser soll eine schwere neue Sicherheitslücke bei der Verarbeitung bestimmer Websites beheben. Diese allerdings kann nur bei Verwendung des Internet Explorer ausgenutzt werden.

    Die Sicherheitslücke entsteht durch eine fehlerhafte Behandlung des MHTML-Protokolls. Diese erlaubt durch Nutzung bösartiger Scripts unter Anderem das Mitlesen sensibler Daten. Ausgenutzt werden kann die Lücke allerdings nur über den Internet Explorer als Angriffsvektor. Nutzer alternativer Browser sind somit nicht betroffen.

    Microsoft untersucht die Problematik derzeit. Man verspricht, „angemessene Maßnahmen“ zu ergreifen, wenn diese Untersuchung abgeschlossen ist. Bis dahin sollen Windows-Nutzer ein temporäres Tool installieren, das die Ausnutzung der Lücke verhindert. Allerdings werden dabei auch einige nicht-bösartige Script-Funktionen deaktiviert. Microsoft hält die negativen Auswirkungen der Software allerdings für eher gering.

    Parallel zu den Bemühungen, selbst für eine Schließung der Lücke zu sorgen, arbeitet Microsoft mit mehreren Website-Betreibern – darunter Google – zusammen. Es sollen Möglichkeiten gefunden werden, das Problem auf Server-Seite durch eine veränderte Konfiguration des Webservers zu beheben.

    Eine Dokumentation der Sicherheitslücke sowie beispielhafter Exploit-Code wurden vor rund einer Woche ins Netz gestellt. In Microsofts Advisory heißt es allerdings, die Sicherheitslücke werde bislang nicht durch Cyberkriminelle ausgenutzt.

    http://www.gulli.com/news/neue-windows-sicherheitsl-cke-entdeckt-2011-01-29

  21. Ich denke auch, dass man einem Giganten wie Microsoft nicht noch eine extra-Plattform geben muss, um eigen-PR zu betreiben. So geht halt leider die Unabhängigkeit der Online-Medien vor die Hunde. Für meinen Geschmack hat Microsoft seine seine Finger im IT-Bereich sowieso schon etwas zu viel im Spiel! Dann bitte nicht auch noch hier. Sorry, aber großes dislike. Für einen HTML5-Beitrag braucht man nun wirklich nicht MS!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.