Anzeige

Das große Sterben der Communitys

Eben erreichte mich die Nachricht (danke Mike!), dass eine großartige Community die Segel gestrichen hat – das deutsche nLite-Forum. Im besagten Forum ging es unter anderem um so genannte Live-CDs und angepasste CDs von Windows, welchen zum Beispiel Funktionen hinzugefügt wurden – oder nutzloser Ballast entzogen wurde. Des Weiteren war besagtes Forum immer eine hervorragende Anlaufstelle für portable oder schlanke Software. Das Forum ist noch zu erreichen – falls jemand noch lesen möchte. Mehr ist allerdings nicht möglich. Sehr schade – zumal die beliebte portable Virtual Box aus dieser Community stammt. Update: eine neue nLite-Community gibt es hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Caschy, so wie du deine Community damals verlassen hast, so hat Stefan Münz sein SelfHTML-Projekt auch mal aufgeben müssen. Erinnert sich hier noch jemand daran?

    Ich glaube, es ist neben menschlichen Eigenschaften auch die Art der Kommunikation schuld. Ich denke, würden sich die Leute real gegenübersitzen, würde es nicht zu solchen Explosionen kommen. Und Leute wie der a. beweisen meine Theorie vortrefflich, die jetzt den Streit ein bisschen exportieren wollen.

    Schade, dass man solche Umwälzungsprozesse nicht aufhalten kann. Aber Communities sterben ja nicht wirklich. Einige schlafen ein und andere entstehen. Über kurz oder lang müssen „Veteranen“ nämlich die Segel streichen, weil sie ja noch ein Leben führen, was sie vielleicht ins Ausland oder in eine Ehe verschlägt oder wo sich einfach andere Perspektiven und Interessen auftun – ja, dann war’s das mit dieser Generation. Die neue nLite-Community ist doch der beste Beweis dafür, dass es auch dort blüht, wo vorher Asche war…

  2. german-nlite ist tot – es lebe german-nlite !!!

    Das „alte“ Forum ist vom letzten verbliebenen Admin
    auf „read-only“ gesetzt worden, den Support gibt es hier:

    http://www.german-nlite.org

    Das (fast) gesamte Team ist dort wieder anzutreffen,
    auch die User treffen in Scharen wieder ein.

    Wenn das keine guten News sind…

    Greetz, g-force

  3. Das große sterben der Communities
    Wow!
    Ganz schön „reisserischer“ Titel.
    Der Rest wurde schon von anderen Kommentatoren geschrieben. 😉

  4. an der.a

    Ne zu wie du es gelesen hasst ist es nicht gemeint.
    Ich hätte es schön gefunden so wie es M_P_E geschrieben hat und gut wäre es gewhesen. Aber g-force war schneller mit dem neuen Link…..

  5. Über welches Gut streitet kein Mensch, denn jeder aus seiner objektiven Sicht ist der Meinung vollkommen ausreichend damit gesegnet worden zu sein…

    Der Mensch ist dem Untergang geweiht und das nicht nur, weil die Sonne eine begrenzte Lebensdauer hat, sondern weil er einer Sucht niemals entsagen kann. Genau wie dieses Post hier.

    Die Geltungssucht – Amen!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.