Das Erste: Neu aufgelegte App für Android mit Chromecast-Unterstützung

das-erste-app-logoDie App der ARD bzw. des öffentlich-rechtlichen Senders Das Erste hat nun auch unter Android eine Frischzellenkur erfahren. Für Apple iOS war die generalüberholte Das-Erste-App-3.0 bereits am 4. September erschienen. Genau jene Version 3.0 findet sich nun auch im offiziellen Play Store für Android wieder. 26,53 MByte bringt die Anwendung auf die Waage. Die App wirkt nun deutlich aufgeräumter als zuvor, reagiert flüssiger und erlaubt natürlich wie gehabt Zugriff auf das aktuelle Fernsehprogramm der ARD.  Zudem bündelt die native App in Reitern Highlights, Filme, Dokumentationen und Empfehlungen.

Auch das kommende TV-Programm, zumindest das der ARD, lässt sich in der App einsehen. Teletext steht ebenfalls zur Verfügung. Neu ist vor allem noch, dass die Das-Erste-App ab der neuen Version 3.0 auch Chromecast unterstützt. Mit „Mein Erstes“ gibt es zudem einen persönlichen Bereich, um Sendungen und Playlists zu bündeln. Dort finden sich dann auch die zuletzt angesehenen Inhalte.

das-erste-android-app

Zusätzlich soll es natürlich die üblichen Bugfixes und Optimierungen geben. Ihr könnt die neue App für Das Erste bereits direkt via Google Play herunterladen. Mir gefällt die Anwendung wirklich gut. Auf meinem Honor 6+ lief die App absolut flüssig, Videos spielt die App flott und in guter Qualität ab und die Bedienung ist deutlich verbessert.

Das Erste
Das Erste
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich nutz einfach MTCast. Dann erspare ich mir 1000 einzele Apps

  2. Sehr geiles Update <3

  3. @Blackbird1997

    Kann dir nur zustimmen. Eine APP die ARD Mediathek. Eine extra APP für die Tagesschau. Dann gibt es noch eine andere ältere ARD Mediathek, die manchmal besser läuft. Dann gibt es noch die ZDF Mediathek. Natürlich auch wieder hier mit einer heute APP. Und jeder dritte Sender hat auch seine eigene. Installiert man wirklich alle, hat man keinen Speicher mehr für andere APPs.

    Zumal alle etwas anderes in der Bedienung sind. Duzende unnötige Parallelentwicklungen der öffentlichen rechtlichen, die wir natürlich alle mitbezahlen müssen.

    Und dann gibt es den Entwickler von Sofalabor. Der in einer kleinen Simplen APP alle Sender in einer APP mit sehr geringen Speicherverbraucher kombiniert hat. Schon seit Jahren Chromecast kann. Und sogar recht einfach Live mit EPG für alle Sender schafft.

    Und weil das Produkt 1000 mal besser als alle APPs der öffentlichen Anstalten zusammen ist, wurde es natürlich aus dem Play Store entfernt.

    Und trotzdem bleibt es sehr beliebt.

    Die ARD sollte den Entwickler einstellen und ihm das Zepta übergeben. Sie ist einfach das beste, was es gibt.

  4. Bruce Willitsch says:

    Danke für den Tipp mit MTCast. Habe es mir direkt runtergeladen und dem Entwickler 2€ gespendet. So was gehört unterstützt!

  5. @wpressy
    Völlige Zustimmung.
    [statt Zepta: Zepter]

    @André Westphal
    „Auch das kommende TV-Programm, zumindest das der ARD, lässt sich in der App einsehen“

    Für wieviel Folgetage? Auch Themen von Talkshows (insbesondere Anne W.)?

  6. Ich warte immer noch auf eine AppleTV-App vom ARD

  7. Wurde damit auch der Inhalt verbessert? 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.