Das Boot: Free-TV-Premiere im ZDF

Bildquelle und Copyright: © Bavaria Fiction/Nik Konietzny

Das Boot – als Film sicherlich einer der deutschen Klassiker schlechthin. Mir persönlich hat aber auch sehr die Serie gefallen, deren erste Staffel auf Abruf (eben im Rahmen des Abos) auf Sky zu sehen ist. Starke Bilder aus dem zweiten Weltkrieg und eine – meines Erachtens – gute Story.

Kein Wunder: Das Boot bekommt auch eine zweite Staffel, das muss das Boot eben abkönnen. Aber: Das Boot wird auch im Free-TV laufen, das wurde heute seitens des ZDF in einer Pressemitteilung kommuniziert. Was man leider nicht mitteilte, das ist der genaue Zeitpunkt der Ausstrahlung, man spricht nur von einer Ausstrahlung im Winter 2019 im Hauptprogramm – aber auch in der Mediathek ist das Spektakel rund um die Uhr abrufbar.

Elke Walthelm, Executive Vice President Content bei Sky Deutschland: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit unserer Sky Original Production „Das Boot“ den Geschmack unserer Abonnenten getroffen haben. Aufgrund der positiven Resonanz des Publikums fiel es uns leicht, eine zweite Staffel in Produktion zu geben, und wir freuen wir uns darauf, dass wir kurz vor Ausstrahlung der zweiten Staffel bei Sky die erste Staffel im ZDF einem breiten Publikum präsentieren können.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. ARD produziert mit Sky die Serie und zeigt sie selber nicht sodern lizenziert sie an das ZDF. Danke Geld für Serienproduktion eingesetzt und Konkzurrenz ÖR Angebot muss für Rechte dann noch zahlen.
    Sinnvoll investierte GEZ Gebühr.

    • Die ARD war (glaube) beim Boot nicht beteiligt, Produzenten sind laut Wiki: Bavaria Fernsehproduktion, Sky Deutschland und Sonar Entertainment

    • Das kriegst du durcheinander 😀 Die ARD und Sky produzieren zusammen Babylon Berlin. Und da wurde dann auch im Ersten gezeigt.

      Das Boot wurde von Sky allein produziert bzw. ohne ÖR. Da lizensiert das ZDF so wie neo Inspector Barnaby o.ä.

    • Herr Hauser says:

      Nur weil bestimmte ARD-Anstalten an der Bavaria Film beteiligt sind, ist die ARD noch lange nicht an der Produktion mitbeteiligt.

      Danach müsste das ZDF auch daran beteiligt sein, den die halten 49 % an Bavaria Fiction, die „Das Boot“ (2018) produziert hat.

      Fazit: Weder die ARD noch das ZDF sind an der Produktion der Serie finanziell beteiligt (gewesen).

  2. Den einen Handlungsstrang mit der Frau an Land fand ich gar nicht gut. Nicht spannend und langatmig. Hoffentlich wird es mit Staffel 2 besser. Da war „Der Pass“ doch um einiges besser.

    • Das ist natürlich immer eine persönliche Geschmackssache. Ohne zweiten Strang, wäre es aber doch schon arg am Abklatsch und trägt wahrscheinlich nicht mehr so lange.

      • Nen zweiten Handlungsstrang darf es natürlich geben und das man einen oft bevorzugt, ist denke ich auch normal. Aber wenn ich ne Serie mit „Das Boot“ schaue und dieser zweite Strang gefühlt 60% der Zeit ist, dann trifft das nicht meine Erwartung.

  3. basiert die Serie auf der Story des Kinofilms oder ist das ein „anderes“ Boot?

    • Das ist quasi ein anderes „Boot“ im zweiten Weltkrieg. Entsprechend auch eine eigene Story. Setting natürlich angelehnt, aber auch mit zusätzlichem Handlungsstrang an Land.

  4. Bin gerade etwas über die Formulierung „Starke Bilder aus dem zweiten Weltkrieg“ gestolpert.
    Habe mal gegoogelt, da ich dachte, dass „echte aufnahmen aus dem 2. WK“ verwendet wurden, konnte da aber nichts zu finden. Ich denke es war gemeint „Starke Bilder die den zweiten Weltkrieg widerspiegeln“.

    Da ich Sky Ticket aufgrund der *grandiosen Qualität* nicht mehr nutze und das „richtige Sky“ mir zu teuer ist, habe ich die Serie noch nicht gesehen. Bin aber sehr gespannt darauf 🙂

  5. > „aber auch in der Mediathek ist das Spektakel rund um die Uhr abrufbar.“

    Aha. Und mit „rund um die Uhr“ meinen die dann wie üblich „ab 22 Uhr“, richtig?

    • Nicht immer gleich maulen. Mit entsprechender Anmeldung kannst du einen „Erwachsenen-PIN“ für die ZDF-Mediathek bekommen, der dich berechtigt, Sendungen, die wegen FSK16 erst nach 22 Uhr gezeigt werden dürfen, ganztägig zu schauen. Das kann man im Augenblick z.B. bei „Parfum“ testen.

      • Ach, da geht das, aber als es um Verteuerung ging und sie anführten, daß der Internetzugang technisch nur schwer einzugrenzen wäre durch Abozugriff, waren die ÖRs unfähig dazu.

    • Über MediathekViewWeb auch außerhalb der angegebenen Zeiten (bei „Parfum“ getestet“) abrufbar 😉

  6. Danke für de Hinweis, Cashy! Hältst Du uns auf dem Laufenden, wenn der Sendetermin feststeht? Fände ich super!

  7. Einfach nur „moralinsauerer“ Mist. Was hat das überhaupt noch mit dem Roman von Lothar-Günther Buchheim zu tun? Das Buch ist klasse und diese Serie völliger Bockmist, so einfach ist das. Und für so eine Schei… verschwenden die meine Fernsehgebühren.

  8. Ich hab die Serie noch nicht gesehen, kann mir also kein Urteil über die Qualität erlauben. Ich kann mir aber nicht vorstellen das die Serie an den Film und die sechsteilige Serie nach dem berühmten Buch von Lothar-Günther Buchheim heranreicht. Immerhin hat der Autor des Buches seine Erlebnisse als Kriegsberichterstatter auf verschiedenen U-Booten in dem Buch verarbeitet.

  9. @OnkelWu
    Dito, selten so einen Mist gesehen, kann die Buchreihe nicht annähernd wiederspiegeln. Es muss nicht immer 100% getreu der Vorlage sein aber das ist mal wieder typisch TV Müll. Kann jedem nur die Buchreihe empfehlen, es gibt noch einen dritten Teil, hoffentlich verfilmen die das nicht….

Schreibe einen Kommentar zu Julian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.