„Cyberpunk 2077“: Vergleichsvideo zeigt Mehrwerte der Next-Gen-Fassung

Die Kollegen von Digital Foundry haben mal wieder eines ihrer Vergleichsvideos veröffentlicht. Dabei haben sie sich die Next-Gen-Version von „Cyberpunk 2077“ auf den verschiedenen Plattformen angeschaut. Überraschungen gibt es dabei kaum: Es zeigt sich, dass die aufgebohrte Version in Sachen Framerates minimal stabiler auf der PlayStation 5 läuft. Dafür bietet die Fassung der Xbox Series X im Performance-Modus durchweg etwas höhere Auflösungen als die Sony-Konsole.

Etwas unglücklich bewirbt CD Projekt RED dabei den Ray-Tracing-Modus. So sprachen die Polen von dynamischem 4K, laut Digital Foundry werde aber eine statische Auflösung von 1440p angelegt. Im Performance-Modus kommt hingegen eine dynamische Auflösung zum Einsatz.

Es zeigt sich im Video auch, dass die Mehrwerte in der Schattendarstellung mit Ray-Tracing nur wirklich in Innenräumen greifen und auch dort dezent sind. An die PC-Fassung kommen die Konsolen also weiterhin nicht ansatzweise heran, denn jene bietet Ray-Tracing auch für Spiegelungen und die erweiterte Beleuchtung an.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Naja die dynamische Auflösung (2.240 x 1.260 bis 3.072 x 1.728) und FPS sind schon ganz ordentlich und vor allem die deutlich höhere Anzahl an NPC macht das Spiel deutlich besser. Klar kann es nicht mit der PC Fassung mit einer RTX 30xx mithalten. Der kosten aber vermutlich auch mehr als das doppelte (oder dreifache). Da sollte man dann auch etwas mehr erwarten können.
    Das Timing allerdings für den 1.5er Release macht das Spiel leider bei der aktuellen Konkurrenz (HFW / Elden Ring) nicht so attraktiv, dass man es aktuell viel spielen wird.

    • Die höhere Anzahl gab es auf der Xbox aber schon davor. Da gibt es mit 1.5 keinen Unterschied. Nur die PS5 Version zieht jetzt gleich.

  2. Sollte das mit den 12 TF nicht deutlich besser laufen auf der SX?
    Was hat CDPR da nur gemacht?

    • Problem bei der Series X ist die niedrigere Pixel Füllrate und geringer Triangle Rasterisation Performance.
      Deswegen hat die PS5 bei hohen Frameraten oft den Vorteil trotz geringerer TF-Leistung.

      Da hat Microsoft leider an der falschen Seite der GPU gespart.

  3. Summa Summarum ist die PS5-Version also minimal besser als die für die Series X, richtig? Luxus-Problem mit 2 Konsolen …

    • Die Xbox hat eine leicht höhere Mindest- und Maximalauflösung. Wenn mans genau nimmt, ist sie also etwas im Vorteil. CD Project hätte aber trotzdem noch deutlich mehr aus beiden Konsolen rausholen können.

    • Die kaum einer hat, weil man sie kaum kaufen kann.

      • Mittlerweile kann man beide schon durchaus bekommen, wenn man wirklich will.

        • Echt? Dann will ich es anscheinend nur nicht so dolle…Bisher keine Chance gehabt. Stehe auf sämtlichen Listen (Saturn, Gamestop und Co.), folge den bekannten PS5 Drops Kanälen etc. pp.

          Würde mich über einen Tipp freuen 🙂

  4. Fazit: Mehrwert gleich null. Vor allem auf der Xbox wo der Qualitätsmodus jetzt sogar niedriger auflöst. 60fps Modus geht klar aber der Qualitätsmodus braucht ray-traced Global Illumination und ray-traced Reflections!

  5. Dieser ganze Ray-Tracing-Mist hängt mir echt zum Hals raus, wenn ich ihn höre. Wen juckt das? Spiegelungen sahen auch „unecht“ gut aus. Die sahen schon in Morrowind oder Oblivion damals gut aus, obwohl das nur Murks war. Wenn ich das richtig verstehe, braucht Ray-Tracing extrem viel Leistung. Die hätte ich dann lieber in Kantenglättung, Texturen, schnellere Ladezeiten oder höhere Frames investiert. Dass auch immer irgendeine Sau durchs Dorf getrieben werden muss. Wenn die Konsolen sonst schon nichts bringen, dann muss aber jedes Spiel jetzt Ray-Tracing haben ^^

    • Schau dir am besten dazu mal das Video zu Metro Exodus an: https://www.youtube.com/watch?v=NbpZCSf4_Yk

      Raytracing fällt einem vielleicht auf den ersten Blick nicht auf aber die ganze Grafik wird dadurch viel glaubhafter. Vor allem ray-traced Global Illumination ist da super wichtig. Das ist mit einer der Hauptgründe warum Cyberpunk auf dem PC so gut aussieht.
      Es geht also weniger darum hübschere Reflektionen, Licht und Schatteneffekt zu haben sondern um grafische Fehler zu vermeiden, die dich normalerweise aus dem Spiel rausreißen.

      • Im Vergleich zu den Current Gen Konsolen sieht das Spiel auf PC mit RT tatsächlich grandios aus.
        Sollten XBSX/PS5 nicht in der Lage sein, deutlich besseres Raytracing als in CP2077 bei ähnlich komplexen Games zu zeigen, verdienten sie in meinen Augen das Attribut Next Gen nicht – das Marketing von MS und Sony bzgl. RT könnte man nur als Lüge bezeichnen.

  6. Habe Mal kurz die PS5 Fassung angezockt, die Grafik ist deutlich besser als die PS4 Version. Derzeit ist aber Horizon Forbbiten West für mich deutlich attraktiver. Mal sehen ob mich Cyberpunk nochmal fesseln kann. Ich habe noch zwei Stränge die ich spielen könnte, stark unterscheiden werden die sich aber bestimmt nicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.