„Cyberpunk 2077“: Patch 1.5 sorgt bei einigen Spielern für Probleme (Lösungen in Arbeit)

CD Projekt RED hat diese Woche für „Cyberpunk 2077“ den Patch 1.5 veröffentlicht, der auch das Next-Gen-Upgrade für die PlayStation 5 und Xbox Series X|S beinhaltet. Doch auf allen Systemen, also auch dem PC und Google Stadia, gibt es zahlreiche neue Inhalte und Optimierungen des Gameplays. Wie das mit derlei umfangreichen Updates so ist: Manchmal beheben sie nicht nur Fehler, sondern führen auch neue Probleme ein. So ist das leider auch mit Patch 1.5 geschehen.

In den offiziellen Foren zum Spiel haben die Entwickler dazu Stellung bezogen und Lösungen in Aussicht gestellt. Beispielsweise gibt es einen recht schwerwiegenden Fehler, der bei einigen PS4-Besitzern dafür sorgt, dass die Disc-Version nach Aufspielen von Patch 1.5 nicht mehr startet. PC-Gamer wiederum haben teilweise das Problem, dass „Cyberpunk 2077“ nach dem Start direkt abstürzt. Dies ist wohl auf Querelen mit Audiotreibern von A-Volute, Nahimic und Sonic Studio zurückzuführen. Als temporären Workaround empfiehlt CD Projekt RED diese Treiber vor Start des Spiels zu deaktivieren.

Ebenfalls prüfe man die Möglichkeit, den Transfer von PS4-Trophäen zur PS5-Version zu ermöglichen und an der Xbox Series S möglicherweise eine höhere Framerate zu gewährleisten. In beiden Fällen könne man aber noch nichts versprechen. So oder so sieht es danach aus, als ob Patch 1.5 damit nicht das letzte Update von „Cyberpunk 2077“ gewesen sein dürfte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Eventuell sollte man für die Series S einen 1080p Performance Modus mit 60fps anbieten, wenn es für 1440 einfach nicht reichen sollte. Die Performance der REDengine 4 scheint mir aber allgemein nicht sonderlich gut zu sein. Eine RTX 3060 TI schafft auch ohne RT keine dauerhaften 60fps in 4k.

    • 1080p@60fps wird die Series S bei Cyberpunk nicht schaffen. Vor Patch 1.5 lagen die Auflösung der PS5 und Series X im Performance Modus bei 1080p-1200p. Ich würde annehmen da hat sich auch mit 1.5 nicht viel getan.
      Die Series S müsste vermutlich schon bei 600-720p laufen um 60fps zu schaffen und wie bei anderen Spielen scheuen das vermutlich die Entwickler.

      • Es gab vor 1.5 überhaupt keine PS5/Series X Version. Das war lediglich eine PS4/XBox One Version im Kompatibilitätsmodus. Jetzt mit der echten PS5/Series X Version läuft es im Performance Modus in 4k mit recht stabilen 60 fps. Und spielt sich m.E. auch recht gut.

    • Das Spiel ist komplett broken und die Engine einfach nicht zeitgemäß. Da kann man nichts mehr groß rausholen.

      • Schau es dir mal am PC mit allen Ray-Tracing Effekten an. Das macht schon was her!
        Damit die PS5 und Series X/S Versionen aber ansatzweise daran kommen hätte es für den 60fps Modus zumindest ray-traced Global Illumination gebraucht (Metro schafft das ja bei 60fps auch) und im 30fps Modus dann dass volle Ray-Tracing Programm mit Reflektionen, Schatten und GI.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.