Cyberpunk 2077: Patch 1.2 verschiebt sich

Der versprochene Patch 1.2 mit seinen vielen Verbesserungen für das Spiel Cyberpunk 2077 wird sich verschieben. Dies gaben die Entwickler heute über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt.

Obwohl man den Patch 1.2 für Cyberpunk 2077 unbedingt bereitstellen wollte, klappt dies nun nicht – auch aufgrund des jüngsten Cyberangriffs auf die IT-Infrastruktur des Studios und des umfangreichen Inhalt des Updates – man werde zusätzliche Zeit benötigen. Das für Patch 1.2 Geplante geht über alle vorherigen Updates hinaus. Man habe an zahlreichen allgemeinen Qualitätsverbesserungen und -korrekturen gearbeitet, aber man müsse noch nacharbeiten. Vor diesem Hintergrund strebe man jetzt die Veröffentlichung in der zweiten Märzhälfte an.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Besser so als wenn der Patch zu früh raus kommt und dann selbst voller Bugs ist. Sowas kann sich das Entwickler Studio wirklich aktuell nicht leisten.

  2. Bin gerade damit fertig geworden. Nur die Fahrzeuge hab ich nicht alle gekauft, bloß ein besseres Motorrad.

    Insgesamt waren bloß zwei Seitenmissionen so kaputt, dass ich sie nicht beenden konnte. Ein paar Physik- und Steuerungsbugs waren auch noch dabei. Sonst ist’s Klasse gelaufen, zumindest auf Stadia.

    Ich würde mich freuen, wenn da irgendwann ein paar inhaltliche Erweiterungen nachkämen.

    • Ich hab leider total viel Geld in Fahrzeuge investiert, weil ich ungern im GTA-Stil klauen wollte – aus Angst das würde meine Cred negativ beeinflussen 😀 War keine gute Entscheidung, das Geld ist in Ausrüstung und Crafting Material wohl besser investiert.

      Game-breaking bugs hatte ich nach 50h wenige (oder gar keine?), aber insgesamt nervt der Zustand des Spiels doch ziemlich und stört die Immersion und das positive Erlebnis. KI, Ragdoll/Clipping, Performance, UI/Inventory Convenience

      Und wie kommt ein Entwickler dazu den Schwierigkeitsgrad „alter“, bereits besuchter Stadtteile nicht an das aktuelle Level anzupassen? Ich hab doch keine Lust mit einem Pistolenmagazin zwei Missionen erledigen zu können…

  3. Die Witze darüber, dass 2077 das Release-Datum sind, werden wohl zur traurigen Wahrheit. Mal sehen wann es fertig ist. Ich bin froh, dass ich den typischen industriefreundichen Werbe-Magazinen wie Gamestar/GamePro nicht geglaubt habe und auf Vorbestellung oder einen Kauf bei Release verzichtet habe.

    Der Öffentlichkeit hat man zudem erzählt, dass der Angriff auf deren System kein Problem war und man Backups von Allem hatte. Scheint wohl wieder so eine Nebelkerze gewesen zu sein. Man will weiterhin das Bild eines stabilen strukturierten Unternehmens abgeben, während man dieses gar nicht einhalten kann.

    • Vielleicht wird der Angriff auch nur als Vorwand genutzt, da der Patch aus anderweitigen Gründen nicht so weit ist, und man so hofft, das Verständnis der Spieler zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.