CyanogenMod 13 ZNH5Y veröffentlicht, bringt Security Patches und neue Funktionen

artikel_cmAndroid Marshmallow ist seit geraumer Zeit auch in den Release-Versionen (Snapshots) von CyanogenMod vorhanden, ab sofort gibt es eine neue Version, die nicht nur Sicherheitsupdates im Gepäck hat, sondern auch neue Funktionen bietet. In Sachen Sicherheit werden vor allem die QuadRooter-Lücken ins Visier genommen, wenn auch nur teilweise erfolgreich. CyanogenMod erklärt dazu, dass manche Lücken in den OEM-Binaries liegen und somit nicht von CyanogenMod geschlossen werden können. CyanogenMod 13 ZNH5Y beinhaltet aber alle Android Security Patches bis 5. August. Einer der wenigen Fälle, in denen CyanogenMod die Herstelleraufgaben nicht komplett übernehmen kann, leider.

Neue Funktionen gibt es aber auch. Der Bootscreen erstrahlt nun nicht mehr in Weiß, sondern zeigt etwas augenfreundlicher auch gleich Informationen zu den Upgrades an. Außerdem gibt es jede Menge kleinerer Änderungen, die sehr praktisch sind, man kann beispielsweise Wi-Fi-Tethering nach X Minuten Inaktivität automatisch beenden oder Apps den Internetzugang auf mobil oder WLAN beschränken.

Die Änderungen findet ihr im Blogpost von CyanogenMod, Anleitungen und Downloads im CyanogenMod Wiki. Solltet Ihr die vorherige CM 13-Version bereits nutzen, könnt Ihr die neue einfach flashen, ein Wipe ist nicht nötig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Welches vendor.img wird jetzt für das Nexus 6p benötigt?
    Das neuste?
    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Vendor Partition automatisch aktuell zu halten.
    Ist extrem nervig CM aktualisiert sich über OTA aber die Vendor Partition darf man schön per PC flashen.

  2. Wenn denn mal der Snapshot fehlerfrei durchlaufen würde. Gestern mit defekt und heute teilweise abgebrochen.

    Quelle (14.53/16.08.2016) : http://jenkins.cyanogenmod.com/view/All/builds

  3. Ich kann euch Mokee Rom empfehlen. Es basiert auf CyanogenMod und hat Gapps schon vorinstalliert und bietet auch OTA Updates. ist viel praktischer da es nach der installation keine Forced Close von Gapps gibt wie bei CM13. http://download.mokeedev.com/

  4. Moin, kann ich die Mokee rom einfach so intallieren wie ein CM Update auf dem One+2?

  5. Also ich würde kein dirty flash von CM13 auf Mokee Rom machen obwohl es auch auf CM13 basiert. Lieber ein Backup machen und sauber installieren. Danach kann man ganz normal über OTA auf neuere Versionen updaten.

  6. Ok!
    Danke.

  7. Also nen forced close der gapps hatte ich mit cm13 schon seit einigen Monaten nicht mehr. Weder bei einem Update, noch beim Neuausetzen (klte|cm13.0.1|open_gapps-nano).

  8. das vendor.IMG muss man nicht mehr umständlich am PC Flaschen. Geht doch im twrp….