CyanogenMod 11.0 M4 veröffentlicht

CyanogenMod hat eine neue Version der M-Builds für CyanogenMod 11 veröffentlicht. Der M4-Build der Custom-ROM bringt zahlreiche Verbesserungen bezüglich der Stabilität und der Funktionen. Die Änderungen habe ich unten noch einmal eingefügt. Das Update sollte theoretisch automatisch auf Eurem Gerät landen, falls Ihr CyanogenMod bereits nutzt. Die M-Builds sind in der Regel stabil genug, um sie auch produktiv zu nutzen. Das ist der große Unterschied zu den Nightlies, die auch einmal einen signifikanten Fehler beinhalten können. Wie Ihr CyanogenMod bequem auf Euer Smartphone bekommt (falls unterstützt), haben wir hier schon einmal erklärt.

CyanogenMod_Loading

Neuerungen in CyanogenMod 11.0 M4:

  • Immersive Mode – prevent accidental clicks on swipe gesture (EdgeGesture service)
  • Bluetooth LE – Wipower SDK apis, various fixes
  • System NavBar – Left Hand mode (landscape only – not available on tablets)
  • Motion Accelerometer support (device dependant)
  • Volume Panel – transparency support
  • Translations – new language additions, localization and long-string fixes
  • MediaPlayer – new apis for Suspend/Resume
  • CM Easter Egg
  • QuickSettings – volume Tile sync fix, Quick Config, Alarm tile shows alarms, User Profile fix
  • Recent Apps Panel – low-end device tweaks
  • Theme Engine – Fix crashes
  • Performance – Speed up booting on multi-core devices, add option to force high-end graphics option on low-end devices
  • Trebuchet – decouple icon mask and background (should fix some icon packs)
  • Settings – multiple hands-free device support
  • Privacy Guard – confirm on permission reset
  • Profiles – add expanded desktop support

Falls Ihr CyanogenMod einsetzt, lasst mal hören, wie sich der neue M-Build auf dem Smartphone so macht. So rein vom Changelog her liest sich das schon einmal sehr gut und sollte eine deutliche Verbesserung zu der vorherigen Version sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Mein Nexus 4 blieb in einer bootschleife, nach dem Einspielen einer neueren nightly Version via Sideload hat alles wieder funktioniert.

  2. Easy going auf meinem SGS2 ohne whipe oder ähnlichem.

  3. Lesmerdino says:

    Bin vom M3 auf M4 mit dem GT I9300 Int., und habe nach wie vor keine Probleme. Hab´s im Täglichen Einsatz,und bis auf das altbekannte Kamera Problem (Kamera nicht erreichbar) läuft alles Reibungslos.

    IMHO wird es immer besser.

    Ich habe über das Updatetool des CM im CWM das Update eingespielt.

  4. Mein Galaxy S hat der M4 Build erstmal komplett unbrauchbar gemacht, was aber mein eigener Fehler war!

    Grund: Wenn man ein Nightly Build installiert hat, der neuer ist als der Branch des letzten M Builds, muss man ein DataWipe/FactoryReset machen, damit es funktioniert.

    Macht man das nicht, hat man meinen Effekt: ständiges Booten bis zur PIN-Eingabe, dann brechen alle Android Apps mit Fehlern zusammen und es wird erneut gebootet.

    Also: Aufpassen, welche Version ihr vorher drauf hattet! 😉

  5. Noch ein kurzes Feedback zum neuen Snapshot M4…

    Ich habe bei mir festgestellt, dass Bluetooth-Audio auf meinem Nexus 4 (mako) nicht mehr funktioniert.

    Kann das noch jemand bestätigen?

  6. mein herzfrequenzsensor (polar h7) geht auch nicht mehr mit m4. bin zu m3 zurückgewechselt

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.