Cubby: Cloud-Dienst der LogMeIn-Macher

Ich zähle ja schon gar nicht mehr mit, wie viele Cloud-Dienste es gibt. Also Dienste, bei denen wir online, in der Cloud also, unsere Daten speichern. Im besten Fall kann man diese Daten hin und her synchronisieren, mobil abrufen und noch mehr. Wie gesagt: ich zähle nicht mit, ich habe hier im Blog schon elendig viele dieser Dienste vorgestellt und es werden nicht weniger – selbst ComputerBild, Acer, ASUS und wie sie alle heißen, bieten neben Dropbox, Wuala, SugarSync & Co ihre Dienste feil.

Und nun? Kommt der nächste Dienst von den Machern der Remote-Software LogMeIn. Cubby heißt der Dienst, der sich momentan in einer geschlossenen Beta befindet. 5 GB gibt es zum Start, das kennt man schon von anderen. Was will man anders machen? Cubby möchte nicht, dass ihr Dateien und Ordner verschiebt, diese sollen an Ort und Stelle bleiben.

Quasi wie bei SugarSync, wo man ja auch freie Ordnerwahl hat – bei Dropbox müsste man mit Symlinks nachhelfen. Des Weiteren findet man für besonders Faule einen tollen Mehrwert. So kann man via Peer to Peer Daten Rechner-übergreifend synchronisieren – ohne, dass man die Cloud zur Speicherung nutzt. Daten werden also synchronisiert, werden aber nicht in der Cloud gespeichert. Bin mal gespannt, was Cubby so kann, wenn es richtig los geht.

Dicke Konkurrenten hat man mit Dropbox vor der Brust und Microsofts SkyDrive wird garantiert noch mächtig aufgebohrt. Und bei euch so? Dropbox, Wuala? Oder was ganz anderes? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Ny Alesund says:

    …diesen ganzen cloudscheiss und daten an fremde firmen übergeben verstehe ich nicht!

  2. Oh, ich vergaß ganz auf ein Bild vom alten Handy -> http://www.dailymobile.net/wp-content/uploads/2011/05/Samsung-Galaxy-S2.jpg Ist leider nicht von meinem eigenen, aber das ist gerade in der Reparatur (nach gerade mal 7 Monaten…, insofern wäre ein Lumia natürlich toll, um zu testen, ob dieses länger hält bzw. qualitativ hochwertiger ist als ein Samsung ;-))

  3. Ich Trottel, falsch kommentiert…. Bitte den vorherigen Kommentar zu entschuldigen…

  4. Ich bin und bleibe bei Dropbox, läuft super und reicht völlig aus. Die Daten verschlüssele ich einfach vorher mit BoxCryptor. Gibt Clients für Mac, Windows, Android, iOS usw.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.