Cover für Android im Play Store: Apps nach Ort im Schnellzugriff

Erinnert ihr euch noch an Cover für Android? Die richtigen Apps zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Im Auto nur Musik-Apps, abends zuhause Sport-Apps und im Büro die Produktiv-Suite? Ja, all dieses will Cover realisieren. Damit Cover erkennt, wo ihr seid, müsst ihr zum Beispiel Büro, Auto (hier wird Bluetooth oder Bewegung gemessen) und Zuhause in den Einstellungen definieren, basierend auf dem Ort werden dann im Lockscreen die jeweiligen Apps für den schnellen Zugriff angezeigt.

Cover

Neben dieser festen Vorgabe lernt Cover auch anhand eurer Benutzung, wo ihr welche Apps besonders häufig benutzt. Wer noch Infos und bewegte Bilder benötigt – hier hatte ich die App vorgestellt. Und nun? Ist die App im Google Play Store – kostenlos und für alle. Vielleicht schaut ihr auch einmal in die FAQ.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Cool, danke!

  2. Dazu könnte man auch noch mal eine feine App aus eurem Podcast erwähnen:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kebab.Llama&hl=de

    Keine der schönsten Apps, jedoch funktioniert diese sehr gut.
    Die Lokalisierung über die Mobilfunkmasten ist eine tolle Idee und wäre vllt auch für den Entwickler von Cover ne Überlegung wert.

  3. Wieder so eine App die meint alles besser zu können als man selbst und dabei mehr Verwirrung stiftet als es Vorteile schafft. Der User muss doch jedes Mal prüfen und suchen, ob der Algorithmus nun „vorhergesehen“ hat welche App man verwenden möchte und sie schon auf die Startseite gepackt hat oder doch noch nicht. Schnell arbeiten kann derjenige, der nicht groß nachdenken muss was er zu tun hat um etwas zu erreichen und dementsprechend auch wo er es findet. Warum dann nicht, wenn man in Bereiche wie Auto, Arbeit, Zuhause unterteilt arbeiten möchte, sich je einen Ordner anlegen wo die dazugehörigen Apps angeordnet sind? Oder sogar einen ganzen Homescreen dafür. Wenn man halbwegs die Handgriffe verinnerlicht hat ist das bedeutend schneller als sich jedes Mal auf dem Screen neu orientieren und überlegen zu müssen.
    Und nebenbei muss man dann keiner App ohne erkennbares Geschäftsmodell ständig seine Position und benutzte Apps mitteilen. Man spart sogar noch Akku!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.