Counter und Statistik für Blogger

Ich bin absoluter Statistik-Narr. Schon als kleine Blage habe ich zum Beispiel zig Statistiken über unsere Tipp Kick-Fußballrunde geführt. Jedenfalls habe ich hier im Blog seit eh und je den chCounter eingesetzt. Damit ist aber voraussichtlich bald Schluß. Der wird nicht weiter entwickelt und eine eigene Datenbank benötigt er auch. Sicherlich gibt es self-hosted Alternativen wie Piwik, FireStats oder phpMyVisites – aber irgendwie überzeugten die mich nicht wirklich und es durfte auch etwas „nicht selbst gehostetes“ sein. Deswegen mal ein kleiner Tipp an die Webseitenbetreiber oder Blogger unter euch, die auch einen Counter mit Statistiken suchen, sich aber nicht großartig mit Einrichtung und Pflege beschäftigen wollen.

Der BlogTracker ist der kostenlose Statistik- und Counter-Dienst meiner bevorzugten Suchmaschine, wenn es um Blogs geht: IceRocket. Für WordPress nutzende Blogger gibt es auch zusätzlich ein Dashboard-Widget für IceRocket, welches euch die letzten Links auf euer Blog anzeigt. In Sachen Blogsuche hat IceRocket meiner Meinung nach die Nase vor Google.

Was zeigt euch der BlogTracker von IceRocket an? Zum einen sind das die täglichen Besucherzahlen im Überblick und unter anderem die letzten Besucher. So könnt ihr sehen, wann wer von wo wie auf euer Blog kam.

Natürlich könnt ihr euch anschauen, wie oft welcher Artikel aufgerufen wurde, hier mal eine Statistik aus diesem Blog (nur der heutige Tag bis ca. 11:30 Uhr):

Ihr könnt eure Statistiken verstecken oder aber für andere sichtbar machen. Ich selber habe ja keine Geheimnisse diesbezüglich und habe seit jeher eine für jedermann öffentliche Statistik meines Webservers. Des Weiteren habe ich auch die Besucherzahlen mit dem in der letzten Linkpeitsche empfohlenen SeeTheStats öffentlich zugänglich gemacht. Danke an Oli, der mich via Twitter auf die Idee zu diesem Beitrag brachte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Der chCounter wurde doch zum expCounter: http://www.expblog.net/expcounter/

  2. Hi,
    Danke für die Erinnerung an Icerocket, die Blogsuchmaschine mit Blogtracker. Ich war dort schon seit langem angemeldet und habe nun jetzt meine aktuelle Blogdomain dort eingetragen und die Ping-URL von Icerocket in meinem WP-Backend eingefügt. Mal sehen wie und wie gut das Anpingen funktioniert.

    Ansonsten nutze ich derzeit Piwik und habe Erfahrungen mit Woopra, Semmelstatz, CyStats und StatPress SEOlution. CyStats übertreibt mit den Zahlen masslos. Mal sehen wenn ich die Stats von Icerocket mit G-Analytics vergleichen werde, ob es in etwa genau ist. Meine IP habe ich schon mal bei Icerocket in den Filter gesetzt. Auch eine sehr nützliche Option.

  3. Kurze Frage: IceRocket bietet den TrackingCode als JavaScript und HTML-Code an. Hierbei soll JavaScript jedoch weitaus detaillierte Daten liefern.

    Ist es nun denkbar, beide Versionen des TrackingCodes in einer Seite zu implementiere, damit auch Leute, die JavaScript deaktiviert haben, zu erfassen? Oder zählt IceRocket dann jeden Besucher doppelt?

  4. Ich probiere mal die gemeinsame Verwendung des JavaScript- und HTML-Tracking Codes mit Hilfe des noscript-Tags aus. Sollte es klappen, gebe ich Bescheid.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.