Coole Werbung von Intel

Tjoa, in meinem ersten PC war ein Prozessor von Intel – der erste AMD kam bei mir zu K6/2-Zeiten zum Einsatz. Doch nun scheinen auch bei AMD die fetten, erfolgreichen Jahre vorbei zu sein – oder welchen Prozessor würdet ihr euch heute in eure Kisten einbauen (bei mir im Haus steht es 3:2 für Intel)? Wie auch immer – habe gerade das erste Mal diese Werbung von Intel im TV gesehen – fand ich ganz witzig:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Bei mir steht es 3:2 für Intel gegen PowerPc. AMD habe ich keinen.

  2. Also bei mir gibts nur Intel. 😉 AMD kommt mir nicht ins Haus.

  3. nach einem MOS 6510/1MHz (c64), einem Motorola 68000/7MHz (A2000), Motorola 68030/50MHz (A1200) bin ich bei Intel only gelandet…

    1995:
    -Pentium 75 Mhz

    -Pentium 166 Mhz @ 200 MHz

    -Pentium II 600 MHz @ 700 MHz

    -Pentium 4 HT 3.0 GHz
    2008:
    -Desktop-Ersatz-NB: Core2Duo T9300 2×2.5Ghz
    -Mobiles NB: Pentium III 1200 MHz

  4. Christian S. says:

    Mir ist am Wochende die Kinnlade runtergefallen als ich den IBM-Werbestspot gesehen habe.
    IBM wirbt mit der Vernetzung persönlicher Krankendaten, in meinen Augen ein Horrorszenario und wenigstens genauso zweifelhaft, wie RFID-Chips und die lebenslange Steuernummer an die immer mehr Daten angehängt werden können. Dann doch lieber die lustige Intelwerbung: 1,06 Milliarden Euro Strafe verkraftet man am besten Lächelnd.

  5. Der Spot ist lustig und der Chor am Ende erst^^

    4:1 für Intel stehts bei mir.
    C2D 2,1 GHZ im alten PC (den mein Vater jetzt hat)
    C2D 1,5 GHZ im Notebook
    C2Q 2,4 GHZ in meinem Rechner
    Atom im Netbook
    und der AMD ist in meinem ganz alten Rechner den wir für Backups nutzen (ein Sempron 3000+)
    + Viele AMR Prozessoren in vielen Nintendo Konsolen und Handhelds 🙂

    Bei mir ist das eher zufall, ich hab halt genommen was grade ein super Preisleistungsverhältniss hatte. Ob AMD oder Intel ist mir eigentlich relativ egal. Wobei ich zugegebenermaßen immer zuerst bei Intel nachgesehen habe.

    Bei Grafikkarten sieht das anders aus, da bevorzuge ich eindeutig Nvidia.

    Cu Crono

  6. zum Kommentar meines Vorvorschreibers:
    Das ist echt bitter! Von wegen, „machen wir den Planeten ein bißchen smarter!“ Traurig.

    -zander

  7. Hier noch eine lustige INTEL-Werbung mit Homer ! 😀

    http://www.youtube.com/watch?v=8gMrG5lkYeg

  8. Ich hab ein buntes Mischmasch an Prozessoren hier im Haushalt rumfliegen:

    Uralter PC (nicht mehr in Benutzung)
    AMD K6/2 350
    Heimserver Intel Celeron 750Mhz
    Notebook1: AMD Athlon Mobile 2600+
    Notebook2: AMD Mobile Sempron 2800+
    PC1: AMD Athlon XP 2000+
    PC2: AMD Athlon 64 X2 4400
    Netbook: Intel Celeron 900

    Also 5:2 für AMD

  9. Also bei mir werkeln zwei von Intels Doppelherzen. Ein T2300E und ein E8400. Die Frage AMD oder Intel, beantwortet sich für mich allein schon durch den Preis-/Leistungsvergleich. Die Kaufentscheidung für den E8400 fiel letztlich auch in Hinsicht auf den Stromverbrauch, wo AMD m.E. klar verloren hat.

  10. …noch 3:2 für AMD

    Damals:
    – Intel Pentium II MMX 230MHz
    – AMD Athlon XP 2100
    – AMD Athlon XP 2800
    Heute:
    – AMD Athlon 64 X2 3800 (mit 2,7GHz als 5000)
    – Intel Core2Duo 7350 2GHz (MacBook)

    In den Rechner kommt mir bald auch wieder ein AMD > Phenom. Dazu ein paar Gigabyte RAM, umrühren, fertig is die Kiste. AMD hat einfach ein spitzen Preis-/Leistungsverhältnis.

    Wobei ich zur Zeit noch prima klar komm mit dem alten X2 – und durch Windows 7 die Kiste wieder etwas besser flutscht als bei Vista.

    Hammer Spot übrigens! Die Amis haben einfach die besten commercials. Da würde ich mich noch glatt einlullen lassen – anders als bei unserem weichgespühlten Werbebrei. *seufz*

  11. Die Werbung sagt alles aus – Rockstars werden bewundert, bejubelt für eine Leistung deren Endprodukt letzendlich in dem Aufwallen von Menschlichen Hormonen steht.

    Die stillen Pioniere fristen dagegen ein kaum beachtendes dasein und doch sind Ihre Erfindungen diejenigen, deren Endprodukte selbst nutzbar und weltweit im Einsatz sind.

  12. Die Werbung find ich klasse 🙂

    Mein erster Prozessor, auf den ich drauf geguckt habe, war ein AMD 486DX/100. Davor waren ein 386 mit 40 Megahertzen und ein was-weiß-denn-ich in einem „XT“. Lief Tetris drauf, viel mehr interessierte mich damals nicht.

    Momentan steht es soweit ich es beurteilen kann gerade 1:2:1, im Notebook ein Intel Core Duo (T2500), im Tower ein AMD Athlon XP 2700+, im Router ein AMD Geode (der trotz Ethernet+Spielereien absolut nicht ausgelastet ist, ich brauch ein VPN!), in der NAS ein ARM, in den Telefonen keine Ahnung. Sicher teilweise ebenfalls ARM-basiert, aber die Architektur gibts ja von verschiedenen Herstellern, die kaufen schließlich nur die Lizenz.

    Woher der nächste Prozessor kommt entscheide ich, wenn er unbedingt benötigt wird. Ist ja leider in der Computerbranche extrem, ein halbes Jahr später gekauft und das Teil flutscht gleich doppelt so schnell, besonders wenn dann Betriebssystem XY plötzlich Feature Z benötigt und es sonst schnarchlahm emuliert (siehe MacOSX, das im Gegensatz zu Vista auch auf alten Grafikkarten alle Effekte bietet, dann halt in Software, merkt man, wenn die neue Grafikkarte noch nicht unterstützt wird).

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.