Coole Werbung von Intel

Tjoa, in meinem ersten PC war ein Prozessor von Intel – der erste AMD kam bei mir zu K6/2-Zeiten zum Einsatz. Doch nun scheinen auch bei AMD die fetten, erfolgreichen Jahre vorbei zu sein – oder welchen Prozessor würdet ihr euch heute in eure Kisten einbauen (bei mir im Haus steht es 3:2 für Intel)? Wie auch immer – habe gerade das erste Mal diese Werbung von Intel im TV gesehen – fand ich ganz witzig:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Hannes Riehl says:

    Hahaha… heiß 😀

    Bei mir stehts noch 1:0 für AMD, aber sobald ich endlich mein Mac Book hab stehts ausgeglichen.

  2. Bei mir stehts 1:1:1
    1x Intel (MacBook)
    1x AMD (Win7 Rechner – vernachlässigt)
    1x ARM (iPhone) 😀

    Aber die Werbung ist heiß 😀 So sieht ein Nerd-Star aus.

  3. Bei mir steht es zur Zeit:

    Notebook: Intel
    Desktop: AMD
    HomeServer: AMD
    Server: AMD

    Und ich würde mir sogar wieder einen AMD hin stellen, weil so schlecht sind die Phenom II gar nicht. Außerdem sind sie im Lowcost und Leistung pro Watt auch einem Intel vorzuziehen. (Athlon X2 5050e) Gut ich bin etwas ein AMD Fanboy, aber bei Phenom 1 gegen Core2Quad hätte auch ich Intel genommen.

  4. 4 Mal Intel … Q9950, Q6600, P4 2,6 Ghz, Pentium M und 1 Sempron AMD

    Würde momentan einen Phenom II X4 955 oder i7 920 verbauen.

  5. Phunrocka says:

    Ein dreifaches Hoch auf den N.E.R.D. Star! Sein Pulli sieht schick aus, ich möchte auch so einen!

  6. Ich find den Spot auch voll genial gemacht.

    Bei uns stehts 2:1 für Intel. Lediglich mein Notebook wird von einem Turion 64 X2 angetriben. Histrorisch ist dann unser „HeimServer“ dessen Herz ein Pentium 2 ist.

  7. 4:2 für AMD, ist aber Zufall. Habe oft einfach immer die billigste Kiste gekauft, weil nix anderes finanziell drin war. Ich war allerdings auch immer zufrieden.

  8. Vorgestern im Vernsehen total gewundert, aber find den genial.
    Mal was anderes 😉

    Achso wegen Prozessoren:

    Intel Pentium 166MHz <– Hauptrechner für eine ganze Weile
    AMD K6/2 550MHz <– Zwischenlösung für mehr 😉
    AMD Athlon 2400+ (2,00GHz) <– Hauptrechner für 6Jahre
    Intel Core2Duo (Mobile) 21,86GHz
    Intel Core2Duo 3,00GHz
    Intel Core2Duo (Mobile) 2
    2,53GHz

    Intel-AMD-Verhältnis liegt somit bei 2:1, gilt allerdings nur für die Hauptrechner/Laptops

    Wenn ich die Testrechner & Server reinrechne liegt Intel noch weiter vorne. Alleine die HP-Server mit jeweils 2 XEON würde das Bild allerdings verfälschen.

  9. 1:0 für AMD, mit einem Athlon 64 x2 Dual Core 5000+ 2,60 GHz.
    Beim nächsten mal wird es eventuell ein AMD Phenom II X4 955 BE, je nach dem, wann ich ein paar Euronen, für neues Board usw. über habe.

  10. Intel soll „besser“ sein als AMD? Warum sollte man aktuell AMD abgeschrieben haben? Grade in den letzten 3 Monaten gewinnt AMD an Boden.

    Schaut euch die Preise eines i7 und eines Phenom X II an und ihr werdet sehen.

    Für mich ist dieses Intel-vergöttern idiotisch. Bisher hatte ich 3 Intel und 2 AMD PCs. Aktuell Phenom X II.

  11. … für’n Arsch, das Video.

  12. AMD oder INTEL … Linux oder Windows … MAC oder …

    Viele Möglichkeiten, viele Meinungen und somit viel Potential sich die Köpfe heiß zu reden.

    Ich bin fest der Meinung das ohne AMD, man heute nicht so günstig Prozessoren kaufen könnten, weil Intel den Preis diktieren würde. Was sie jahrelang ja auch getan haben, bis AMD den Athlon auf den Markt brachte und lange Zeit die wirklich schnelleren Prozze am Markt hatte, die zudem weniger Leistung aufgenommen haben wie die P4 Backöfen.

    Heute hat Intel wieder das Oberwasser was Leistung angeht, aber mal ehrlich: Ist das bei der Leistung die selbst die billigste Mainstream CPU hat noch wichtig ? Ob nen X2 nun 8% langsamer ist im Bench XY …. wer merkt das noch ????

    Konkurenz belebt das Geschäft, wenn es AMD nicht mehr gibt, dann gute Nacht.

    PS: 3:1 für Intel. Mein Server ist ein AMD

  13. Christoph says:

    Lucky ’s „Leistung pro Watt“

    sowie Akkulaufzeit bei Vollast

    sollten sich die PC-Händler mal als Masseinheiten für den Verkauf eichen. Es ist sowas von nervig, dass kein Schwein jeweils weiss, wie lange der jeweilige Notebook Akku hält oder es kommen Larifari-Lügerein wie „Akku hält 6 Stunden“ (Natürlich nur im Standby)

  14. Ich stehe seit diesen News:

    „Intel hat Millionen europäischer
    Verbraucher geschadet, indem es viele
    Jahre lang gezielt versucht hat,
    Wettbewerbern den Zugang zum
    Computerchipmarkt zu verwehren“

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Unternehmen-Intel-AMD-Bussgeld;art129,2797271

    Intel etwas skeptisch gegenüber. Ich war lange Zeit zufriedener AMD Kunde, seit meinem ersten Notebook bin ich allerdings zu Intel, da die Core CPUs nicht zu warm werden.

    Aber AMD wäre meiner Meinung genau so weit wenn sie mehr Geld für Investitionen gehabt hätten. Dieses Geld kommt vom verkauf der Produkte. Und dies hat Intel ganz geschickt unterbunden.

    Wer weis ob nicht AMD sonst heute Marktführer währe.

  15. @Plumbum
    Junge, Junge, du hast ja richtige Monster-Maschinen 😉

    Intel Core2Duo (Mobile) 21,86GHz
    Intel Core2Duo (Mobile) 22,53GHz

  16. Ich bin derzeitig auch Besitzer eines Core2Duo von Intel und auch bislang zufrieden (seit Oktober 2006), jedoch stehe ich Intel seit Vergabe der Millardenstrafe in der letzten Woche wegen Wettbewerbsvergehen auch kritisch gegenüber [via].

    Harter Wettbewerb in der Wirtschaft gehört einfach dazu, aber kriminelle Machenschaften müssen doch einfach nicht sein!

    Des Weiteren bekräftigt mich die ganze Geschichte noch weniger bei Elektronikketten ala M*-Markt einzukaufen, da diese auch noch auf die Intel-Masche mit Prämienvergaben eingegangen sind, um auch etwas vom Kuchen abzustauben.
    Jedoch wird es immer schwarze Schafe geben, wo es etwas zu verdienen gibt.

  17. CreativeChaos says:

    Die Werbung find ich sehr cool.

    Bei mir stehts 3:1 für Intel.
    Ein C2D E8500 im Hauptrechner, ein Pentium M 1.5GHz in einem Acer Notebook und ein Pentium M 1.1GHz in meinem VAIO Subnotebook. Nur in meinem alten Rechner, der seit Anfang des Jahres als Backup dient, werkelt ein AMD Athlon 2800+, mit dem ich aber immer sehr zufrieden war.
    Bei Prozessoren vergleiche ich die für mich wichtigen Eigenschaften, wenn ich einen benötige. Ob zu dem Zeitpunkt AMD oder Intel das Rennen macht, hängt also nicht vom Namen ab, sondern vom Preis-/Leistungsverhältnis.
    Da ich in der Familie quasi den Rang des IT-Beraters habe (leider ohne Beratervertrag 😀 ), ist auch auf dieser Ebene das Verhältnis zur Zeit mit Vorteil für Intel.

  18. ich habe zurzeit einen Intel celeron zuhause und mein nächster rechner wird ein ein intel core2duo das steht fest. angefangen hab ich mit intel 486. der nächste war ein pentium1, dann amd k6 III 450. daraufhin amd athlonxp und nebenher dann intel pentium 3. danach athlon 64 3000+. nun steht ein langsamerer intel celeron wieder zuhause und der nächste gibt wie gesagt ein intel core2duo.

  19. Ich weiss das Intel schnellere Prozessoren anbietet, aber das ist wie die frage ob man einen Ferari mit 500 oder 700 PS kaufen soll. eine Kombi aus Board und Prozessor mit Phenomen460 ist zwar langsamer als ein core-i7, aber für alle anfallenden aufgaben immernoch zu schnell, und ausserdem 300 Euro günstiger. in meiner Rechnerkarriere steht es 12:2 für AMD, wobei die 2 Intel meine ersten Laptops waren: erst ein Pentium MMX-166 und dann ein Pentium3-1000. Mein erster PC war übrigens ein AMD 486DX4-100, für den hatte ich dann 4 MEGABYTE Ram für 250DM gekauft ( man darf garnicht daran denken…).

  20. schon was Wahres dran an dem Clip.
    Wenn man sich überlegt, was einem als „Star“ verkauft werden soll, und was andere Personen völlig unbeachtet täglich leisten…

  21. Bei mir steht es 3:2 für Intel gegen PowerPc. AMD habe ich keinen.

  22. Also bei mir gibts nur Intel. 😉 AMD kommt mir nicht ins Haus.

  23. nach einem MOS 6510/1MHz (c64), einem Motorola 68000/7MHz (A2000), Motorola 68030/50MHz (A1200) bin ich bei Intel only gelandet…

    1995:
    -Pentium 75 Mhz

    -Pentium 166 Mhz @ 200 MHz

    -Pentium II 600 MHz @ 700 MHz

    -Pentium 4 HT 3.0 GHz
    2008:
    -Desktop-Ersatz-NB: Core2Duo T9300 2×2.5Ghz
    -Mobiles NB: Pentium III 1200 MHz

  24. Christian S. says:

    Mir ist am Wochende die Kinnlade runtergefallen als ich den IBM-Werbestspot gesehen habe.
    IBM wirbt mit der Vernetzung persönlicher Krankendaten, in meinen Augen ein Horrorszenario und wenigstens genauso zweifelhaft, wie RFID-Chips und die lebenslange Steuernummer an die immer mehr Daten angehängt werden können. Dann doch lieber die lustige Intelwerbung: 1,06 Milliarden Euro Strafe verkraftet man am besten Lächelnd.

  25. Der Spot ist lustig und der Chor am Ende erst^^

    4:1 für Intel stehts bei mir.
    C2D 2,1 GHZ im alten PC (den mein Vater jetzt hat)
    C2D 1,5 GHZ im Notebook
    C2Q 2,4 GHZ in meinem Rechner
    Atom im Netbook
    und der AMD ist in meinem ganz alten Rechner den wir für Backups nutzen (ein Sempron 3000+)
    + Viele AMR Prozessoren in vielen Nintendo Konsolen und Handhelds 🙂

    Bei mir ist das eher zufall, ich hab halt genommen was grade ein super Preisleistungsverhältniss hatte. Ob AMD oder Intel ist mir eigentlich relativ egal. Wobei ich zugegebenermaßen immer zuerst bei Intel nachgesehen habe.

    Bei Grafikkarten sieht das anders aus, da bevorzuge ich eindeutig Nvidia.

    Cu Crono

  26. zum Kommentar meines Vorvorschreibers:
    Das ist echt bitter! Von wegen, „machen wir den Planeten ein bißchen smarter!“ Traurig.

    -zander

  27. Hier noch eine lustige INTEL-Werbung mit Homer ! 😀

    http://www.youtube.com/watch?v=8gMrG5lkYeg

  28. Ich hab ein buntes Mischmasch an Prozessoren hier im Haushalt rumfliegen:

    Uralter PC (nicht mehr in Benutzung)
    AMD K6/2 350
    Heimserver Intel Celeron 750Mhz
    Notebook1: AMD Athlon Mobile 2600+
    Notebook2: AMD Mobile Sempron 2800+
    PC1: AMD Athlon XP 2000+
    PC2: AMD Athlon 64 X2 4400
    Netbook: Intel Celeron 900

    Also 5:2 für AMD

  29. Also bei mir werkeln zwei von Intels Doppelherzen. Ein T2300E und ein E8400. Die Frage AMD oder Intel, beantwortet sich für mich allein schon durch den Preis-/Leistungsvergleich. Die Kaufentscheidung für den E8400 fiel letztlich auch in Hinsicht auf den Stromverbrauch, wo AMD m.E. klar verloren hat.

  30. …noch 3:2 für AMD

    Damals:
    – Intel Pentium II MMX 230MHz
    – AMD Athlon XP 2100
    – AMD Athlon XP 2800
    Heute:
    – AMD Athlon 64 X2 3800 (mit 2,7GHz als 5000)
    – Intel Core2Duo 7350 2GHz (MacBook)

    In den Rechner kommt mir bald auch wieder ein AMD > Phenom. Dazu ein paar Gigabyte RAM, umrühren, fertig is die Kiste. AMD hat einfach ein spitzen Preis-/Leistungsverhältnis.

    Wobei ich zur Zeit noch prima klar komm mit dem alten X2 – und durch Windows 7 die Kiste wieder etwas besser flutscht als bei Vista.

    Hammer Spot übrigens! Die Amis haben einfach die besten commercials. Da würde ich mich noch glatt einlullen lassen – anders als bei unserem weichgespühlten Werbebrei. *seufz*

  31. Die Werbung sagt alles aus – Rockstars werden bewundert, bejubelt für eine Leistung deren Endprodukt letzendlich in dem Aufwallen von Menschlichen Hormonen steht.

    Die stillen Pioniere fristen dagegen ein kaum beachtendes dasein und doch sind Ihre Erfindungen diejenigen, deren Endprodukte selbst nutzbar und weltweit im Einsatz sind.

  32. Die Werbung find ich klasse 🙂

    Mein erster Prozessor, auf den ich drauf geguckt habe, war ein AMD 486DX/100. Davor waren ein 386 mit 40 Megahertzen und ein was-weiß-denn-ich in einem „XT“. Lief Tetris drauf, viel mehr interessierte mich damals nicht.

    Momentan steht es soweit ich es beurteilen kann gerade 1:2:1, im Notebook ein Intel Core Duo (T2500), im Tower ein AMD Athlon XP 2700+, im Router ein AMD Geode (der trotz Ethernet+Spielereien absolut nicht ausgelastet ist, ich brauch ein VPN!), in der NAS ein ARM, in den Telefonen keine Ahnung. Sicher teilweise ebenfalls ARM-basiert, aber die Architektur gibts ja von verschiedenen Herstellern, die kaufen schließlich nur die Lizenz.

    Woher der nächste Prozessor kommt entscheide ich, wenn er unbedingt benötigt wird. Ist ja leider in der Computerbranche extrem, ein halbes Jahr später gekauft und das Teil flutscht gleich doppelt so schnell, besonders wenn dann Betriebssystem XY plötzlich Feature Z benötigt und es sonst schnarchlahm emuliert (siehe MacOSX, das im Gegensatz zu Vista auch auf alten Grafikkarten alle Effekte bietet, dann halt in Software, merkt man, wenn die neue Grafikkarte noch nicht unterstützt wird).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.