Connect 2016: Microsoft tritt Linux Foundation bei und stellt Visual Studio für Mac vor

artikel_microsoftDer kurze Blick in die Welt der Entwickler. Lohnt vielleicht deshalb, weil man der Meinung sein könnte, dass die Hölle zufriert. In der Würze der Kürze: Microsoft tritt der gemeinnützigen Linux Foundation als Platinum-Mitglied bei, um – nach eigenen Aussagen – die Zusammenarbeit mit der Open-Source-Community zu intensivieren. Man halte sich mal Steve Ballmers Aussagen von vor 15 Jahren vor Augen. Etwas, was eigentlich unmöglich erschien. Aber man darf festhalten: Wir haben mittlerweile ein neues Microsoft. Eines, welches nun auch Google als Mitglied der unabhängigen .NET-Foundation begrüßt.

Oder eines, welches mit Samsung kooperiert,  um .NET-Entwickler bei der Entwicklung von Apps für die weltweit mehr als 50 Millionen Samsung-TVs, -Wearables, -Smartphones und -IoT-Geräte zu unterstützen. Ebenfalls erwähnenswert: Neulich veröffentlichte man einen Blogpost zu früh. Inhalt: Eine erste Preview von Visual Studio for Mac. Mit der Preview von Visual Studio for Mac entwickelt Microsoft das auf mobile Anwendungen spezialisierte Xamarin Studio zu einem Entwicklungswerkzeug für .NET und C# weiter und öffnet die Plattform gleichzeitig für das Mac-Betriebssystem. Im Kern handelt es sich laut Mirosoft bei Visual Studio for Mac um die Komplementärversion der Windows-Ausgabe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. In der Open Source Entwickler-Community misch Microsoft ja schon fleißig mit. Ich hab mit den Entwicklern von TypeScript ein paar Berührungspunkte gehabt, und es ist wirklich eine pure Freude, mit den Leuten zu arbeiten. 🙂

  2. Meine kürzlich auch was gehört zu haben, dass MS die CMD in Bezug auf die Möglichkeiten der Linux Shell etwas in dieser Richtung aufbohren will.
    Muss man ja zugeben: Da ist Linux definitiv besser. Und ich habe noch nicht mal viel gesehen.

  3. ist ja toll, aber 20 jahre scheisse machen …. das richten die nicht in 1-2 jahren

  4. Ob das neue Microsoft besser oder einfach nur schlauer ist, wird sich noch zeigen… Das Verhalten von Balmer war einfach nur dämlich. Setze dich möglichst nahe zu deinem Feind kann auch die Strategie sein… 😉 die letzten 20 Jahre vergesse ich jedenfalls nicht so leicht wie scheinbar viele andere…

  5. Jetzt noch Office für Linux und ich bin happy 🙂

  6. @THO: MS Office funktioniert einwandfrei unter Linux (mithilfe von Wine)

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.