Congstar spendiert Bestandskunden zum Jubiläum 10 GByte Datenvolumen gratis

Ich nutze den Mobilfunkanbieter Congstar und bekam gestern eine überraschende E-Mail: Zum zehnjährigen Jubiläum spendiert Congstar Bestandskunden 10 GByte Datenvolumen. Das Volumen könnt ihr mit eurer gebuchten Geschwindigkeit nutzen – 30 Tage habt ihr Zeit es aufzubrauchen, danach verfällt der Rest sonst. Allerdings hat die ganze Sache auch einen kleinen Haken: Ihr müsst Congstar eine Werbeeinwilligung erteilen.

Wie so oft, tauscht ihr also eure Daten gegen das Goodie ein. Falls ihr einen Gutschein erhalten möchtet, müsst ihr aber noch heute reagieren. Denn Congstar informierte mich recht spät – die Aktion läuft offenbar seit Anfang Juli, eine E-Mail dazu erreichte mich aber erst gestern. Heute ist jedenfalls der letzte Tag, an dem ihr einen Code für die 10 GByte anfordern könnt:

„Das Angebot gilt für alle congstar Kunden, welche im Zeitraum vom 03.07.2017 bis 12.07.2017 auf der Seite www.congstar.de/10gb-geburtstag/ einen Gutschein-Code abrufen. Der Kunde erhält entweder unmittelbar auf der benannten Webseite angezeigt oder per E-Mail einen Code, welcher sodann auf www.datapass.de/voucher bis zum 31.07.2017 eingelöst werden kann. In diesem Fall erhält der Kunde 10 GB zusätzliches Datenvolumen mit der Geschwindigkeit seines gebuchten Tarifs, welches ab dem Buchungszeitpunkt für 30 Tage gültig ist. Nach den 30 Tagen verfällt nicht verbrauchtes Datenvolumen. Das 10 GB Datenvolumen gilt für die paketvermittelte Datennutzung innerhalb Deutschlands und im EU-Ausland. Bei einem Tarifwechsel verfällt das zusätzliche Datenvolumen. Pro Kundennummer wird nur ein Code vergeben.“

Wichtig ist, dass ihr übrigens das Wi-Fi am Phone ausschaltet, wenn ihr die Datapass-Website ansteuert. Dann könnt ihr dort den erhaltenen Code einlösen und bekommt eure 10 GByte Datenvolumen. Übrigens sind die Formulierungen von Congstar etwas irreführend: Ihr müsst den Code nämlich durchaus schon einlösen – die Zahlen einfach aufschreiben / kopieren / merken, reicht nicht aus. Habt ihr den Code jedoch unter www.datapass.de/voucher am Phone aktiviert, könnt ihr die Option auch später noch buchen. Es prangt dann die zusätzliche Option „10 GB Congstar Geburtstag Special“.

Was für einen Tarif ihr bei Congstar gebucht habt, sollte schnurz sein, denn der Anbieter nennt keine Einschränkungen. Auch als Prepaid-Kunde könnt ihr somit die 10 GByte mitnehmen. Habe ich selbst im Bekanntenkreis auch beobachtet – klappt! Was mich wundert, ist, dass Congstar die Aktion offenbar kaum beworben hat und manche Kunden, wie eben mich, erst kurz vor Schluss informiert. Sei es drum: Vielleicht konnte ich damit ja dem ein oder anderen von euch weiterhelfen. Und falls ihr wegen der Werbeeinwilligung Bedenken habt: Ihr solltet jene auch später noch wieder zurücknehmen können, wenn euch das Kopfzerbrechen bereitet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

36 Kommentare

  1. Danke. Hat geklappt.

  2. Hab bei Vodafone angerufen und als Neukunde und 12GB für 29euro (SIM only), LTE, EU Roaming, durchgehend über die 2 Jahre aushandeln können. Einmalige Einrichtung: 39euro.
    Dazu diese Vodafone Fragen etwas unmoralisch mit 30Euro und 12Gb Volume beantworten, Code bekommen und Hotline anrufen. Über: https://www.vodafone.de/privat/handys-tablets-tarife/hotline-deals.html?icmp=mobilfunk:hotline-deals-teaser:1

  3. Bei solchen Aktionen habe ich immer Angst meine LTE-Option zu verlieren.

  4. Hab ich letzte Woche schon bekommen – hat blasenfrei geklappt – bis jetzt nicht eine Werbemail – wofür hab ich mir eigentlich die Mühe mit der Spamregel gemacht?

  5. Ich könnte im all net flex vetrag auch meinen. Datenturbo von 2 auf 5gb ändern, bei gleichen kosten (5€). Das vielleicht noch als zusätzliche Info.
    Und danke für den Tipp!

  6. yeah! Congstar! Ich habe dort inzwischen alle Mobilfunkverträge gekündigt, weil die mit Telekom Netz werben, man gefühlt aber O² Netz bekommt. Los, verarscht einen anderen!

  7. Ja Daniel , das hatte ich auch gesehen – bin jetzt knapp 1 Jahr bei King congstar, würde aber lieber zum Magenta-Riesen wechseln wo schon das Firmenhandy ist und komischerweise immer eine schnellere Anbindung bekommt (auch mit untereinander getauschten Karten)

  8. Habe diese Meldung schon vor vielen Tage in der meinCongstar-App bekommen und natürlich gleich eingelöst. @Ramona, man verliert den „inoffiziellen“ LTE-Zugang nicht, da es sich hierbei nur um eine Option handelt und nicht um einen Tarifwechsel!

  9. Ich habe zwar kein aktiven Congstar-Tarif mehr, konnte die Option aber dennoch aktivieren.

    Was mich aber wundert ist, dass mein Mobilcom Debitel Datentarif (per Dual SIM im gleichen Smartphone) nun ebenfalls sagt, ich hätte auch dort 10GB Datenvolumen.

  10. Bauernfängerei nannte man solche Aktionen in der analogen Welt. Funktioniert digital wohl noch besser.

  11. Ich bilde mir eigentlich ein, meinen LTE-Tarif ziemlich intensiv zu nutzen. Aber ich komme nie auch nur annähernd an meine 2 GB ran. Gibt es wirklich Leute, die 10 GB mobil nutzen?

  12. Bauernfängerei nenne ich es, wenn man Tarife mit LTE-Geschwindigkeit bewirbt und am Ende nur HSDPA bekommt. War mein Anstoß zu wechseln, nachdem mir bei einem internen „Wechsel“ LTE gestrichen wurde. Schade, war eigentlich immer gut zufrieden.

  13. @Florian R.
    Wie stellst Du das Datenvolumen fest? Per datapass.de? Diese mobile Seite zeigt immer das Datenvolumen der gerade aktiven Sim-Karte an.

  14. @Ronny508
    Ja, per datapass.de. Ich weiß, dass er immer nur das der aktiven SIM-Karte anzeigt. Ich habe nach dem Buchen von der Congstar wieder zurück auf die MD-karte gewechselt.

    Außerdem zeigt er mir das auch online in meinem Benutzerkonto an.

  15. Ich frage mich warum sich alle über den Wegfall von LTE beschweren. Ich habe auch auf die neuen Flex Tarife gewechselt und LTE verloren. LTE gab es sowieso nur mit höchstens 7,5 MBit. Jetzt habe ich mit HSDPA 20 MBit im Telekom Netz. Das 3G Netz ist bestens ausgebaut, was man bei LTE nicht behaupten kann. Das einzige was ich bemängeln müsste sind die Ping Zeiten. Die haben sich geringfügig verschlechtert. Ansonsten finde ich Congstar immer noch einen der besten Anbieter. Jetzt habe ich zum selben Preis wie vorher mit LTE 2GB Datenvolumen anstatt 1GB, da verzichte ich lieber auf LTE.

  16. Christoph says:

    Lieber 1GB Telekom LTE als 10 GB Congstar UMTS.

  17. Pferdenarr says:

    @Legomio bevor man so ein XXX schreibt, es gibt bei der Telekom eine Karte zum Netzausbau: https://www.telekom.de/start/netzausbau
    @Xani ging mir genauso, man sollte halt mal bei anderen Anbietern nach CallYa oder Prepaid googeln.

  18. @Weinbau

    Viel zu teuer das Vodafone Angebot, gibt’s über Verivox für die Hälfte effektiv monatlich.

  19. 10 GB Daten inkl. EU Roaming gibt’s derzeit übrigens schon für 14 Euro monatlich im D1 Netz mit 150 Mbit/s.

  20. Konstantin says:

    @Michael – ohne Link (der kein Affiliate ist) ist diese Aussage nichts wert…

  21. @Konstantin: Verivox > Datentarifvergleich.

  22. Interessant für Dual SIM Nutzer, da ohne Telefonie.

  23. @Legomio: Das Geneteil ist wohl eher der Fall. UMTS baut die Telekom wieder zurück.

  24. Wenn man einen alten Vertrag bei Congstar hat, wo LTE noch funktioniert ist der Laden in Ordnung.Telekom-Netzabdeckung halt. Man darf nur niemals den Vertrag ändern, dann ist LTE futsch…

  25. Besten Dank, hat auch als Prepaid-Nutzer geklappt 😀

  26. Wolfgang D. says:

    Nach einem Blick auf meine Verbräuche der vergangenen Monate: lohnt nicht, vielleicht durch diese Vertragsänderung den LTE Zugriff zu verlieren.

  27. @Wolfgang D.
    Das ist keine Vertragsänderung, sondern lediglich eine Tarifoption. Hat auf das „inoffizielle“ LTE also keine Auswirkungen!

  28. Danke für den Hinweis!
    Hat funktioniert.

  29. Wie soll man denn im Congstar-Netz diese 10 GB innerhalb von 30 Tagen aufbrauchen können ? Zuletzt hatte ich bei Congstar, wenn ich denn überhaupt noch Netz hatte, überwiegend nur EDGE und ganz selten mal 3G.

  30. Schafft man das überhaupt 10GB ohne LTE-Fähigkeit im Monat aufzubrauchen? Das ist ja ein lustiges Osterei von congstar 😉 Immerhin funktioniert die VisualVoiceMailbox auf dem iPhone …. NOT man man man

  31. man muss halt wissen was man will.
    Congstar ist für mich als Fachhändler ein super Produkt. Es kommt auf die Präferenzen an. Wenn ich in einem Gebiet mit gutem 3G Ausbau lebe ist das super. Im Fachhandel lassen sich auch günstigere Angebote mit Congstar+Handy machen, als das Online der Fall ist.
    LTE gehört auch nicht zu Congstar. Ist ein günstig Produkt. Das gleiche Spiel bei Otelo. Kein LTE, saubere Pakete und im stationären Handel auch mit Handys super vermarktbar. Die 10GB Aktion nehme ich auch dankend an.
    Moto G5 mit dem Congstar geht gerade wie geschnitten Brot. So wie das Otelo Pendant.
    Im Beriech derer, die viel mit dem gerät machen sind Konvergenzangebote von VF oder Timo-Beil besser. Ganz klar.
    Aber mit Verifox und Check24 Angeboten (meist ja Sparhandy etc.) kann man das nicht vergleichen. Schönrechnerei, keiner liest die AGB’s deswegen gehen die auch gut. Dann wird auf trusted Shops etc. pp verwiesen. Käse. Alle kochen mit Wasser. Schnäppchen gibt es nicht im Netz. Nur intransparentere Angebote. und Schnäppchenjäger die ihre ranzige Beute mit „nie Probleme gehabt“ Argumenten verteidigen.

  32. Christoph says:

    Sorry. Ich muss hier mal mit dem Mythos, Wenignutzer brauchen kein LTE, aufräumen. Wer unterwegs nur WhatsApp Nachrichten schicken will oder ab und zu E-Mails abgerufen will, mag im Zweifel auch mit Edge auskommen. Denn auf das fällt man zurück, wenn kein UMTS vorhanden ist.

    Nur mag auch der Wenignutzer kurz mal das Regenradar öffnen. Keine Chance. Das lädt sich bei Edge zu Tode. Was ist mit nem PDF im E-Mail Anhang? Man braucht dazu von der Geschwindigkeit sicherlich kein LTE. Nur viel Spaß ohne UMTS. Das Laden braucht ewig. Und auch der Städter setzt besser auf LTE. Der Empfang in Gebäuden ist damit deutlich besser.

    Der entscheidende Vorteil von LTE ist eben dessen Netzabdeckung. Und die ist durch nichts zu ersetzen.

  33. ja Christoph bei mir kam noch dazu, das mein Handy bei schlechtem hsdpa empfang ziemlich viel akku durch ständige Netzsuche verbrennt. Deshalb habe ich nun auch bei Congstar gekündigt. Die 10gb habe ich aber dennoch mitgenommen 😉

  34. Cool, das mir der Artikel am 13.07 von Google vorgestellt wurde

  35. André Westphal says:

    @ AzumB

    War leider auch bei uns im Blog knapp, da ich die Email wie gesagt auch auf den letzten Drücker bekam und Congstar das irgendwie kaum bewarb. Schön, dass aber zumindest noch einige hier darauf Zugriff hatten.

  36. Congstar hat die volumenbasierte Abrechnung eingestellt, damit sind sie für mich nutzlos geworden. War meine prepaid-SIM der Wahl, wenn ich mal kurz unterwegs Daten brauchte und kein WiFi hatte. Die können mich mal kreuzweise.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.