Commerzbank unterstützt ab sofort Garmin Pay

Die Commerzbank unterstützt ab sofort Garmin Pay. Wer den Dienst nutzen will, benötigt allerdings weiterhin ein entsprechendes Wearable von Garmin sowie die App Garmin Connect. Inbegriffen sind bei der Unterstützung auch Partner-Kreditkarten wie TchiboCard Plus, die BahnCard Kreditkarte und die TUI Card.

Über Garmin Pay funktioniert dann die Zahlung mit einem Konto der Commerzbank sowie den erwähnten Partner-Karten bei allen Händlern, die kontaktlose Zahlungen anbieten. Damit ist die Commerzbank bislang dann aber auch die erste und einzige deutsche Großbank, die direkt mit Garmin für Garmin Pay kooperiert. Kunden anderer Banken müssen Umwege über z. B. boon nehmen.

Vor der ersten Bezahlung über Garmin Pay müssen Kunden der Commerzbank in ihrer virtuellen Brieftasche der App Garmin Connect noch die jeweilige Karte hinzufügen. Anschließend muss nur noch ein individuell festgelegter Code eingegeben werden, um Transaktionen durchzuführen. Für die Sicherheit der Daten verwende Garmin Pay laut Aussagen des Herstellers bei jedem Einkauf Smartwatch-spezifische Kartennummern und Transaktionscodes, Tokens eben.

Dadurch werden Kartendaten weder auf dem Gerät noch auf den Garmin Servern gespeichert und auch nicht direkt an Händler übermittelt. Die Uhr speichert den selbst definierten Code 24 Stunden lang – sobald der Nutzer sie in diesem Zeitraum abnimmt, muss der Code zum Schutz vor Diebstahl erneut eingegeben werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich habe das vor zwei Tagen versucht und musste feststellen, dass es laut CB Hotline nur mit einer Commerzbank VisaCard möglich ist und nicht mit der Maestro Karte. Bei manchen Girokonten sei die VisaCard kostenlos dabei. Überprüfen kann man das, in dem online den Antrag dazu aufruft.

  2. Jup, der Hinweis ‚Kreditkarte‘ fehlt. Hatte mich schon gefreut…

  3. Die (meine) Commerzbank VISA-Karte wird nicht akzeptiert. Muss ich also leider weiterhin Vimpay nutzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.