„Cobra Kai“: Planungen gehen bereits über Staffel 5 hinaus

Die Serie „Cobra Kai“ ist nicht nur meine Lieblingsserie bei Netflix, sondern seit Season 1 für mich die aktuell beste, laufende Serie. Gerade Staffel 4 gefiel mir persönlich extrem gut und hat mich in der Tat auf die Couch gefesselt. Nun haben die Macher bestätigt, dass wohl noch lange nicht das Ende droht. Man habe zwar eine konkrete Vorstellung davon, wie das Finale aussehen werde, es sei aber nicht absehbar, wann jener Schlussstrich gezogen werde.

Demnach hätten die Autoren und Showrunner aktuell zu viel Spaß an „Cobra Kai“, um ein Ende in Erwägung zu ziehen. Season 5 sei ja bereits abgedreht und man plane bereits darüber hinaus. Staffel 5 werde für die Zuschauer viel Action und Karate bereithalten, doch die Geschichte werde sich auf unerwartete Weise entwickeln. Derzeit habe man bereits weitere Staffeln skizziert. Allerdings hängt die Fortführung natürlich auch von Netflix ab. Da „Cobra Kai“ dort bisher sehr erfolgreich Zuschauer anziehen konnte und zu den Flaggschiff-Serien des Streaming-Anbieters aufgestiegen ist, sehe ich aber eine große Chance, dass uns mindestens noch eine Season 6 erreichen wird.

Ich hatte vor Staffel 4 Bedenken, dass die Qualität langsam absacken könnte, doch bisher ist das keinesfalls der Fall. Solange man also weiterhin auf diesem Niveau bleibt – gerne mehr von „Cobra Kai“.

Wem die Serie gar nichts sagt: Es handelt sich um eine Fortsetzung der 1980er-Jahre-Klassiker aus der Reihe „The Karate Kid“. Alte und neue Charaktere treffen aufeinander und ich kann das Format alten Fans aber auch kompletten Neueinsteigern nur immer wieder wärmstens empfehlen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Inzwischen ist es sogar die beste Serie überhaupt, huh? Ähm, nunja…

    • André Westphal says:

      Beste aktuell laufende Serie – ist doch ein Unterschied ;-).

      • Beste laufende Serie ist für mich sehr eindeutig zur Zeit: 1883

        • André Westphal says:

          Die fällt nicht in mein Interessengebiet, daher kann ich die nicht beurteilen, sah auch „Yellowstone“ daher nicht. Ich finde von den aktuell laufenden Formaten noch „Stargirl“ sehr gut sowie „Invincible“ (soll ja weitergehen) und auch „The Boys“ und „The Umbrella Academy“ sowie „The Legend of Vox Machina“, das hoffentlich auch fortgesetzt wird. Und: „Young Justice“, was ja leider nur bei HBO Max läuft, da hoffe ich wieder auf eine US-Disc-Version wie bei der vorherigen Season.

      • Dann solltest Du vielleicht sagen, die beste aktuell laufende Serie die Du kennst bzw. die aktuell laufende Serie, die Dir am besten gefällt. 😉 Alles andere ist ein bisschen lächerlich. Auch wenn ich Cobra Kai persönlich auch sehr gut finde.

  2. Trotzdem es auch „meine“ Serie auf Netflix ist, frage ich mich, was da noch kommen soll.
    Mehr gegnerische Charaktere aus den 3 alten Filmen können ja wohl kaum zurückkommen, auch ansonsten gab es schon alle möglichen Konstellationen (Dojos mal verfeindet, dann arbeiten sie doch zusammen – private Fehden gab es auch schon zwischen den meisten Hauptcharakteren).
    Auch die Geschichte zwischen Daniel und Johnny ist doch eigentlich „durch“. Streiten die sich in Staffel 5 wieder und haben dann doch einen gemeinsamen Feind? *gähn*

    Ich bin gespannt aber ich erwarte da nichts bahnbrechendes mehr.

    Es wäre schade, wenn diese großartige Serie den richtigen Zeitpunkt für das Finale verpasst und sich „totläuft“.
    Leider gelingt es nur sehr wenigen Filmreihen und Serien diesen „Sweet Spot“ zu treffen.
    The Big Bang Theory lief z.B. genau wie Two and a half man zu lange um noch gut zu sein.
    Bei Indiana Jones hätte man den 4. Teil auch besser weggelassen. 🙂

    Positives Beispiel: Ich bin so froh, das es von Zurück in die Zukunft nur die 3 Teile gibt. Das war perfekt!

    • André Westphal says:

      Die Befürchtung habe ich auch ein wenig, allerdings war Staffel 4 so stark, dass ich erst einmal optimistisch bin. Negativbeispiele gibt es aber in der Tat genug – auch How I Met Your Mother mit der sehr mauen Staffel 9 und dem richtig schlechten Finale.

      • Spätestens wenn sich die jungen Kämpfer aus verschiedenen Dojos zunehmend ineinander verlieben, heiraten und Kinder bekommen, weiß man: Den Machern fällt nichts mehr ein, die hätten die Serie vorher beenden sollen…. 🙂

        Als die Protagonisten aus „TBBT“ angefangen haben, zu heiraten und Kinder zu bekommen, war die Serie nicht mehr witzig und schon gar nicht mehr „cool und nerdig“.
        Niemand will den Leuten beim „normalen Familienleben“ zusehen….

        „Alf“ war damals tot, als mit Staffel 4 dieses Kind namens „Eric“ hinzukam, der nichts mit der vorherigen Story zu tun hatte. „Al Bundy“ erging es genauso.

    • Ich liebe die Serie auch. Und das obwohl ich in den 80er Jahren kein großer Fan der Filme war. Nun ist es natürlich schwer zu sagen, wie lange man das Hin & Her in der Beziehung zwischen Johnny und Daniel noch weiterspinnen kann. Die Serie mag oft ein etwas einfach gestrickt wirken und die schauspielerischen Leistungen und auch Kampeinlagen sind sicher nicht immer preisverdächtig – aber die Serie macht einfach Spaß und kann sehr gut unterhalten. Daher bin ich froh, wenn es noch mindestens 2. weitere Staffeln gibt.
      Denn so viele Serien, die einfach Spaß machen gibt es ja nun auch auch nicht. Und Ted Lasso wiederum soll ja nach Staffel 3 schon enden.

  3. Hauptsache das Pferd wird nicht totgeritten und die Serie mittendrin abgesetzt.

  4. Ehrlich gesagt bis vor wenigen Wochen komplett an mir vorbei gegangen. Hier bei euch zwar immer wieder mal den Titel gelesen aber nichts mit anfangen können. Also vor paar Wochen völlig ohne Vorahnung Folge 1 gestartet und dann innerhalb weniger Tage durchgesuchtet. Die Filme als kleiner Bub geschaut und völlig geflasht. Einfach stark, dass man diesen alten Spirit wieder einfangen konnte, was nicht nur an den gleichen Darstellern liegt imo. Und die paar Stellen, wo man vollkommen an der aktuellen Woke Bewegung vorbei ordentlich abgerotzt hat…großartig!
    Aber ja, irgendwann ist auch die Geschichte zu Ende erzählt.

  5. Ziemlich viel Hype um eine Serie. Kobra Kai ist gut gemachtes Popcorn-Kino im Serienformat, nicht mehr und nicht weniger. Aber deutlich besser als die 80er Jahre Filme ist die Serie alle mal. Als beste Serie würde ich sie nicht einstufen. Da fehlt doch einiges.

  6. André Westphal says:

    Da traue ich den Lesern mehr zu, als du – dass ich unmöglich alle laufende Serien aktiv ansehen kann, sollte klar sein ;-).

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.