Cloudspeicher SkyDrive kommt auf die Xbox One

Microsoft hat heute weitere Details zur SkyDrive-Integration auf der Xbox One bekanntgegeben. So erweitert Microsoft die Xbox One um den Cloudspeicher bei Microsoft und macht es so zum Beispiel möglich, Fotos aus der Cloud direkt am TV zu betrachten. Doch nicht nur eigene Fotos und Videos sind möglich, sondern auch die, die mit euch geteilt wurden. “Xbox: Go to SkyDrive” ist die Zauberfloskel in der englischen Sprache, die direkt den Weg in die Cloud öffnet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. guckt mal auf die DVD Player anzeige welche zahl da steht 😉

  2. Haha. Der Homie muss versuchen ernst zu bleiben bei dem Marketinggeblubber. Sehr sympatisch. Awesome.

  3. Finde ich eine gute Idee. Aber wie sieht es aus, könnten theoretisch auch andere Cloudspeicher-Dienste eine eigene „App“ auf die One bringen?

  4. Und wird SkyDrive (und andere Dienste) wieder nur Gold-Mitgliedern vorbehalten bleiben oder dürfen diesmal tatsächlich alle, die die Xbox gekauft haben, sie auch im vollen Umfang nutzen?