Cloudspeicher MEGA: iOS-App veröffentlicht

Der Cloudspeicher MEGA, der seinen Kunden 50 GB kostenlosen Speicher in der Cloud anbietet, hat ganz aktuell eine kostenlose iOS-App zur Verwaltung veröffentlicht. Sie reiht sich in die Reihe der bereits verfügbaren Apps für Windows und Android ein. Die Arbeitsweise ist simpel: man verbindet sich mit seinem Konto und kann dann Dinge aus der Cloud auf das iPhone herunterladen.

Mega1

[werbung]

Da die App nur begrenzt mit Dateiformaten umgehen kann, ist nach erfolgtem Download die Übergabe des Downloads in ein anderes Programm möglich. Wer also ein ZIP-Paket herunterlädt, der könnte dieses dann an Documents übergeben. Hochladen kann man Dateien natürlich auch, hier hat man entweder die Möglichkeit, Fotos hochzuladen, oder man nutzt andere Formate. Auch hier empfiehlt sich der Blick auf Documents, da die kostenlose App packen und entpacken kann, ferner in der Lage ist, Pakete an MEGA zu übergeben.

Mega2

Wer bereits über ausreichend Google Drive- oder Dropbox-Speicher verfügt, der hat keine Notwendigkeit die App zu nutzen, alle anderen dürfen sich das bei Interesse natürlich anschauen.

?MEGA?
?MEGA?
Entwickler: Mega Limited
Preis: Kostenlos+
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot
  • ?MEGA? Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Den Nutzen von MEGA nur auf den Aspekt „Mehr Speicher haben“ zu beschränken, finde ich zu kurz geschossen.

    Eines der wichtigsten Features ist die clientseitige Verschlüsselung, die weder nacktes Dropbox noch nacktes Drive bieten.

  2. besucherpete says:

    Trotzdem, 50 GB sind eine Ansage, ob mit oder ohne Verschlüsselung. Gibt es eigentlich inzwischen Tools, um Speicher bei verschiedenen Clouds zusammen zu fassen zu einem einzigen großen Speicher?

  3. Naja, es sehe schon „Notwendigkeit“, da weder Dropbox noch Google Drive z.B. animierte Gifs anzeigen oder Videos streamen (nicht dowwnloaden!) können. Inwieweit das mit Mega geht muss man mal testen. Für persönliche /geschäftliche Daten eignet sich ja keiner der 3 Dienste.

  4. Interessiert mich nicht sehr. Samsung legt seinen Galaxy-Smartphones 100 GB Dropbox kostenlos dazu.
    🙂

  5. Für ZWEI Jahre, ja. Und danach?

    • @Maxington:
      Wer 100 MB Cloudspeicher braucht, kauft sich sowieso meistens alle zwei Jahre ein neues Smartphone. Viele sogar früher…
      😉

  6. Man kann ja nicht bearbeiten…
    Top-Dienst für z.B. Backup der Musiksammlung. Da ist mir völlig egal, bei wem die landet, hauptsache irgendwo nicht lokal zu Hause gesichert. Da liegen die Daten auf jeden Fall mindestens so gut wie bei allen andere mit direktem NSA-Zugriff. Was sollte Kim denn schlimmeres mit meinen Daten veranstalten?
    Und im Zweifelsfall legt man sich einfach weitere Accounts an. Bis die Chinesen mit ihren 10TB zu uns kommen, sind die 50GB bei Mega schon super. Upload kompletter Ordner inkl. Unterordnern klappt über den Browser inzwischen auch ziemlich gut, hakt nur selten mal.

  7. Und das wird jedesmal wieder von Samsung sein? Und Samsung wird auch in Zukunft zu jedem Smartphone für 2 Jahre 100GB Dropbox-Speicher dazu geben? Wohl kaum…

  8. @besucherpete

    vllt ist das was für dich

    http://otixo.com/apps

    otixo
    Eine App für alle Ihre Clouds

    Zugriff auf zahlreiche Cloud Services mit nur einem Benutzernamen und Passwort
    Dateien schnell finden und per Drag-and-drop zwischen verschiedenen Clouds verschieben
    Vorschau für Dokumente und Bilder
    Einfaches Teilen mit anderen Nutzern
    Mobile Apps für Zugriff unterwegs

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.