CloudApp: Daten online speichern

CloudApp ist ein werbefinanzierter Dienst, der es euch ermöglicht, Daten schnell mit anderen zu teilen. Die Werbeanzeigen sind nur im Webinterface zu sehen, der Software-Client für Mac OS X ist komplett werbefrei. Was macht CloudApp? Es integriert sich in eure Menüleiste und wartet darauf, dass ihr Dateien auf das Icon zieht, diese werden dann hochgeladen (Amazon Cloud-Storage) und in eurer Zwischenablage landet dann die Kurz-URL zur Datei.

Ihr könnt CloudApp auch erweitern: für diverse Anwendungen stehen so genannte Raindrops zur Verfügung, diese sind für verschiedene Anwendungen geeignet und stellen die Verbindung von CloudApp zur Anwendung her.

Nachdem ihr Dateien hochgeladen habt, befindet sich, wie bereits erwähnt, die Kurz-URL in der Zwischenablage. Dateien können dann über diese Kurz-URL online betrachtet werden. Alternativ könnt ihr euch im Web-Interface eure Dateien ansehen.

Standardmäßig sind übrigens bereits einige Raindrops im System aktiv:

Kurzfazit: es mag bequem sein, Screenshots automatisiert hochzuladen oder Dateien schnell zu teilen. Wer allerdings eh Dropbox nutzt, der fährt besser. Kein zusätzlicher Account, keine zusätzliche Software die im Hintergrund laufen muss. Schließlich hat man in der Dropbox auch einen öffentlichen Ordner, in dem ich Dateien für andere bereitstellen kann. CloudApp ist einfach nur eine App von vielen, mit denen ich meine Dateien irgendwo für irgendjemanden hinladen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Interessant wäre natürlich auch, wie viel Speicherplatz einem zur Verfügung steht. Konnte auf der Website jetzt auf die schnelle keine Information dazu finden.

  2. Ist auch ganz niedlich. Für meine Zwecke auch nicht besser als Dropbox nur etwas einfacher.
    Ich bin immer noch auf der Suche wo ich meine compilierten mencoder hochladen kann. Einfach Ordner freigeben und fertig. Keine Gedanken mehr über neue Shared Links. Bisher kenne ich nur box.net.
    Dieser kann das nicht und dropbox ist eher was für sync Dateien und nicht für mich.

  3. JürgenHugo says:

    Nix da – speichern tu ich schön lokal. Das passt alles auf die Festplatte/n drauf – auch 2x fürs Backup.

    Und alles mögliche „sharen“ will ich auch nicht. Wenn ich jemand unbedingt etwas zukommen lassen will, dann werd ich schon einen Weg finden. 😛

  4. Hi Caschy,
    hört sich gut an, ich nutze aber auch lieber die Dropbox. Wäre schön wenn es mit dem Link zur Datei bei Dropbox auch etwas einfacher gehen würde und man sich nicht immer erst einloggen müsste. Oder geht das bereits und ich weiss es nicht….

  5. Mir ist es sehr suspekt meine Daten in fremde Hände zu geben – ich habe dann absolut keine Kontrolle mehr darüber. Auch der Trend Online-Software zu benutzen scheint mir nicht geheuer.

    Ich mache mich damit doch total abhängig – es gibt keine Garantie, das mir die Programme stets zur Verfügung stehen. Alles was ich hier mache, muss doch auch durchs Internet.

    Der Zugriff auf Daten und Programme kann jederzeit durch die Betreiber – oder auch durch staatliche Maßnahmen – verhindert werden.

    So gesehen möchte ich mich dem nicht ausliefern. Wie seht ihr das?!

  6. Du immer mit deiner Dropbox 😛 Dropbox wäre schön wenn es die Daten verschlüsslt auf dem Server ablegen würde und man nicht mit Containern rumalbern müsste. Ich bleib Wuala-Fan! 😀

  7. @Thorsten Winter
    Das geht schon seitdem ich Dropbox kenne ohne sich auf der Webseite einloggen zu müssen.

    Im Datei Explorer die rechte Maustaste auf einem Ordner oder einer Datei innerhalb des Ordners Public klicken um ins Kontextmenü zu gelangen. Und dann dort im Untermenü „Dropbox“ einfach „Copy Public Link“ wählen. Fertig 8)

  8. Es gibt ja auch noch Quickshareit, das geht auch ohne Account. wurde hier im Blog auch schon getestet. Das nutze ich wenn ich ganz-super-schnell-ohne-verzögerung jemand etwas zeigen will.

  9. JürgenHugo says:

    @Marcel:

    „…ganz-super-schnell-ohne-verzögerung jemand etwas zeigen will.“ Nuur die Ruhe – der sieht das noch früh „genuch“! :mrgreen:

  10. Bin da ein bisschen skeptisch! Es kann ja gut sein, dass die Firma nächste Woche verschwunden ist – in den AGB steht ja in der Regel, dass sie sich zu gar nichts verpflichtet fühlen.
    Und plötzlich ist dann alles weg, was man da gespeichert hat…

  11. JürgenHugo says:

    @Christine:

    Tja, so kann das sein. Aber meine externe Festplatte, die steht nächste Woche sicher noch am gleichen Ort – und wenn alle „Cloud-Firmen“ pleite gehen… :mrgreen:

  12. Also ich war im Vorfeld schon gespannt auf die CloudApp und bin zumindest nicht enttäuscht.
    Die bisherige Integration in Programme durch die Raindrops funktioniert auch gut. Bisher nutze ich etwa TinyGrab um fix Screenshots hochzuladen oder direkt Bilder zu teilen. Wenn ich auf die schnelle jmd einen Song zeigen möchte, erledigt sich das über eine Tastencombo in iTunes ebenso schnell, wie ich meinem Kollegen eine Datei im Finder zukommen lassen kann. Das Url-Shortening ist nicht wirklich wichtig, aber auch nett. Meiner Ansicht nach geht es hier nicht um das lange Lagern von wichtigen Dateien, es ist viel mehr das „Oh, das zeig ich mal einem Kumpel“. Und das beherrscht CloudApp doch ganz gut. Dropbox habe ich abgeschaltet, für das schnelle Teilen von Dateien fand ich das Verschieben in den Ordner, warten bis oben Oben ist und dann noch den Link kopieren sowieso zu umständlich. Und wichtige Dateien haben (nur) in der Cloud doch so oder so nichts zu suchen, oder? 😀

  13. Die Idee ist ja nicht schlecht. Auf die Dauer sind aber Paylösungen aka Dropbox besser. Multiplattform und man bekommt zugesicherte Leistungen.

    Werbefinanziert kann das in die Hose gehen und alle Daten sind weg.

  14. älligädor says:

    @all
    Sanguis hat es ja nun auf den punkt gebracht mit seinem Absatz und jetzt Ruhe hier im Saal!!löl
    ich suche einen virtuellen speicherplatz für alle dateien die auch unter umständen entbehrlich sind also verloren gehen können,damit ich meine lokale festplatte für aktulle oder wichtigeres frei machen kann!!!

  15. Kann gut sein, Beitrag ist zwar schon ziemlich alt aber ich denke doch sehr hilfreich.