Climatology: Microsoft Research mit Klima-App für Android

Microsoft hat eine neue Android-App veröffentlicht. Die App Climatology kommt aus dem Research-Team von Microsoft und stammt aus dem Bereich Wetter und Klima. Auf einer Weltkarte lassen sich jegliche Punkte der Welt ansteuern, über eben jene Punkte kann der interessierte Benutzer dann diverse Daten abrufen. Das kann die durchschnittliche Temperatur in einem wählbaren Monat sein, aber auch der Niederschlag oder der durchschnittliche Sonnenschein. Die App, die lediglich experimentellen Status hat, ist sicherlich für alle Wetterfrösche oder Menschen etwas, die vielleicht im Winter dahin wollen, wo es warm ist. In meinem Test lief die App allerdings sehr hakelig, die Navigation in der Maps-Ansicht machte nicht wirklich Spaß.

klima

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Kommt davon wenn Microsoft sich an Android-Apps versucht! 😛

  2. @Dominik Conrads,
    kommt davon, wenn man Java als Programmier Sprache für Smartphone-Apps einsetzt.
    Java ist auch eins der Gründe, warum Android und so einige Apps auf Android Smartphones so unperformant läuft. Mit Microsofts C#, welches dank Xmarian auch für Android, iOS und OS X eingesetzt werden kann, wäre sowas nicht passiert.

  3. @Chris fakt ist: sie können es nicht, die App laggt wie scheiße. Ganz gleich welche Sprache verwendet wurde.

  4. Völlig unbrauchbar das Ding ^^ Hätten sie sich auch sparen können.

  5. LinuxMcBook says:

    Research. Wenn man ein paar Tendenzen farblich darstellt.

    Wenn es danach geht bin ich Grundlagenforscher der Neurowissenschaften oder sowas…

    @Chris
    Du hast ja mal gar keine Ahnung!
    Die Programmiersprache ist bei Android vielleicht Java, aber der Maschinencode, der dabei raus kommt, hat mit dem Java von Oracle gar nichts mehr zu tun.
    Android hat eine völlig andere VM dafür. Nennt sich Dalvik.
    Bzw. gibs da jetzt was noch schnelleres ab 5.0

  6. @Caschy: Die App ist auch für Windows Phone erschienen. Dort läuft sie flüssig 😀

  7. @LinuxMcBook nennt sich Android Runtime (ART)

  8. Nette Idee. Schade nur, daß sie nicht so gut funktioniert.
    Die App kommt übrigens aus der Forschungsgruppe von MS, Research heißt es in den Staaten, so kenne ich es von meinem Forschungszweig und auch anderen. Es wird nicht gewaltiger, nur weil es einen englischen Namen bekommt.

  9. @Chris
    Warum ausgerechnet immer die Leute mit absoluter Ahnungslosigkeit von Programmiersprachen und Compiler so die Klappe ausreißen, insbesondere im Zusammenhang mit Java???