Circle Dock – Open Source Programmstarter

Viele wissen ja, dass ich Fan von Launchy bin. Von Launchy wird mich so leicht auch nichts abbringen. Launchy ist seit dem 06.08.2008 übrigens in Version 2.1.2 zu haben. Trotzdem will ich euch eine Alternative nennen, die mir atreiu via E-Mail vorgeschlagen hat. Circle Dock ist ein Open Source Projekt und ist ein Programmstarter ähnlich Launchy, ObjectDock, RocketDock und Co.

Kurz die Fakten: Circle Dock ist portabel und sehr flexibel. Eigene Anwendungen können hinzugefügt werden. Per Mausrad kann man “am Rad drehen” – natürlich muss man nicht zum gewünschten Programm drehen – sondern man kann ein Programm auch direkt anklicken. Clou: Circle Dock kann so eingestellt werden, dass es bei Aktivierung direkt am Mauszeiger erscheint. Diese Option erspart Mausschubsern jede Menge Meter.

Damit es schick aussieht, liefert Circle Dock zahlreiche PNGs mit, mit denen man die Verknüpfungen zu den Programmen aufhübschen kann.

Screenshots, ein Forum und die Downloadmöglichkeit findet ihr auf der Homepage von Circle Dock.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

41 Kommentare

  1. Meister Lampe says:

    das ja mal ne coole Idee!

  2. Meister Lampe says:

    wo ist eine deutsche sprachdatei?

  3. Solche Dinger liebe ich ja … Wie hieß noch gleich dieses japanische Teil, bei dem man mit der Maus einen Kreis zeichnen musste? Irgendwas mit Magic…

  4. Eine wirklich nette Idee, aber seit Windows Vista bleibe ich doch beim guten alten Startmenü samt Suchfunktion, da komme ich ebenso schnell ans Ziel.

  5. Sah sehr interessant aus, aber ich werde erstmal warten, was die Zukunft davon bringt. Das mit dem Aufrufen mit der Maus kann man eigentlich vergessen, zumindest habe ich nur die Auswahl zwischen Linksklick, Rechtsklick oder Mausrad. Brauche aber alle 3 Tasten immer (Mausrad für Links in neuen Tabs).
    Das mit den Hotkeys geht aber wenigstens gut.

    Einziger Bug der mir aufgefallen ist: Wenn ich die Taskleiste ausklappe, kommt das Menü automatisch. Das nervt etwas, vor allem wenn das Programm dann geschlossen wird, wenn man da wieder wegklickt.

  6. Na ja das ist eine ideale Losung fur mich, weil ich easyGestures in Firefox verwende. Toller Tipp !

  7. Weil es im Beitrag erwähnt wurde, was ist an der Version 2.1.2 von Launchy neu? habe kein Changelog und auch keine News dazu gefunden. Wenn es hier jemand genau weiss.

  8. Ne deutsche Sprachdatei gibts bisher nicht – einfach z.B. die English.ini nach German.ini kopieren und selbst anpassen, ist in 20 Minuten erledigt. 😉
    Programm muss aber für jede Änderung neu gestartet werden.

    Was mir negativ auffällt:
    Das Schliessen von Konfigurationsdialogen legt für Sekunden meinen Rechner lahm, der Taskmanager zeigt dann auch 100% CPU-Last auf beiden Kernen an. Ergo -für mich- nicht für den Produktiveinsatz zu gebrauchen.

    Die Idee hatte aber schonmal jemand, es gab schonmal so ein rundes Menü, mir ist nur grad der Name entfallen ich werd halt doch alt
    Anyway, das Ding hatte damals auch nicht wirklich funktioniert…

  9. @ @ndreas
    MagicFormation heist das Teil und wurde hier auch schon mal erwähnt.

  10. Yup, das meinte ich ^_^

  11. Nettes Spielzeug. 😀
    Nun habe ich mal ein paar Programme platziert, würde sie aber gerne ‚gruppieren‘, sprich artverwandte Programme nebeneinander haben.
    Nur leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, die Icons auf den Ringen von Hand zu verschieben.
    Weiß jemand vielleicht, ob bzw. wie das geht?

  12. finde so sachen auch immer cool, aber machen den windowsstart auch immer nen gutes stück langsamer…

  13. Mir bereitet auch die Aktivierung Kopfzerbrechen: Muss ich einen Tastatur-Hotkey verwenden, dann bin ich doch wieder relativ langsam bzw. kann gleich Launchy nehmen. Meine drei Maustasten brauche ich aber in vielen Programmen…
    Man müsste den Dock mit einer Maustasten-kombi anzeigen können, also z.B. recht+linke gleichzeitig gedrückt.

    @chevygnon: Doch, doch, verschieben geht. Was mir am Anfang auch Kopfzerbrechen bereitet hat: Du darfst die Icons beim verschieben nicht auf Leerräume ziehe, sondern richtig auf ein anderes Icon drauf. Das verrutscht dann. Ziemlich unintuitiv, aber da wird bestimmt noch nachgebessert.

  14. @atreiu: Danke für den Tipp. 🙂
    Da meine Maustasten auch belegt und Tastatur-Hotkeys nicht so mein Ding sind, nutze ich die dritte Startmöglichkeit: den Mauszeiger an den Monitorrand ziehen. Wohin genau (oben-unten-links-rechts) lässt sich einstellen.
    Sicher nicht ganz optimal, frei definierbare Maustasten-Kombinationen wären besser, aber ein Kompromiss mit dem ich gut leben kann.

    Launchy mag ich auch, ist für mich aber noch wieder eine etwas andere Kategorie, da ich damit beliebige Programme starten kann.
    CD nutze ich eher, um eine überschaubare Anzahl vordefinierter Programme zu starten.
    Klingt vielleicht etwas blöd, aber die beiden Programme laufen bei mir parallel, nicht ernsthaft gegeneinander.

  15. Jürgen Schillbach says:

    @Joshua: dieselbe Erfahrung habe ich auch gemacht: hübsch aber nicht wirklich praktisch – der Name fällt mir allerdings auch nicht ein – ich bin ja auch noch älter…

    Ich benutze links Object Dock, oben Rocket Dock (Skin haben beide den gleichen, die kann man ja wechselseitig „stehlen“. Bei mir in glänzend schwarz, passt gut zu meinem „Zune“ Theme.)

    Rechts habe ich den „Launcher“ von Stefan Moka – kostet zwar für die Registrierung 10 Euronen (sonst kann man max. 32 Icons belegen) – das ist es mir aber wert.

    Da ich sonst meistens Freeware benutze, war das auch mal „drin“. Von der Funktion her eigentlich das beste – da kann man notfalls hunderte Programme mit starten.

    Vom Aussehen her sind natürlich Object- und Rocket Dock attraktiver (so man die passenden Png´s hat – die meisten Programme bringen da von Haus aus ja nix).

    Ich habe da eine ganz gute Website entdeckt:

    http://www.customxp.net/PngFactory/

    Die Homesite ist allerdings voll auf Französisch, bei den Png´s kann man auf Englisch umstellen – naja wenigstens teilweise…

    Habe mich da sogar registriert – das ist allerdings nur französisch möglich – aber dank ein paar franz. Worten, die ich kann, einer gewissen Findigkeit und Kombinatiosgabe (und ein wenig Hilfe von „Pons“ aus dem Net…) ist mir auch das gelungen.

    Die schönen Weihnachtgrüße von denen konnte ich allerdings nur rudimentär lesen… – aber der gute Wille zählt ja schon.

  16. Was mir, wie schon öfter bei derlei Programmen, wieder einmal aufgefallen ist: die beste Arbeitserleichterung für mich ist keine Programm, das Programme starten kann, sondern eine gute Tastatur mit einem guten Treiber und ensprechenden Zusatztasten.
    Bis vor Kurzem hatte ich die Cherry CyMotion Master XPress, die war in der Hinsicht perfekt, speziell was den Treiber angeht.
    Da hatte ich für alle häufig benutzten Programme eine Taste (bzw. mehrere pro Taste). Und das ist für mich die komfortabelste Bedienmöglichkeit.
    Ich muss aber dazu sagen, dass ich ohnehin meist über das Startmenü/Schnellstartleiste gehe, um einzelne, weniger oft benutzte Anwendungen zu starten.
    Insofern ist für mich ein aufgeräumtes Menü am wichtigsten.
    Wobei ich eher ein gemütlicher User bin, deswegen macht mir auch das Mausschubsen durchs Menü nichts aus, ich hab es selten eilig. 😉

  17. @Jürgen: Magste mal einen Screenshot posten? Würde mich interessieren!
    Weshalb verwendest du eigentlich ObjectDock UND RocketDock, anstatt zweimal das gleiche? Gibts Dinge, die jeweils das andere Programm besser kann?

  18. Jürgen Schillbach says:

    @atreitu: Erstmal zu deiner Frage:

    Rocket Dock „kann“ nur eine Leiste darstellen, ich möchte aber zwei. Die Icons sollen eine bestimmte Größe haben (ungezoomt) damit das auch schön aussieht. Und da passen bei meinem Screen (im Moment noch 19″ 5:4) oben eben nur 26 + 1 Separator rein.

    In Object Dock links dann noch mal 19. Ich könnte mir nun die Kaufversion von Object Dock zulegen, die kann mehrere Leisten – aber manches ist in Rocket Dock besser – (z.B. wenn man mal neue Icons/Png´s testen will, das geht in Rocket Dock viel schneller).

    Natürlich sind nicht alle Icons zwingend nötig – manche Programme, deren Icons in den Leisten zu sehen sind benütze ich äußerst selten – aber du weißt ja – die Macht der Gewohnheit. Und – manche gefallen mir einfach so gut – das ich sie nicht missen möchte.

    Im „Normalzustand“ ist von den Leisten natürlich nichts zu sehen – die kommen erst hervor, wenn ich nit dem Mauszeiger den entsprechenden Bildschirmrand berühre.

    Auch die Icons, die ich für „würdig“ erachte auf dem Desktop zu sein, sieht man nicht – die sind ausgeblendet (nicht mit der Windowsfunktion, sondern mit Iconoid 3.8.5, das merkt sich auch die Position, wenn Win mal wieder alles „durcheinandergewürfelt“ hat).

    So ist standardmäßig nur das Hintergrundbild und die Taskleiste zu sehen.

    Zwei Sachen zum Schluß: Ich habe sehr viele Icons „ausgetauscht“ d.h. alle , die mir nicht gefallen.

    Die zweite ist mir ja fast peinlich: Einen Screenshot zu machen, ist kein Problem – aber ich weiß nicht, wie ich den „posten“ kann. Im Ernst, ich weiß nicht wie das geht.

    Das müsste mir ein lieber Mensch vom Blog hier erklären. Dafür bedanke ich mich schon mal vorab.

    Wie sagte schon Sartre: Ich weiß, das ich nichts weiß…(ist doch von Sartre, oder?)

    Gleich werde ich mal den Screenshot vorbereiten – damit du (und alle, die es evtl. interessiert) sehen können, wie wenig bei mir vom „Ur-XP“ zu sehen ist.

  19. Danke für die Erklärungen! Zum Posten des Screenshots am einfachsten das Bild auf einen kostenlosen Hoster laden, und den Link zum Bild hier dann posten.

    Bekannte kostenlose Hoster ohne Anmeldung sind:
    http://imageshack.us/
    oder auf deutsch
    http://www.pic-upload.de/

    Es gibt dann noch so Firlefanz mit kleinem Vorschaubild etc… aber ein Link zu dem Bild reicht völlig.

  20. Jürgen Schillbach says:

    @atreitu:

    Hier der Link zum Screenshot:

    http://www.pic-upload.de/view-1056024/R—O.png.html

    Ich hoffe mal, das Bild ist groß genug, um alles zu sehen.

    (Die Feinheiten, wie man was genau „verlinkt“ muß ich mir nochmal genauer anschauen – war ja das erste mal).

    Aber das werde ich auch noch hinkriegen – du weißt ja: man ist nie zu alt, um noch was dazu zu lernen…

    Und: Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten…

    Um weitere Fragen vorab zu beantworten:

    1) Die kleine britische Flagge bei „Safari“ ist mein Mauszeiger (im Original ist der animiert/gif und „weht im Wind“ – aber das bringt der Screenshot nicht rüber – leider)

    Ja, man kann damit gut zielen, und ja, manchmal verdeckt er ein bisschen Text – aber so selten, das mich das nicht stört. Jedesmal, wenn ich ihn sehe, bin ich heilfroh, die ach so „herrlich schönen“ Systemmauszeiger aus Redmond nicht zu brauchen (Ich nehme mal an, du weißt, welche Firma da ihrem Hauptsitz hat…kleiner Hinweis: sie fängt mit „M“ an…)

    2) a)Liste der Programme in Rocket Dock (oben, von links nach rechts)

    FF3, Opera, Flock, SRWare Iron, Safari, T-Online Browser, Seamonkey, Thunderbird, RSS Bandit, FeedDemon, „Papierkorb“ (bei mir: Ablage{P}), Arbeitsplatz (die technische Uhr), externe Festplatte E:, Personal BackUp (der Grimmige…), Bild-Dateien, Downloads, Hugo´s (Unterordner von eigene Dateien), Spybot, QuickDic (der Pinguin), > Desktop, WMP 11. GOM Player, Media Player Classic, Winamp, Nexus-Radio (der „doofe“ Vogel…), Miro.

    2)b) Object Dock (links, von oben nach unten)

    Joost (der Kuhkopf), Livestation, TVUPlayer, audialsTV, Zattoo, TuneUp Utilities 08, OpenOffice 3.0, Notepad++, TreeSize Free, CCleaner, XnView, IrfanView, Snagit 7.2.5 (für Screenshots…), Jing (dito), IcoFX, IconKingXP, SuperFinder, Locate32, mit dem kleinen schwarzen „Adium“ kann man die Taskleiste ausblenden (ist en kleines Prog von PC-Welt) – glaub ich…

    Die Icons/Symbole habe ich sehr individuell gestaltet – was mir im Original nicht gefällt, fliegt gnadenlos in „Ablage{P} – manche der „neuen“ Icons haben irgendeinen Bezug zum jew. Prog., manche gefallen mir einfach nur gut.

    Da ich den Computer allein benutze, brauche ich da keine Rücksichten zu nehmen.

    Und für den Fall eines überraschenden Besuchers (vielleicht kommst du ja vorbei…) – der hat ja sicher einen Mund zum fragen.

    Jetzt muss ich aber aufhören – sonst hat Caschy ja keinen „Platz“ mehr auf der Seite – außerdem würden mir beim weiteren Schreiben evtl. die Finger weh tun (Denken kann ich nämlich viel schneller und besser als Tippen…)

    Wenn du mehr/ausführlicheres wissen willst (oder einen „großen Screenshot“) – ich riskiere? mal hier eine meiner E-Mail Adressen zu hinterlassen:
    xxxxxxxxxx@t-online.de

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.