Chromecast startet offiziell in 11 Ländern, natürlich auch in Deutschland

Heute hat Google offiziell den Start des Streamingsticks Chromecast bekannt gegeben, 11 weitere Länder haben nun Zugriff auf den Stick, neben Deutschland dürfen sich auch Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, die Niederlande, Norwegen, Spanien und das United Kingdom auf den Stick stürzen. Bei uns in Deutschland ist der Stick bei Saturn, Media Markt und Amazon (zum Zeitpunkt dieses Beitrags um 05:50 Uhr war die Seite noch nicht freigeschaltet) erhältlich, man kann aber im Google Play Store zuschlagen, dort kostet der Stick 35 Euro plus 3 Euro Versand.

chromecast

Google teilt mit, dass 3000 Entwickler bereits für Chromecast entwickeln und dass immer mehr mit Chromecast passieren wird: „You’ll soon have more TV shows, movies, videos, sports, music and games to choose from.“. Und nun lieber Leser – mach doch mal kurz an der Umfrage mit: kaufst du dir einen Chromecast? Falls ihr euch einen kauft und Einstieg in die Thematik benötigt: ich habe in den letzten Monaten zahlreiche Apps vorgestellt, die nützlich für den Streamingstick sind, wie zum Beispiel MediaThek Cast. Und wer basteln möchte, der kann sich mit Chromecast sogar mit einer kleinen Hardware-Investition sogar einen drahtlosen Lautsprecher basteln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

59 Kommentare

  1. Gestern abend kam die versandbestätigung von amazon. Das ist schon der 2 im haus ^^

  2. Geniales kleines Teil ist das. Hätte ich nicht schon einen würde ich auf jeden Fall einen kaufen. Die gestern vorgestellte MediThek cast App ist wirklich super. Daumen hoch.

  3. Wann merken die Entwickler eigentlich mal irgendwann, dass nicht immer ein WLAN Netz verfügbar ist? Wird Zeit, dass Ad-hoc Verbindungen bei sowas Standard werden…

  4. Seltsamerweise findet die Suche bei Amazon noch nix, weder Chromecast noch Google Chromecast führen zu einem Ergebnis, sonst kann man die Artikel doch auch immer schon vorher finden? Skandal! Ich verlange den sofortigen Rücktritt von …

  5. Hat einer Informationen über die Verbreitung bei MediaMarkt? Ist das flächendeckend oder nur ausgewählte Märkte? Solche Mitteilungen sind finde ich immer schwierig, denn auf den Seiten von MediaMarkt selbst gibt es häuftig keinerlei Werbung/Ankündigungen davon und man weiß nie, ob der Markt jetzt was auf Lager hat oder nicht.

  6. Ich werde mir keinen kaufen. Das Potenzial von dem Gerät sehe ich auch aber noch erfüllt der WD Live TV Mediaplayer meine Anforderungen besser. Wobei auch das Gerät etliche Macken hat. Aber man kann mit denen Leben wenn man sie kennt.
    Ich persönlich setze große Hoffnungen in die neue Gemeration des Apple TV und hoffe, dass es damit auch endlich möglich sein wird die gängigen Videoformate direkt von einem lokalen NAS abzuspielen. Vorher kommt solch eine Box für mich nämlich nicht in Frage egal wie gut sie sonst noch sein mag.

  7. kann der Chromecast eigentlich CED? also reagiert er auf Fernbedienung-Funktionen via HDMI? das würde mich brennend interessieren.

  8. @onkeloki Du meinst HDMI-CEC? Unwahrscheinlich ..

    @Lutz Krause Den lokalen Markt raussuchen (oben auf der Seite) und dort anrufen, die freuen sich dort!

  9. „Zur Zeit nicht verfügbar“…schon wieder ausverkauft?

  10. elknipso
    Copy und Paste scheinen deine gebräuchlichste Tasten zu sein oder warum veröffentlichst du in jegliche Blogs dein selben Text?

    • @Harry
      Nur in die zwei, und zwar aus dem einfachen Grund weil es thematisch gepasst hat und mich die Meinungen und Kommentare interessieren. Nicht jeder der hier mitliest, liest auch dort mit, und umgekehrt.

  11. @matze jo CEC sorry. hmpf..

  12. Klärt mich mal bitte kurz auf, weil ich bei dem ganzen Hype nicht mehr klar denken kann:
    Es kommt doch genau aufs Gleiche raus, als wenn ich mein Notebook via HDMI-Kabel an den Fernseher anschließe, oder?

  13. Black_Eagle says:

    @Bert:
    Nein, du kannst viel weniger damit machen. Aber dafür ohne Kabel 🙂

  14. Ja Black_Eagle in dem Fall aber weniger mit dem CC – oder was kann der mehr als ein Notebook?

    Ansonsten macht aber das ohne Kabel den Unterschied und man kann ja auch viele Dinge über Tablet/Phone streamen bzw steuern.

  15. Apple und andere Formate? Der war gut 🙂
    Interessant wäre ob der Amazon Stick offen sein wird für externe Streamingdienste oder zB YouTube wie bei Chromecast. Denke aber, dass amazon das nicht zulassen wird.

  16. Laut technischen Daten im Google Play Store ist der Chromecast CEC kompatibel.

  17. @elknipso: apple tv und streaming aller Formate vom NAS?? Vergiss es… Da können wir nur auf ein Jailbreak hoffen… (den es bis heute nichtmal für die aktuelle Generatation des Apple TV gibt)

  18. Kleiner Hinweis für alle, die Chromecast beruflich bestellen: Wer bei Google Play bestellt, erhält den Stick von einer Rechnungsadresse in Irland. Der Vorsteuerabzug ist damit ausgeschlossen (immerhin rund 19% …). Besser bei einem Händler im Inland kaufen.

  19. Black_Eagle says:

    @Matze.B: Natürlich kann man weniger mit dem CC machen.
    Sollte auch genau so rüberkommen.

    Aber ich bin immer noch am überlegen ob ich mir so ein Gerät mal zulege. Kostet ja nichts.
    Wobei ich die Preisgestaltung von MM/Saturn immer wundert. Wenn die sogar über Preisempfehlung (ja, Emfehlung, ich weiß..) verkaufen und es Leute da kaufen -.-

  20. Zur Info: bei Amazon kostet der Spaß auch 35€ und ohne Versandkosten.

  21. Jetzt auch bei Amazon online (9:29 h)

  22. Eben im Saturn geholt 35€ 😉

  23. Via Partnerlink bestellt 🙂 Mal gucken, was der kleine so kann. Warte ja schon ewig sehnsüchtig!

  24. Dann könnt ihr ja jetzt alle QuizCast spielen 😀
    http://www.quizcast.de

  25. @elknipso: Apple und Standard-Videoformate? Haha, dann hoff mal schön weiter.

  26. Herr Hauser says:

    Habe mir online bei Media Markt (Versandkostenfrei) mal einen bestellt.

  27. Habe ChromeCast soeben beim hiesigen Saturn-Markt mit Hinweis auf den Amazon-Preis (35 Euro) für 35 Euro gekauft.

  28. Heute früh im Google Play Store bestellt. Ja, nicht versandkostenfrei. Bin aber mit dem Service von Google sehr zufrieden. Mal schauen, was das Ding kann und wie die Weiterentwicklung aussehen wird.

  29. Na dann werde ich nacher mal beim MM meines Vertrauens vorbeischauen, wenn der Spaß dort auch 35,- kostet. In Mainz sogar lagernd 🙂

    Neue Nahrung für den Geek 🙂

  30. Kann mir jemand von den jetzigen Besitzern sagen, ob die übertragenen Tabs aus Chrome, nur initial geladen werden, oder ob die auch auf eingaben (Scroll,kicl, usw.) reagieren und das auch darstellen, bitte?

    Würde mich für Präsentationen von Webseiten am TV echt mal interessieren.
    Habe bisher nichts darüber gefunden, oder einfach nur falsch gesucht.

    Danke

  31. Mich interessiert mehr, wie CC mit Streaming aus dem Browser arbeiten kann. Unterstützt CC auch Flash oder andere Plugins, die zum Anschauen von Filmen notwendig sind. Z.B. schaue ich Fernsehen mittels VPN über Wilmaa, Zattoo CH. Wird das auch untersützt?

  32. Laut Zentrale des Media Markt Mainz soll man in der Filiale erwähnen, dass der Chromecast bei MM Online 35,- kostet dann bekommt man ihn ebenfalls zu dem Preis, da er laut der netten Dame im System mit 39,xx drin steht. Ich bin gespannt. Habe mir mal die MM Online Seite ausgedruckt. Ansonsten kaufe ich ihn eben bei Amazon 😛

  33. Ich werde mir den chromecast nicht kaufen. Ich kann bereits jetzt youtube und co an meinen lg tv per smartphone übergeben. auch das koppeln von gmusic über „cast to upnp“ klappt wunderbar. Mein pc ist per hdmi mit dem Tv verbunden, dass heißt ich kann alle Inhalte am PC sehen und nicht nur Chrome Tabs 🙂
    Im Prinzip ein cooles Teil aber für mich überflüssig.

  34. @Manuel
    Der streamt den Tab kontinuierlich mit ca. 1s Verzögerung. Alternativ kann man den gesamten Screen spiegeln. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, dies auf EINEN Screen einzuschränken. Bei mir werden beide Screens als ein großer zusammengefasst. Falls hierzu jemand einen Tipp hat… nehme ich gerne 🙂
    Für Präsentationen aus G-Docs soll es wohl eine spezielle Lösung geben.

    Ich habe mir gestern den Stick für 40€ beim Saturn geholt. Dank Tiefstpreisgarantie hole ich mir morgen die 5€ zurück (der Laden luiegt auf dem Weg, sonst würde ich den Aufwand nicht betreiben).

  35. Fragen:
    1.) Reicht dem Chromecast der Strom aus einer USB-Buchse, die am TV ist? Oder braucht’s unbedingt ein Netzteil?
    2.) Kann man beim Chromecast einen Proxy/VPN/…. eintragen, damit man z.B. eine US-IP kriegt und Services wie Pandora nutzen kann?

  36. Rennsemmel says:

    @Straycat: 1: Der Strom aus der USB-Buchse reicht. 2: Nein man kann keinen Proxy oä eintragen und die DNS-Server sind auch fest eingestellt. Wir haben das über unseren Router gelöst, und gaukeln darüber dem Chromecast eine US-IP vor damit wir Netflix nutzen können.

  37. @josch
    Danke für die Info. Mit dieser minimalen Verzögerung würde ich wohl leben können.

  38. Schade, dass man das nicht im Google Play Store via Handy kaufen kann, habe noch 43,53 Euro auf einem Guthabenhandy die ich gerne damit verballern würde 🙁

  39. @rennsemmel: Danke. Schade, dass kein VPN geht … ich hab ’ne Fritzbox und wüsste nicht wie ich das damit lösen sollte.

  40. Eine Unterstützung für Amazon Instant Video (auf dem Kindle Fire HD) wünsche ich mir, aber denke ich werd mir einen kaufen.

  41. War gerade beim Saturn. Der ausgezeichnete Preis lag bei ca. 40€, mit Verweis auf den Saturn Online Shop habe ich den Chromecast dann für 35€ bekommen. Danke für den Tipp in den Kommentaren.

  42. Hier ist der Kran. Wie gut funktioniert das Streamen von Flash-embedded Tabs (kein YouTube) mit Chromecast?

  43. @Rennsemmel: Welchen Dienst nutzt ihr dafür? Was bezahlt ihr? Ist Netflix schon nativ auf dem Stick vorhanden? Oder brauche ich dafür ein US Google-Account?

    Ich nutze Netflix momentan auf dem Nexus 7 und meiner Xbox 360 jeweils über unblock-us. Bisher hatte ich die DNS Adressen immer für jedes Gerät einzeln vergeben, würde es dann aber fest in die FritzBox eintragen.

  44. btw. der Stick unterstützt so halb CEC – er reagiert z.B. nicht auf die Fernbedienung (dafür hat man ja aber eh Das Mobile Geräte in der nähe). Dafür signalisiert er dem TV aber das nun was kommt wenn man in einer App das den CC auswählt. Bei mir springt dann der TV sofort um. da CEC aber implementiert ist (nicht so wie bei der XBOX 360) kann da ja durchaus noch was per Firmware kommen.

    @Björn, ja Guthaben über Karten oder Gewinnspiele sind nicht für Hardware nutzbar.

    PS: Watchever hat heute auch direkt die App mit Chromecast Support raus gebracht, für Leute mit alten TVs sicherlich interessant.

  45. @Dennis, ich wüsste nicht wie du das über die FritzBox machen kannst.
    im CC sind die Google DNS Server fest eingetragen, daher müsstest du in der FritzBox das Routing dieser DNS Server umbiegen.. Wahrscheinlich dann nur über Freetz möglich.

  46. Rennsemmel says:

    Die Netflix-Apps für iOS und Android unterstützen das Streamen an den Chromecast. Auf dem Chromecast muss da nichts mehr gemacht werden.

    Um an die Netflix iOS-App zu kommen braucht man eine (zusätzliche) US-Apple-Id. Die Netflix Android-App kann man sich am Rechner aus dem Playstore laden und dann das apk von Hand installieren. Für beide Fälle habe ich jeweils Anleitungen im Netz gefunden.

    Unsere Fritz.Box reagiert auf die im Chromecast verwendeten DNS-Server IP Adressen und löst dann die Anfragen selbst über unblock-us auf. Wie das allerdings genau in der Fritz.Box konfiguriert ist weiß ich leider nicht.

  47. Nachtrag von mir: Auch gleich mal in den MediaMarkt gegangen und direkt mal dafür gesorgt, dass der Preis auf 35€ gesenkt wird wie online. Jetzt weiß ich btw auch mal, wie schnell man bei MM die Preise mal eben ändern kann^^
    Leider kann ich aus wichtigen Gründen in den nächsten Tagen nicht ausführlich testen, aber die Grundfunktionen brauchen ja auch nicht getestet zu werden…

  48. @b2un0: Die Vergabe von DNS Serveradressen in der FritzBox 7390 ist kein Problem (Internet/Zugangsdaten/Reiter „DNS Server“). Die von unblock-us unterstützten Services (z.B. Netflix oder Hulu) werden damit in Deutschland nutzbar. Ich habe das jetzt seit einer halben Stunde so laufen. Es ersetzt natürlich keinen Proxy, der einem eine US IP zuteilt.

    @Rennsemmel: Magst Du noch einmal nach den Anleitungen suchen? Im Playstore bekomme ich keinen Zugriff auf die APKs… die muss ich mir immer von anderen Quellen besorgen. Momentan läuft bei mir Version 3.1 und das Cast-Symbol oben rechts fehlt.

    Hint: Laut Amazon bekomme ich morgen meinen Chromecast 😉

  49. @Dennis, ja schon klar, ich hab bei mir in der Box schon ewig die Google DNS Server da die von KD regelmäßig extrem langsam sind. Das hilft ja aber nicht wenn im CC die DNS Server fest hinterlegt sind, damit werden die der BOX ja einfach ignoriert. Daher müsste man direkt per iptables die Abfragen an die hinterlegten DNS-Server vom CC umbiegen.

  50. Eben beim Saturn Regensburg gewesen… wollte etwas die lokale Wirtschaft unterstützen.
    Preis wird nicht auf die 35 gesenkt…. trotz Möglichkeit direkt online zu bestellen und sofort hier abzuholen.

    Aber man könnte mir den Wahnsinnsdeal machen und ich müsste dann nur 37 zahlen.

    Saubere verarsche. Dann lieber Pickerund Packer ausbeuten und bei Amazon bestellen

  51. Hat noch jemand das Problem, dass der Stick ab und zu einen leisten Piepton von sich gibt? Ist komischerweise nicht immer. Manchmal geht es weg wenn man ihn neustartet oder TV aus- und einschaltet.

    Kann es evtl. an nicht 100% Spannung liegen (habe ihn über den TV-USB versorgt mit einem Verlängerungskabel)?

  52. Mich würde interessieren ob man mit Chromecast zukünftig auch den Bildschirminhalt von Android Geräten auf den TV spiegeln kann (Miracast / Screen Mirroring / AirPlay ; Samsung S3/S4/S5 und Tab3/Tab4). Am interessantesten scheint der Belkin Miracast Stick zu sein. Oder man nutzt einen Android Mini PC mit Miracast z.B. amazon HiSilikon T-R42 II. Aber die Billig Miracast Dongles scheinen nicht gut zu sein. Ich glaube da muss man noch auf neue Markenprodukte warten. Apple AirPlay funktioniert gut. Ich würde mir das Mirroring auch für Android Geräte wünschen!

  53. Nabend, gibt es eine Schnittstelle an die ich Chromecast anschließen kann wenn mein Fernseher keinen USB Anschluss hat?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.