Chromecast mit Google TV (HD) 2022 offiziell vorgestellt

Google hat heute den neuen Chromecast mit Google TV (HD) offiziell vorgestellt, das Gerät ist ab sofort im Handel für einen Preis von 39,99 Euro erhältlich. Im Grunde ist zu den letzten Leaks keine neue Information mehr hinzugekommen, der neue Chromecast streamt in maximal 1.080p HDR und verzichtet auf die aktuellen Standards Wi-Fi 6 / Wi-Fi 6E oder Bluetooth 5.3. Als Farboption steht Snow White zur Auswahl. Laut letzter Informationen soll als SoC der Amlogic S805X2 herhalten, der dann auch die AV1-Decodierung beherrscht, aber in allen anderen Belangen ein erhebliches Downgrade gegenüber dem S905X3 des 4K-Modells darstellt. 1,5 GByte RAM sollen an Bord sein – das 4K-Modell bietet 2 GByte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Wow, dafür 39,99€?

    • UVP Wird sicher oft genug für 19,95 € irgendwo angeboten werden und für einen älteren Flat TV ist das doch in Ordnung. Die Oberfläche von Google TV ist auch um einiges besser, als die von Fire TV-Produkten. Mir wäre das absolut wert.

    • Alejandrofefe says:

      Rechne doch Mal zurück.

      39,99 sind 33,61 netto. Dann willst du es vielleicht im Elektrofachmarkt deines Vertrauens kaufen, der auch etwas verdienen möchte. Zu dem muss es hin transportiert werden. Vorher wird es von China mit Schiff, Zug oder Flugzeug zu einem Großhändler nach Deutschland transportiert.
      Ich finde eine UVP von 39,99 dafür vollkommen in Ordnung. K.A. was der SoC, der 1,5GB Arbeitsspeicher und Gehäuse mit HDMI Port heutzutage kosten, aber eine Riesige Gewinnmarge würde ich hier nicht Unterstelle.

      • Das Ding kostet google in der Produktion inkl. aller Bauteile max. 2 bis 3 € in China. Da bleibt noch genug Marge für alle Beteiligten über, selbst bei einem Angebotspreis von 20 € bei Media Markt und Co.

  2. Kann man da auch was drauf installieren (wie Kodi) oder ist der Stick mehr oder weniger doof?

  3. Playstore ist mit dabei, kannst die Apps also normal laden…

  4. Ist da immernoch Android TV 10 drauf oder doch schon 12?

  5. Beim letzten Chromecast dachte ich.. ok 70 Euro ist recht teuer aber wenn es dann ordentliche Updates gibt und Fehler behoben werden…

    Ende vom Lied: Bugs wurden nicht behoben,.. kaum Verbesserungen.. Die Firmware bleibt so, wie es ursprünglich war. Da kann man auch einen Billigen noname Stick kaufen und braucht sich nicht ärgern, wenn der Hersteller schnell den nächsten Stick verkaufen will und nichts aktualisiert.
    Kann jedem nur empfehlen, einen Bogen darum zu machen.

  6. Wilhelm Onken says:

    Es überrascht mich auch wie wenig Wert Google auf seine Chromecasts legt. 40 bzw. 70 € für das 4k Model sind einfach zu teuer. Dann lieber den Fire TV 4 K Max im Angebot. Man hat zwar die unschönen Fire TV Menüs ganz am Anfang aber dafür mehr Leistung und es lässt sich auch alles installieren und über Shortcuts ansteuern…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.