Chrome: Version 90 verwendet bei Navigation über die Adresszeile standardmäßig HTTPS

Chrome wird ab Version 90 standardmäßig auf HTTPS setzen, und zwar auch dann, wenn man nur die HTTP-Seite über die Adresszeile anvisiert. Kleiner Reinholer: Bei HTTPS handelt es sich um die um eine Verschlüsselung erweiterte Version des Protokolls „HTTP“. Damit will Chrome Datenschutz sowie Ladezeiten verbessern. Wird eine URL ohne Protokoll in die Adresszeile getippt, so hat Chrome bislang zuerst auf die Seite mit HTTP, sofern vorhanden, geleitet. In Zeiten wo das Gros auf HTTPS setzt, soll das nun besser gehen:

Chrome wählt sich für URLs ohne Protokoll-Angabe automatisch über den HTTPS-Endpunkt ein. Eine Umleitung von HTTP auf HTTPS ist nicht erforderlich. Das versprochene Endergebnis: verbesserte Ladezeiten sowie Sicherheit und Datenschutz. Erst, sobald eine Webseite keine Unterstützung für HTTPS mit sich bringt, dann fällt man auf HTTP zurück. Dies fängt man durch die Abfrage des HTTPS-Versuchs ab.

Ab Chrome in Version 90 soll dieses Vorgehen auf dem Desktop und unter Android die Standard-Handhabe sein. Die iOS-Version von Chrome soll jene ebenfalls kurze Zeit später adaptieren. Ein erster Schritt in die Richtung, dass Chrome standardmäßig auf sichere Verbindungen setzt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wird spannend, was dann mit lokalen Adressen wie z.B. fritz.box oder speedport.ip passiert…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.