Chrome überholt den Firefox: nicht hier im Blog

Frische Statistiken. Google Chrome überholt den Firefox. Wenn man den Jungs vom StatCounter Glauben schenken mag.  Das ist das erste Mal, dass Chrome dies geschafft hat. Ganz knapp aber vorne. Damit ist Google Chrome aber nicht die Nummer 1 auf dem weltweiten Browsermarkt, denn dies ist weiterhin der Internet Explorer mit 40,63%. Chrome kommt mit 25,69% auf Rang 2, während der Firefox ,mit 25,23% den dritten Platz belegt. Ich hatte damals bei Erscheinen von Chrome ja schon geunkt, dass der Browser einen Raketenstart hinlegen würde, musste allerdings dafür jede Menge Kritik einstecken.

Wie immer hole ich auch eine Statistik aus diesem Blog hervor – wobei ich schon von vornherein weiss, dass der Internet Explorer hier nichts zu lachen hat. Dies liegt an der Tatsache, dass in den USA der IE häufiger benutzt wird, als in Europa, des Weiteren lesen hier eher die Firefox- und Chrome-Benutzer mit. Here we go, dass seid ihr im kompletten Jahr 2011:

(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Als Chrome kam unkte ich, dass aus dem ewigen Dritten ein ewiger Vierte werden würde. Bei dir ist (vermutlich wegen des relativ hohen Anteils an Apple-Nutzern) Opera sogar nur auf dem 5.

    Muss für die deprimierend sein, dass selbst nach der Kostenloswerdung so wenige das rote O nutzen.

    Mit meinem ersten Rechner (P1 100mhz, 32mb edoRam) war Surfen so schweine langsam, dass jedes % Optiomierung was gebracht hätte.

    Daher testete ich den „schnellsten Browser“ und bin nur deswegen nicht bei Opera geblieben und zu Mozilla gewechselt, weil auf meinem 14″ Monitor mit VGA-Auflösung der WerbeBalken einfach zu viel Platz kostete…

  2. IMO ist der Browser für Blogs und Foren mit langen Threads nicht zu gebrauchen. IE, Opera und Chrome geben eine Seite erst dann zum Scrollen frei wenn die Seite fast vollständig geladen ist. Das nervt. Mit dem FF kann ich sofort an die Stelle auf der Seite scrollen, von der ich weiß, dass ich da hin will, wenn der FF noch am Laden von Inhalten ist.

  3. @smk: 10% OSX-User.

  4. Das ist im Vergleich zu 0815 Webseiten viel;)

  5. „10% OSX Nutzer“

    Schön! Dann ist bald die kritische Masse erreicht . . . 😉

  6. Das hat Google nur den Latinos zu verdanken: in Südamerika ist Chrome sogar numero uno!

  7. Da habe ich doch gleich mal bei mir nachgeschaut und bei meiner Computerecke machen die Chrome-Nutzer gerade mal 8,70% (Platz 3) aus. Der Internet Explorer liegt mit 28,39% auf Platz 2 und Firefox holt sich mit 54,26% die Spitzenposition.

    Da sieht man sehr deutlich wie unterschiedlich diese Statistiken von Webseite zu Webseite sind, je nachdem wie sich die Besucherschaft zusammensetzt.

    Ich denke je weniger technisch das Thema der Webseite ist, desto größer wird der Internet Explorer Anteil…

  8. Platz 7 mozilla??? Noch vor seamonkey? glaub da faken ein paar ihre Kennung.

  9. Bei mit ist der IE einfach nur unten durch, zu viele schlechte Erfahrungen, wöchentliche News über weitere 20 sicherheitskritische Bugfixes – da muss noch sehr viel passieren damit ich den IE wider anfasse(außer zum Mozilla Download nach einer Neuinstallation des Betriebssystems)

    Allerdings nerven Chrome und Firefox in letzter Zeit auch ganz schön, viele Plugins funktionieren mit den immer schneller releasten Versionen nicht mehr richtig und müssen erst wieder angepasst werden. Chrome updated ungefragt und der Firefox nervt alle 20min dass ein neues Update vorhanden ist, welches ich aber noch nicht installieren möchte, da ich auf einige wichtige Plugins bei meiner Arbeit angewiesen bin.

  10. der beste browser ist und bleibt k-meleon. das sagt auch die tante traude.

  11. Wenn ich von meinem eigenen Nutzungsverhalten aus gehe, wäre der Chrome die Nr. 1. Ich nutze als 2. Browser den FF 8 und als 3 Browser den Opera. Der IE wird fast nie gestartet, nur bei Programmen die den Fest verdrahtet haben, was ich hasse. FF hat mit der 7 einen echten Geschwindigkeitsschub gemacht ist aber bei der 8 wieder eingepennt. Jegliche javascriptlastige Seiten, wie auch die Blogs, werden im Chromium(Linux) oder Google Chrome(Win7) einfach schneller geladen und reagieren einfach schneller. Beim FF bremst manchmal der Virenscanner schon die Darstellung der XUL Oberfläche aus. Gefühlt ist der Opera sogar noch schneller als der FF, aber der hat einigen Ballast den man nicht benötigt.

  12. Volle Zustimmung was Chrome und Firefox angeht.

    Ich habe zweitweise mal Opera getestet und war damit ganz zufrieden, aber die Speichernutzung war einfach das letzte. Ich habe immer viele Tabs offen und Operas Speichernutzung ging nach einigen Minuten locker auf die 2gb zu.
    Ich wollte danach ursprünglich Chrome nutzen, aber der kommt mit vielen Tabs nicht zurecht. Viele Tabs sind einfach abgestürzt, das Flash-PlugIn ebenso und manchmal sogar der ganze Browser. Ich hatte mir besseres erhofft, schade.
    Also zurück zu Firefox 10 (ich habe 5 Versionsnummern verpasst xD) und ich war wirklich überrascht, dass sich an der Performance einiges verbessert hat. Selbe Anzahl an Tabs wie in Opera/Chrome, aber nur relativ konstante 500-600 MB Verbrauch, einfach Top.
    Die Versions-Pusherei ist schon nervig, aber bei Firefox scheint sich wohl doch einiges zu tun. Übrigens werden Add-Ons in Firefox bald standardmäßig als kompatibel angesehen und werden nur dann deaktiviert, wenn der Autor das Add-On explizit als inkompatibel markiert hat. Das löst schon mal den größten Nerv-Faktor von Firefox-Updates.

  13. Bin ein gewohnheitstier, daher bleibe ich bei FF, jedoch ist Chrome die einzige nennenswerte Alternative. Renderenginea und JS-Engines sind nahezu gleich stark und im Erweiterungsbereich hohlt Chrome auch mit jedem Tag massiv auf.

    Opera ist zwar ein schöner Browser, der auch einige tolle Features bietet, jedoch im Kernbereich nur Mitläufer ist. Opera ist also teilweise seiner Zeit vorraus und teilweise ein stück dahinter, weshalb er nur bedingt massentauglich ist.

    In Deutschland haben sich ja in mittlerweile die Techis durchgesetzt, und jedes Kind lernt, dass der IE schlechter ist als FF und Chrome – nur bei vielen Firmen ist das leider noch nicht angekommen.

  14. Chrome hat Firefox einfach längst überholt, noch vor zwei Jahren hätte ich nicht geglaubt sowas mal zu sagen. Schon alleine das Tab-Verhalten ist um Längen besser. Modern browsers ship.

    So sieht’s auf meiner Seite aus: 52% Firefox, 31% Internet Explorer, 8% Opera, 4% Chrome, 3% Safari, 1% Mozilla

  15. @Metti:

    „…IE wieder anfasse(außer zum Mozilla Download nach einer Neuinstallation des Betriebssystems)…“

    Wozu denn das? Hast du deine Setups (z.B. eben von FF) nicht abgespeichert? Da fang´ ich doch nach einer Neuinstallation nicht umständlich an, runterzuladen…

    Beim ERSTEN Mal, da hab ich das auch gemacht – aber da hatte ich a) „nich viel Ahnung“ und b) überhaupt kein Backup…

  16. @juergenhugo
    wenn die setup datei von einer alten version ist, muss man sowieso updaten … also gleich die neuste version laden.
    aber da hat jeder seine eigene technik.

  17. Ich habs auch mal mit Chrome probiert, aber da fehlen noch so viele Addons/Plugins wie beim Firefox…

  18. @xeno:

    Ne, ne – ich halte die Setups schon aktuell, wenn eine neue Version kommt, dann kommt die auch ins Backup.

    Ich hab bei Neuinstall eh´genug zu tun, weil ich soviel ändere – deswegen mache´ich das prinzipiell.

  19. Ah, hier tummeln sie sich wieder, die Neuinstaller. Was für eine Zeitverschwendung 😉

  20. Ah – ein Michael, der rausgefunden hat, wie man nie mehr installieren muß! Haste einen Link zum „Wissen“? :mrgreen:

  21. An den Link komm ich gerade nicht ran, muss erst einen Browser installieren. 🙂

  22. Mein Shop entia.de ist absolut unverdächtig, technologie-affine Menschen anzuziehen. So sieht es aus:

    Firefox 45.41%
    IE 38.54%
    Chrome 7.25%
    Safari 6.51%
    Opera 1.56%

    Prompt findet man Chrome kaum noch. Ich glaube, dass Firefox gerade erst noch im Begriff ist, die „Normal-user“ zu erreichen.

  23. Fuer mich sind die 2 besten Browser FF und IRON und seit Jahren fest in Gebrauch. IMHO: FF ist sehr schnell und flexibel. Iron ist schneller wie Chrome, aber Top-Sicher, ohne Compile-Flags und mit Adblocker integriert. Beide gibts als Portable!

  24. Wenn ich eine Statistik richtig „vorbereite“, beweis´ich damit auch, das Caschy ein Fan von Borussia Schalke ist… 😛

  25. Grade mal kurz geschaut, auf der erstbesten seite (google) die mir sagt welchen browser ich nutze heist es safari…
    Faszinierend was Iron mit solchen Tests macht..
    Ich denke so etwas verfälscht sehr schnell auch mal die Statistik, wenn manche Browser nicht als solche erkannt werden…

  26. Ludolf Rudolf says:

    „10% OSX-User.“
    Kein Wunder, bei all dem Windows-Schmonsens, der hier vorgestellt wird ;->
    Dennoch danke!

    Im Übrigen benutze ich FF, weil es der einzige Browser ist, bei dem *ich* entscheiden darf, welche Daten ich wen zur Verfügung stellen. Alle anderen sammel ja prinzipiell und würden nicht immer mehr Stimmen laut, wegen dem ganzen Datensammelwahn, würde es noch nicht mal irgendwo (z.B. auf Seite 84 der Nutzungsbestimmungen in 6 Punktschrift, hellgrau) erwähnt werden.

  27. Hm… Alles fragwürdig. Aber vielleicht kommt es darauf an, welche Zielgruppe man hat als Webmaster. Meine Statistik:

    Feuerfuchs -> 84,24%
    Chrome -> 4,82%
    Internet Explodierer -> 3,3%
    Dann kommen noch 14 andere Spartenbrowser.
    Ganze 0,82% bekam der Browser namens „Unbekannt“.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.