Chrome to Mobile Beta sendet Webseiten an das Android-Smartphone mit Chrome

Nach der Veröffentlichung von Google Chrome für Android gab es gestern passend noch eine News, die fast untergegangen wäre. Chrome to Mobile Beta ist eine Erweiterung für Google Chrome, mit der ihr Seiten von eurem Desktop-Chrome auf das Smartphone beamen könnt. Dies war früher auch mit der Erweiterung Chrome to Phone möglich und der entsprechenden App auf der Gegenseite.

Chrome to Mobile Beta ist eine Erweiterung aus dem Hause Google und setzt Chrome auf dem Desktop und Chrome für Android voraus. In der Adressleiste einfach das kleine Smartphone-Symbol anklicken, Gerät auswählen, auf dem die Seite landen soll, fertig. Außerdem kann, sofern man mehrere Geräte besitzt, ausgewählt werden, auf welchem Gerät die Seite landen soll und ob diese offline verfügbar sein soll. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. „Dies war früher auch mit der Erweiterung Chrome to Phone möglich und der entsprechenden App auf der Gegenseite.“

    das geht bei mir heute noch 😉

  2. Sweeeet!
    Endlich alles von Google und nicht von Drittanbietern.

    Das soll nicht heißen, dass Chrome2Phone oder ChromeMarks (Bookmark Sync) schlecht wären, ganz im Gegenteil. Aber alles aus einer Hand ist erstmal angenehmer.

    Allerdings ist Chrome zurecht noch eine Beta. Ist mir gestern 4 mal auf meinem GTab 10.1 mit ICS eingefroren bzw. schwarzer Bildschirm. App killen und neustarten war dann angesagt. Aber ich freue mich schon drauf, wenn alles richtig funktioniert. Besonders das „offene Tabs“ Feature find ich nice! Ich glaub ich sollte doch mal auf den Developer-Channel von Chrome wechseln.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.