Anzeige

Chrome Remote Desktop: Kostenlose Fernwartung

Fernwartung von einem zum anderen Chrome-Nutzer. Seit Jahren möglich, doch aus meiner Beobachtung heraus nicht oft im privaten Umfeld genutzt. Da greift man immer noch gerne zu TeamViewer oder auch AnyDesk. Dennoch möchte ich den Chrome Remote Desktop mal wieder erwähnen, denn bekanntlich schiebt Google die Chrome-Apps ins Aus, was neue Herausforderungen und Lösungen erfordert, auch beim Chrome Remote Desktop.

Hier benötigen Menschen, die Unterstützung anfordern, zukünftig die neue Erweiterung und eine Helper-App, die automatisch zum Download angeboten wird, wenn man die Erweiterung installiert. Hat man dies erledigt, so geht eigentlich alles ziemlich schnell.

Über die Webseite des Chrome Remote Desktop kann ein Hilfesuchender einen Code generieren und an einen Helfer übermitteln. Dieser kann dann via Webbrowser eingreifen. Er benötigt keine Helfer-Applikation, nur den Chrome-Browser mit Nutzeranmeldung.

Das fernzuwartende System wird im Browser geöffnet und der Helfer kann sich dann frei bewegen, seinem Gegenüber helfen. Der Helfer kann im Browser unten rechts im Menü noch die Optionen aufrufen. Hier lässt sich der ferngewartete Rechner beispielsweise im Vollbild darstellen.

Es lassen sich aber auch Tastenzuordnungen konfigurieren oder Tastatur-Shortcuts ausführen. Trotz des Alters sicher eine der noch unbekannteren Lösungen, aber vielleicht eine, die ihr im Hinterkopf behalten wollt. Funktionierte in meinem Test recht gut, obwohl Google noch „Beta“ an den Dienst schreibt.

> Chrome Remote Desktop im Web

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Funktioniert bei mir einwandfrei zwischen chrombooks, desktop pc und android devices.
    Die ms remote desktop app ist oft grausig in der Konnektivität. Die beta pwa app sieht noch wie die chrome app store version aus. Wird aber sicher noch kommen

  2. Ganz tolle Sache und komplett für lau. Nutze es sogar um den PC von der Couch via Android fern zu steuern.

  3. Kannte ich nicht, immer den TeamViewer genutzt. Kann man ja mal ausprobieren.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.