Anzeige

Chrome Remote Desktop bekommt Aufnahmefunktion

Kurz notiert: Google bietet seit längerem eine Remoting-App an, sodass Chrome-Nutzer entfernte Rechner administrieren können. Die App, die es auch erlaubt von Android-Geräten auf Rechner mit Chrome (oder bald auch Chrome OS) zuzugreifen, bekommt bald neue Tricks beigebracht. Bereits jetzt befindet sich eine neue Variante der App in Entwicklung, die auch die Aufzeichnung des Bildschirms erlaubt. So kann in Bild und Ton festgehalten werden, was genau bei der Remote-Sitzung abgelaufen ist.

screenRecord

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ist doch super: Google hat eh schon alle meine Daten, dann können Sie mir ja auch gleich auf den Bildschirm kacken, ähhh gucken!

  2. Dieter Rittinger says:

    Tolle Neuheit……Wenn man sowas schon macht – und ob man will, daß google das macht, sei mal dahingestellt- muss man es auch richtig machen. Aufnahme revisions- und manipulationssicher auf dem Server des Kunden und nur für diesen verwertbar! Wie es die Online-Suite der INFINISYS schon immer gemacht hat!

  3. Dieter die bieten das kostenlos an? 🙂
    Und manipulationssicher gibt es nicht! Dem deutschen Gesetz genügend evtl. aber mehr auch nicht xD

    • Dieter Rittinger says:

      Die Aufzeichnungsfunktion ist kostenloser Bestandteil der „Enterprise Interaction Suite“ und dadurch u.a. sicherer dass die Aufzeichnung sofern so gewollt auf dem Server des Rechteinhabers passiert und nur von diesem per eigenem Schlüssel eingesehen werden kann. Verändert jedoch nie. Eigene Komprimierung, eigenentwickeltes Verfahren aus Deutschland.

  4. Dieter, was ist denn dein Problem bitte? Schonmal dran gedacht, dass ich Opa nicht alles dreinmal vorführen will? Dass der dann einfach das Video guckt? Man man, Hauptsache meckern, was?

    • Bin der letzte der eine Aufzeichnungsfunktion nicht zu Tutorialfunktionen nutzt! Nur wenn Funktionen, die andere schon längst (performanter/besser) umgesetzt haben, als neue Errungenschaft kommuniziert werden, ging es mir durch. Ich meckere auch nicht, sondern habe es schon besser gemacht. 45 Min. Aufzeichnung = ca. 10 MB Speicherbedarf.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.