Chrome OS: Ab sofort lassen sich ganze Google Drive-Ordner offline verfügbar machen

Die Community um Googles Betriebssystem Chrome OS ist sehr aktiv und beschert dem Unternehmen regelmäßig Feedback bezüglich neuer Features, schlägt aber auch immer wieder Neuerungen vor, die vielleicht mal in spätere Versionen implementiert werden könnten. So verhält es sich auch mit der Möglichkeit, ganze Ordner in Google Drive offline verfügbar machen zu können, um auch ohne Internetzugang auf die dort hinterlegten Daten zugreifen zu können.

Die Funktion wurde seinerzeit abgenickt und so zumindest im Beta-Channel veröffentlicht. Wie es bei der Marine heißt „aus Vorschlag wird Befehl!“, wurde eben jenes Feature nun auch in die öffentliche Version übertragen und kann von euch genutzt werden. Hierzu heißt es weiter, dass der offline gestellte Ordner auch in euren Linux-Container offline verfügbar bleiben soll.

Reddit

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Gibt es jetzt irgendwo das offizielle Chrome OS für PCs zum Download (und damit meine ich nicht CloudReady, wo ja einige Funktionen nicht gehen)?

  2. Aus der Praxis: auf meinem Acer Chromebook Tab 10 ist es bereits im Release Channel verfübar. Auf dem Acer Chromebook 514 und 15 (2017) über den Beta Channel ebenso.

    Auf nem Acer Chromebook Spin 13 bin ich über den Beta Channel zwar bereits auf 73, aber die Funktion steht im Menü noch nicht bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.