Anzeige

Chrome OS 86 bringt runde App-Icons

Google ist schon länger dabei, Chrome OS nach und nach an Android heranzurücken und das Erlebnis von beiden Plattformen so nahtlos wie möglich zu machen. Mit der aktuellen Canary-Version von Chrome OS 86 setzt Google nun eine Änderung um, die keine Revolution ist, jedoch für Konsistenz sorgt und schon etwas länger in Planung ist. Es geht um runde Icons.

Bisher sieht man je nach App entweder ein rundes Icon, ein Rechteck oder was auch immer der Entwickler gerade im Sinn hatte. Bei Stadia ist es beispielsweise ein stilisiertes rotes S. Chrome 86 wird – sollte der Entwickler kein rundes Icon in den Assets hinterlegen – aus dem Wildwuchs runde Icons zaubern. Alle gleich groß. Gefällt mir persönlich besser als das bisherige. Legt ihr Wert auf solche Dinge oder ist euch sowas relativ egal?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Genau das passiert auch demnächst bei macOS 11 Big Sur: App-Icons gibts nur noch quadratisch mit abgerundeten Ecken wie schon immer in iOS.

    Ich finde das sehr schade und einen Rückschritt. Konsistenz ist gut, aber sollte nicht zu Eintönigkeit führen. Ich fand es gerade gut, dass es eine Vielfalt an Icon-Formen gab. Ich fürchte, mit nur noch einer Form verklickt man sich auch schneller, da jetzt ein Differenzierungsmerkmal wegfällt.

    • Ich finds gut. Schliesslich hat man Formen direkt in den Icons. Außerdem kennt man die von iOS. Gutes Beispiel ist die Nachrichten-App. iOS: grün mit Sprechblase. macOS: blaue und weiße Sprechblase. Ein Grund warum ich die App auf macOS nicht im ersten Moment finde.

  2. Sowas sollte vom User anpassbar sein.
    Ich will selber entscheiden, ob ich runde Icons, eckige, abgerundete oder transparente haben möchte.
    Aber letztendlich ist mir die Performanz wichtiger als solche Kleinigkeiten beim UI.

    • Ganz meine Meinung. Genauso wie alle anderen optischen bzw. UI betreffenden Eigenschaften wie Anzahl der Icons, Abstände, Rastergrößen etc.
      Mit ein Punkt warum ich mit iOS nichts anfangen kann. Beim Androiden habe ich einfach viel mehr Freiheiten und kann meine Homescreens frei anpassen. Im Zweifel mit einem anderen Launcher.

  3. Ich finde es gut. Sieht einfach viel, viel aufgeräumter und ordentlicher aus. Auch in einer einheitlichen Form gibt es ja genug Unterscheidungsmerkmale bei den Icons. Ist auf iOS schon immer so.

    Bei einem ersten Switch auf Android vor vielen Jahren hat mich genau diese „unordnung“ gestört. Am Anfang war mir gar nicht so klar, warum alles so „unordentlich“ aussah, bis ich realisiert hab, dass es an den Formen der Icons lag. Nun ja, man kann sich ja abhilfe schaffen.

    Bei meinem Xiaomi Mi 10 mit MIUI ist auch alles standardmäßig einheitlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.