Chrome für Windows 10: Progressive Web-Apps sollen sich bald über die Systemsteuerung deinstallieren lassen

Wie man bei Androidpolice berichtet, könnten Nutzer der Chrome-Version für Windows 10 schon bald ein recht komfortables Feature verpasst bekommen, mit dem sich progressive Web-Apps (PWA) aus dem Browser problemlos über die Systemsteuerung von Windows 10 (sprich: Einstellungen > Apps & Features) deinstallieren lassen sollen. Jenen Eintrag gibt es unter anderem im Chromium Gerrit zu finden, außerdem verstecke sich die Funktion bereits hinter einem Flag, das sich in der Stable-Version von Chrome bislang noch nicht aktivieren lässt. Sobald das Feature für alle Nutzer freigeschaltet worden ist, könnt ihr also einzelne PWAs direkt über das System deinstallieren, und zwar genau dort, wo ihr auch eure anderen Programme und Dienste deinstallieren würdet. Laut Androidpolice arbeite Google mindestens schon seit Mitte 2019 an der Funktion, weshalb deren Veröffentlichung eventuell gar nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Also so wie bei Edge. Hätte nicht gedacht, dass Google mal was von einem Microsoft Browser abschaut. 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.