Chrome für Android: Update sorgt für Custom ROM-Kompatibilität

Über Googles Browser Chrome auf der Plattform Android hatte ich zu seinem Start ja berichtet. Der Browser läuft bislang nur auf Geräten mit Ice Cream Sandwich, also Android 4.0. Dies bedeutet, dass regulär die Verbreitung des Browsers gering sein dürfte. Doch natürlich gibt es technisch interessierte Menschen, die sich eine Ice Cream Sandwich-Version für ihr Smartphone besorgen und auf dieses flashen – der großen Android Community sei Dank.

Seit einem der letzten Updates war es aber Essig mit der Kompatibilität – Chrome wollte auf einigen Custom ROMs einfach nicht mehr laufen. Aber: das aktuelle Update sorgt dafür, dass alle Nutzer eines Custom ROMs wieder in den Genuss von Google Chrome unter Android kommen. Also: go go go in den ehemaligen Android Market, der nun Google Play Market heißt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. An sich ist der Browser ganz nett (hab n Nexus S – also schon seit geraumer Zeit Chrome). Kein Flash nervt.. und Chrome to Phone war irgendwie simpler (hab nicht weiter geguckt, wie das geht).

  2. Wenn ichs auf mein Milestone 2 senden lassen will sagt er nicht kompatibel…

  3. Auch mit dem Motorola Defy nicht kompatibel :/

  4. Habe auch ein NexusS mit 4.03 drauf. An sich, läuft Chrome sauber aber der Stock-Browser ist besser!

  5. Kompatibel ja, aber kein bisschen stabil 🙂 Könnte ich mir als Tablet Browser wunderbar vorstellen.

  6. Benutze ich nur noch, schön schnell und stabil
    Klasse Teil 🙂

  7. Bis Chrome dann irgendwann fürs iOS kommt vergehen weitere Jahre… Also irgendwie gefällt mir die Veröffentlichungspolitik von den Google Produkten nicht :/

  8. @Sarah

    Das wird niemals passieren. Apple lässt auf seinen Geräten nur die eigene WebKit Engine von Safari zu. Auch andere Browser aus dem AppStore müssen darauf zurückgreifen. Somit KANN es gar keinen Chrome für iOS geben (höchstens kosmetisch – aber dazu wird sich Google hoffentlich nicht herablassen).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.