Chrome-Erweiterung Screencastify nimmt Desktop, Apps oder Tabs als Video auf

Solltet ihr aus irgendwelchen Gründen einmal einen Screencast aufnehmen wollen, dann werdet ihr viele Lösungen finden, die dieses realisieren können. Sofern das Ergebnis nicht höchste Profi-Ansprüche erfüllen muss, sondern vielleicht nur für kurze Tutorials oder Beschreibungen genutzt werden soll, dann schaut euch auf jeden Fall die Chrome-Erweiterung Screencastify an. Mit ihr ist es möglich, Browser-Tabs, Anwendungsfenster (falls zum Beispiel nur Word gefilmt werden soll) oder den kompletten Desktop bei 10 Frames pro Sekunde zu filmen. Die erstellten Filme werden direkt im WebM-Format gespeichert, können aber auch direkt aus der Erweiterung heraus zu YouTube hochgeladen werden.

Bildschirmfoto 2014-02-13 um 15.17.01

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. interessanter Ansatz, leider zu wenig Konfigurationsmöglichkeiten:
    – Es werden beide Desktops aufgezeichnet, nicht nur der aktuelle (bei 2 Monitoren, getestet auf MacOS)
    – Bei Tabaufzeichnung werden neue Fenster ignoriert

  2. Sparbrötchen says:

    @Tobias
    Am Mac bist Du fein raus, für’s Nötigste, ganzer Bildschirm oder beliebiger Bereich, tut es der QuickTime Player.

  3. Chrome wird immer mächtiger! Gut, sehr gut das ist!…

  4. FastStone Capture 7.0 (!) bleibt konkurrenzlos, was das Verhältnis Qualität Dateigröße betrifft 🙁 . Und leider Payware…