Chrome: Ecosia kann nun als Standardsuchmaschine gewählt werden

Der Suchmaschinen-Anbieter Ecosia gibt bekannt, dass Chrome Ecosia nun weltweit als offizielle Suchmaschine hinzugefügt hat. So reiht sich Ecosia neben Google, Bing, DuckDuckGo und Yahoo als Suchmaschine ein, die in Chrome als Standardsuchmaschine gewählt werden können.

Seitens Ecosia zeigte man sich erfreut, da man bereits seit längerem forderte, dass Google alternative Suchmaschinen in Chrome fair präsentiert. Man erhofft sich dadurch eine gesteigerte Sichtbarkeit durch die starke Verbreitung und Bekanntheit des Chrome-Browsers. Ecosia lässt sich in Chrome mittels Erweiterung oder eben als native Standardsuchmaschine nutzen. Spätestens ab dem 17. März sollte die Option für Nutzer der aktuellen Chrome-Version ersichtlich sein. Für andere gängige Browser hat man ebenfalls ein entsprechendes Add-on parat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich bin großer Fan von der Idee von Ecosia und nutze die Suche auch in meinem Browser. (Natürlich dann ohne adblock)

    Mein großes Problem ist aber das 90% meiner Suchanfragen irgendetwas mit programmieren zu tun haben. Leider ist gerade in diesem Bezug die Ecosia Suche (Bing Suche) extrem schlecht im Vergleich zur Google suche. Am Ende nutze ich also meistens des Shortcut meines Browser um mit Google zu suchen.

  2. Was nützen mir die ganzen alternativen Suchmaschinen, wenn sie mir nicht das zeigen, was ich suche? Richtig, gar nichts. Dann kann ich das auch gleich bleiben lassen und nutze gleich Google.

    • Als ob man da findet was man sucht

    • Moin Rolf,

      Ecosia bietet aber auch die Möglichkeit mit einem einzigen weiteren Klick dieselbe Suche nochmal auf Google durchzuführen, wenn Ecosia keine zufriedenstellenden Suchergebnisse anzeigt. Ausserdem hat Ecosia schon sehr gute Ergebnisse, die für die meisten Fragen und Anwendungen reichen. Es ist praktisch also kein großer Umstieg von Google zu Ecosia, allerdings wird dafür das Geld aus den Werbeeinnahmen wesentlich besser genutzt und die Privatspähre geschützt.

  3. Habe noch nie was von Ecosia gehört. Wäre es nicht angebracht gewesen, erstmal einen Blog-Eintrag darüber zu verfassen wer oder was Ecosia überhaupt ist? 🙂
    (Zumindest könnte ich über die Suche nichts darüber finden…)

  4. Als Standardsuchmaschine kann man bei Chrome JEDE Suchmaschine einstellen.
    Bei vielen Chrome-Ablegern nervt, dass alle Suchmaschinen, die gefunden werden, erst mal in ne lange Liste geknallt werden. Es gibt auch keine Möglichkeit das für bestimmte Seiten zu unterbinden. Ausnahmen sind Opera und Vivaldi. Die erkennen beide andere Suchmaschinen nicht automatisch. Beim Vivaldi kann man aber neue Suchmaschinen sehr gut konfigurieren, während man beim Opera zwar neue Suchanbieter dazufügen kann, die allerdings nicht als Standardsuchmaschinen verwendet werden können.

    Beim FF ist das besser gelöst, weil man angezeigt bekommt, wenn ein Suchprovider existiert und man den manuell zu den Suchen dazufügen kann.

    Beim IE gehts auch nur manuell und beim alten Edge hatte MS schon den Unfug von Chrome übernommen.

  5. Der mit dem Aluhut says:

    JEDE zusätzliche Suchmaschine inst zu begrüßen!

    Schade ist, dass sich SEARX nicht verbreitet, da häufig SEARX-Instanzen gesperrt werden. So wurde aktuell kuketz-suche.de gesperrt.

    • Das Problem mit den öffentlichen Instanzen steht schon in der Doku. Wenn SEARX noch stärker verbreitet wäre, wäre es noch unbenutzbarer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.