Chrome Canary kann Webseiten ohne Internetverbindung anzeigen

Eine interessante Neuerung ist in der neuesten Canary Version von Chrome enthalten. Anstatt bei nicht bestehender Internetverbindung die übliche Meldung zu sehen, dass keine Verbindung hergestellt werden konnte, gibt es einen Button, der eine gecachete Version der Webseite anzeigen lässt. Das funktioniert natürlich nur, wenn man die entsprechende Seite auch vorher besucht hat, sonst kommt sie schlecht in den Cache.

Canary_Cache

Kann ganz nützlich sein, wenn auch sicher nur für spezielle Fälle. Bei statischen Seiten ergibt diese Funktion natürlich mehr Sinn. Bei ständig neuem Content hingegen, dürfte es ziemlich überflüssig sein, es sei denn man muss nur sehen, wie die Seite aussieht. Die Chrome Canaray Version könnt Ihr hier erhalten, sie lässt sich auch parallel zu einer Stable-Version von Chrome installieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. ein satz wäre gut, der erklärt was eine „canary“ version ist.

  2. Oder man benutzt schnell Google und bekommt die Ergebnisse ins Gesicht geworfen.

    Immerhin ist das ein TechBlog und kein RentnerBlog.

  3. Internetausdrucker says:

    Endlich kann ich mir das Internet herunterladen.

  4. Internetausdrucker says:

    Endlich kann ich mir das Internet herunterladen und später ausdrucken.
    http://31.media.tumblr.com/tumblr_mabe3221xI1ruzu1io1_250.gif

  5. Irgendwie immer noch langweilig – wenn Internet da, aber Seite weg, Google Cache mit der üblichen Warnmeldung oben – wenn Internet weg dann eben lokal, aber auch automatisch auf eine Ähnliche Ansicht wie Google Cache..
    Die Menschheit ist halt faul und wird immer fauler. Und bei dem auffälligen Hinweis wie ihn Google mit dem Google Cache Programm hat, wird es jedem auffallen, dass das nicht die echte Seite ist…

  6. Nein! Doch! Oh!
    Die Älteren unter uns kennen diese wahnsinnige Innovation noch von früher. Browser-Cache nannte man das. Damit könnte man Seiten beim zurückklicken ohne Ladezeit und ohne Datenkosten anschauen. Wurde so gegen 2005 abgeschafft. Schön, dass er wieder da ist.

  7. Diese Funktion gibt es schon länger… Glaube, sie auch schon bei Chrome vor einigen Wochen verwendet und in den Flags aktiviert zu haben. (weiß aber nicht, ob es unter Windows oder Linux war, jedenfalls ein Daily Built/unstable)

  8. @M
    Ja, die Funktion nutze ich schon ewig. Google hat vor kurzem das automatische nachladen von Tabs aktiviert. Da macht diese Einstellung Sinn wenn mit grad der Browser mit zig Tabs gecrasht ist. Einmal Browser neu starten, der Browser hängt sich auf und im ganzen Haus ist das Netz weg.

  9. Ich frage mich warum sie nicht einfach den Google Cache nutzen… „cache:“ vor die URL setzen und fertig.

  10. @fnkr: Dürfte schwierig werden, wenn keine Internetverbindung da ist. 😉

  11. Ist ja eine tolle Erfindung. Ich glaube, daß hat man mit den Netscape Navigator seit der ersten Version machen könnnen, was für gefühlte 15 Jahren war….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.