Chrome Canary und Dev für Android: Adresszeile wandert auf Wunsch nach unten

Chrome Dev Artikel LogoGoogle bietet seinen Chrome-Browser nicht nur für den Desktop als Beta-, Dev-, und Canary-Version an. Auch Android-Nutzer können sich die Versionen auf ihr Smartphone oder Tablet laden und so häufiger schon Funktionen nutzen, die erst später oder auch gar nicht in die Stable-Version einfließen. Eine neue Funktion wurde nun entdeckt, sie bringt die Adresszeile in den unteren Bereich des Browsers, wirft aber auch Fragen auf. Aktivieren kann man die Funktion über chrome://flags, ob man dies jedoch tun möchte, muss man selbst wissen, denn sie nimmt auch ein Stück des sichtbaren Bereichs auf einer Webseite.

chrome_adressbar

Aktiviert man chrome://flags/#enable-chrome-home und startet den Browser neu, befindet sich die Eingabezeile am unteren Rand des Browsers. Der Haken, der auch gleich zeigt, dass die Funktion noch nicht wirklich fertig ist: Oben, wo sich die Adresszeile normalerweise befindet, klafft nun eine Lücke. Davon abgesehen ist die Adresszeile aber leichter erreichbar, da bequem mit dem Daumen erreichbar.

Ob diese neue Platzierung nur ein Teil einer größeren Neuerung ist, ist unklar. Immerhin ist auch der Flag-Name mit „Chrome Home“ nicht unbedingt auf die Adresszeile beschränkt. Wird man wohl erst in den kommenden Versionen sehen, fertig ist das Feature ja noch nicht. Vorgemacht hat die Adresszeile im unteren Bereich des Browsers übrigens die mobile Version von Microsofts Edge Browser, bei diesem findet man auch die Steuerelemente am unteren Rand. Ergibt gerade mobil durchaus Sinn.

Verfügbar ist die Funktion sowohl in der Dev-, als auch in der Canary-Version von Google Chrome für Android.

Chrome Dev
Chrome Dev
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Streng genommen hat die mobile Veraion vom Internet Explorer es schon vor Edge vorgemacht

  2. Danke Sascha – jetzt kann ich neben Yandex auch Chrome produktiver nutzen. Das Seitennachladen nervt nur noch selbst in den Flags abgestell, wenn ein altes Tab ausgewählt wir wird immer neu geladen vom Zeitfaktor abgesehen kann ich mir das leider mit meiner Datenraten nicht au?erhaus leisten

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.