Chrome Beta für Android mit Verknüpfungen für Web-Apps

Die aktuelle Version 31 von Chrome für Android landet gerade im Betakanal. Sie bekommt gerade für Entwickler neue Möglichkeiten. So gibt es in Chrome 31 für Android die Möglichkeit für Entwickler von Web-Apps, die Apps auf dem Desktop anzupinnen.

Chrome-31-App

[werbung]

Bereits jetzt lassen sich Webseiten anpinnen, die dann aber ganz normal in Chrome geöffnet werden, die Web-Apps lassen sich dann aber in einem speziellen Fenster öffnet, welche den Chrome-Frame nicht nutzt.

Wer das Ganze ausprobieren will: einfach mal weight.aerotwist.com aufrufen und über das Menü auf dem Desktop anpinnen, dann über die Verknüpfung die App aufrufen. Fühlt sich ein wenig an, wie eine Packaged App von Google Chrome auf dem Desktop. Google teilt mit, dass diese Funktion unter Android funktioniert, nicht aber unter iOS.

Chrome Beta
Chrome Beta
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot
  • Chrome Beta Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Wer die besagte Chrome App Liste auf dem Desktop nutzen möchte, braucht lediglich eine Verknüpfung auf der Taskleiste erstellen, diese anheften und folgende Kommandozeilenparameter hinzufügen:

    –show-app-list

    oder

    –user-data-dir=“PFADzuCHROME\Chrome\Data\profile“ –show-app-list

    Resultat: http://www.pctipp.ch/fileadmin/media/bilder/artikelbilder/chrome_apps_desktop_liste.jpg

  2. Absurd, wie der Weg von lokalen installierten Apps wieder zurück zu Web-Apps geht…
    Am Ende ist uns das erste iPhone dann doch näher, als wir dachten. 😉